Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zukünftige Jurastudentin am verzweifeln
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Zukünftige Jurastudentin am verzweifeln
 
Autor Nachricht
Löckchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.08.2006
Beiträge: 2
Wohnort: Rödental

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 16:41:57    Titel: Zukünftige Jurastudentin am verzweifeln

Hey,

ich werde ab Oktober Jura studieren. Ich bin mir nur noch nicht sicher wo. In meiner engeren Auswahl stehen München und Passau. Ich wollte einfach mal nachfragen, ob jemand in Passau zusätzlich zu Jura die fachspezifische Fremdsprachenausbildung macht oder in München den integrierten Sudiengang deutsch-französisches Recht macht!? Und wenn ja, ob mir jemand einen der beiden empfehlen kann oder davon abraten würde?
Bitte um Antworten, denn ich bin fast am verzweifeln.
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 20:20:16    Titel:

Also, wenn du wegen so etwas schon am verzweifeln bist, würde ich dir vom Jurastudium abraten Wink

Die Fremdsprachenausbildung ist wohl das letzte was mich dazu bewegen würde, die eine oder andere Uni zu wählen. Das ist in deinem Studium wahrscheinlich noch unwichtiger als der Grundlagenschein. Entscheide dich nach anderen Kriterien zwischen den beiden Unis, die Sprachausbildung ist dann nen nettes Extra.

Zudem zweifel ich den wirklichen Nutzen an. Wenn du später als Anwältin viel Englisch reden musst, kommt das Vokabular ganz von alleine, zur Not reicht nen zwei Wochen Crashkurs. Es sei denn, du warst in Englisch nie besonders gut.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 20:27:56    Titel:

Ich sehe das etwas anders. Wenn man was mit Fremdsprachen machen will, sollte man auf jeden Fall danach gucken, WO da was Gutes angeboten wird! Fremdsprachen sind SEHR wichtig, v.a. wenn man nicht soein gutes Examen hat.

Es geht ja nicht darum, wie gut man es wirklich kann, sondern wie gut die Chancen sind, später einen Job zu finden. Und da muss man ggf. Zusatzqualis nachweisen. Und ich glaube, das meint der Verfasser... Um den späteren Nutzen geht es da wohl nicht so sehr.

Allerdings finde ich es zeitlich sehr schwer, überhaupt noch irgendwas mit Sprachen zu machen (mache es auch nicht, hab schon so genug zu tun). Von vielen weiß ich, dass sie es aufgegeben haben oder das andere Sachen drunter leiden.
Aber genauso kenne ich Leute, die positive Erfahrungen gemacht haben.
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 20:38:29    Titel:

Zitat:
Ich sehe das etwas anders. Wenn man was mit Fremdsprachen machen will, sollte man auf jeden Fall danach gucken, WO da was Gutes angeboten wird! Fremdsprachen sind SEHR wichtig, v.a. wenn man nicht soein gutes Examen hat.


Meiner Meinung nach zählt nur der Auslandsaufenthalt. Es kommt deshalb nicht darauf an was die Uni anbietet, sondern ob, wo und wie lange man im Ausland war. Kein Sprachprogramm an der Uni kann ein Jahr im Ausland ersetzen.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 20:46:20    Titel:

Pandur hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich sehe das etwas anders. Wenn man was mit Fremdsprachen machen will, sollte man auf jeden Fall danach gucken, WO da was Gutes angeboten wird! Fremdsprachen sind SEHR wichtig, v.a. wenn man nicht soein gutes Examen hat.


Meiner Meinung nach zählt nur der Auslandsaufenthalt. Es kommt deshalb nicht darauf an was die Uni anbietet, sondern ob, wo und wie lange man im Ausland war. Kein Sprachprogramm an der Uni kann ein Jahr im Ausland ersetzen.


ich seh das allerdings genau so wie pandur...was zählt ist der aufenthalt im ausland..das wird sehr gerne von firmen etc gesehen...
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 20:49:44    Titel:

Ich denke aber, das ist vom Verfasser gemeint gewesen, wenn sie von integriertem Studiengang spricht! Das klingt für mich nach Auslandsaufenthalt und Zusatzabschluss!

Und deshalb verstehe ich auch, wenn sie sowas sucht. Von mir war das übrigens auch so gemeint.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 20:55:06    Titel:

naja wenn sie in münchen mit dem deutsch franz- studiengang liebäufgelt ist das ja schon mitm auslandsaufenthalt verbunden..die gehen doch fr 2 jahre nach rankreich und machen da nen abschluss
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 21:02:25    Titel:

Ich meinte einen Auslandsaufenthalt. Ich dachte, das sei klar. Mir ist schon klar, dass es später keinen interessiert, wie viele Sprachkurse man an der Uni besucht hat (das kann man auch eh an jeder Uni). Ich denke, die Frage des Verfassers ging in diese Richtung und ich wollte mit meinem Beitrag nur sagen, dass ich es nicht richtig von Mark123 finde, wenn er hier was schreibt, dass sie sich um sowas keine Gedanken machen soll.

Es ist eben wichtig und wenn sie es doch versuchen will, dann soll sie das auch tun. Und wenn sie sich deshalb n Kopf macht, finde ich es auch richtig. Was soll da so ein Spruch wie: "Dann studier besser nicht Jura." auch wenns nur spaß ist. Ihre Anfrage ist doch völlig berechtigt.

Und daher finde ich es auch wichtig, auch die Fremdsprachenausbildung sich genauer anzuschauen, denn darunter fällt für mich auch und v.a. das Auslandsangebot (Zusatzabschlüsse und so).
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 22:31:54    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
Was soll da so ein Spruch wie: "Dann studier besser nicht Jura."


Weil es definitiv andere Dinge im Leben gibt, bei denen man "verzweifeln" kann. Ich finds nur immer etwas seltsam, wenn Leute noch vor dem Studium ankommen und Panik verbreiten. Das sind dann die selben, die später in der Bib neben einem sitzen und einen mit "haste schon gehört...." "der prof soll total streng sein..." "letztes Jahr sind 120% durchgefallen" zutexten.

Das ist ja jetzt nicht auf "Löckchen" bezogen, aber so "verzweifelte" Menschen können einem ganz schön zu schaffen machen. Ich habs jetzt schon fast 3 Jahre im Jurastudium ausgehalten ohne das ich jemals verzweifelt war Wink

Zurück zum Thema: Willst du denn später irgendetwas machen, das mit dem französischem Recht zu tun hat? Wenn ja, geh nach München. Wenn nicht, geh nach Passau. Aber wenn du ganz tief in dich reinschaust und merkst, dass du eigentlich garnicht so genau weißt was du willst: GEH IN DIE SCHEISS STADT, DIE DIR BESSER GEFÄLLT
Laughing
Dr.Thompson
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 75

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 22:51:52    Titel:

also das Müncher dt-frz Doppelabschluss ist sehr begehrt da es kaum Plätze gibt. Soll heissen da musst ab dem ersten Semester mit frz. Kursen dich anstrengen für und dann auchnoch das Glück haben reinzukommen. Ausserdem hast du immer frz. Muttersprachler bzw leute die schonmal nen Jahr in Frankreich waren als konkurrenz. Und wenn dus geschafft hast muss es wahnsinnig viel arbeit sein, schließlich machst du den frz. Abschluss für den Franzosen jahrelang studiern während du eigentlich mit deiner Examensvorbereitung beschäftigt genug wärst.
Wenn man das allerdings schafft musst du dir glaub ich keine großen gedanken über ne Arbeitsstelle machen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Zukünftige Jurastudentin am verzweifeln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum