Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Dauermagnet - Anziehungs - bzw. Abstoßungskraft berechnen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Dauermagnet - Anziehungs - bzw. Abstoßungskraft berechnen
 
Autor Nachricht
Atom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Aichach

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2008 - 20:08:58    Titel:

Das ist Blöd, ich weiss vom Magnet nur die Tesla und N45, aber A weiss ich nicht. Kann man A irgendwie durch die Tesla kriegen?
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2008 - 10:48:55    Titel:

Atom hat folgendes geschrieben:
Das ist Blöd, ich weiss vom Magnet nur die Tesla und N45, aber A weiss ich nicht. Kann man A irgendwie durch die Tesla kriegen?
Freilich kann man, Atom,
wenn man den Fluss Φ hat, dann gilt

A = Φ / B

oder um mit Dir zu sprechen: m² = Vs / Tesla = Wb / Tesla
Atom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Aichach

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2008 - 01:38:04    Titel:

Danke
danielcv
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2010 - 21:36:40    Titel:

Hallo,

wie wäre die Formel für die Berechnung der magnetische Flussdichte zwischen 2 rechteckigen Permanentmagneten, wenn ich die Magnet Maße kenne (länge höhe, breite) die Magnet Beschaffenheit N42, N52, etc. und den Luftspalt (Abstand) zwischen beiden kenne?
Die Magnete sind so angeordnet, dass sie sich anziehen.

Danke für Eure Hilfe !
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2010 - 09:48:48    Titel:

danielcv hat folgendes geschrieben:
wie wäre die Formel für die Berechnung der magnetische Flussdichte zwischen 2 rechteckigen Permanentmagneten, wenn ich die Magnet Maße kenne (länge höhe, breite) die Magnet Beschaffenheit N42, N52, etc. und den Luftspalt (Abstand) zwischen beiden kenne?
Die Magnete sind so angeordnet, dass sie sich anziehen.
Da müsste man noch wissen, daniel, wie der magnetische Kreis hinter den Magneten geschlossen ist. Mach doch mal eine Zeichnung bitte.
danielcv
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2010 - 13:26:23    Titel:

Hallo,

es handelt sich um zwei Eisenscheiben auf der die Magnente kreisförmig angebracht sind. (Es handelt sich um einen Scheibengenerator) Jeweils paarweise in eine bzw die entgegengesetzte Richtung gepolt.

Ich habe da eine Simulation mit dem Programm FEMM gemacht, wo ich die Flussdichte simulieren kann.

Mich würde aber die Formel interessieren, mit der ich die Flussdichte im Feld zwischen zwei gegnüberliegenden Magneten berechnen kann.

Hier das Bild der Simulation:

isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2010 - 14:27:48    Titel:

Wenn Du das Eisen oben und unten vernachlässigst, gilt für den Luftraum:

B = µo * Ho

Magnet N42, N52: Davon brauchst Du die Kennlinie B = Fkt(Hm), die nichtlinear ist.

Angenommen, der Streufluss wird vernachlässigt, brauchst Du noch die Länge Magnetdicke lm und die Luftspaltdicke lo.

Jetzt gilt: Hm * 2*lm = Ho * lo oder Ho = Hm *2*lm/lo

Oben eingesetzt ergibt das eine Gerade, die Du in die B = Fkt(Hm)-Kurve einzeichnest. Der Schnittpunkt ist Dein Arbeitspunkt.

Ist das klar genug dargestellt?
danielcv
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2010 - 14:56:43    Titel:

Hallo,

danke für die super Hilfe ! Jetzt ist schonmal etwas Licht ins Dunkle gekommen !

Habe aber noch etliche Fragen...

1- Wirken sich die Eisenscheiben positiv oder negativ aus auf die Flussdichte zwischen den Magneten? Sollte ja eigentlich positiv sein...

2- Wo bekomme ich die Kennlinien her ? Habe ein wenig gegoogelt und bin nicht fündig geworden.

3- Wie kann ich die Flussdichte B errechnen (villeicht eine Formel oder Funktion, auch in Excel machbar ?), ohne es graphisch ausführen zu müssen ( Zeichne Gerade in Kurve ein....)

Beste Grüße,
Daniel
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2010 - 15:23:47    Titel:

danielcv hat folgendes geschrieben:
1- Wirken sich die Eisenscheiben positiv oder negativ aus auf die Flussdichte zwischen den Magneten? Sollte ja eigentlich positiv sein...
Das Eisen verbraucht natürlich ein wenig von Deiner antreibenden magnetischen Spannung, Daniel, also negativ. Man kann das umrechnen in Luftspaltlänge, die man zur wirklichen addieren muss.
danielcv hat folgendes geschrieben:
2- Wo bekomme ich die Kennlinien her ? Habe ein wenig gegoogelt und bin nicht fündig geworden.
Hier sind einige Materialien angegeben:
http://www.vacuumschmelze.de/fileadmin/documents/broschueren/dmbrosch/PD-002_e_310807.pdf
Die genaue Kennlinie vielleicht von Deinem Lieferanten.
danielcv hat folgendes geschrieben:
3- Wie kann ich die Flussdichte B errechnen (villeicht eine Formel oder Funktion, auch in Excel machbar ?), ohne es graphisch ausführen zu müssen ( Zeichne Gerade in Kurve ein....)
Ja natürlich, Du musst nur die Kennlinie durch ein Polynom annähern (B=Fkt(H)) und statt der Kurve mit Deinem 'magnetischen Verbraucher' gleichsetzen.
Siehe obige Formeln.
Siehe auch hier:
http://www.fh-oow.de/fbi/we/el/eg/DOWNLOAD/Grundlagen/EG3/EG3_Kap_9_7_Kap_9_8.pdf
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2010 - 15:32:00    Titel:

Es gibt noch eine andere Möglichkeit, das Feld zu berechnen:

Du misst die Anziehungskraft.

Die Faustformel ist F in kp = (2*B in Tesla)² * Fläche in cm²
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Dauermagnet - Anziehungs - bzw. Abstoßungskraft berechnen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum