Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

durch falschaussage strafrechtliche ermittlung eingeleitet
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> durch falschaussage strafrechtliche ermittlung eingeleitet
 
Autor Nachricht
Gast01
Gast






BeitragVerfasst am: 03 Nov 2004 - 11:07:48    Titel: durch falschaussage strafrechtliche ermittlung eingeleitet

durch eine falschaussage wurde gegen meine person ein ermittlungsverfahren eingeleitet. die aussage des "opfers" gibt aber einen völlig und wahrheitlichen sachverhalt wieder. die anzeige selber ist aber unter vortäuschung falscher tatsachen und somit mit einer falschen aussage überhaupt erst aufgenommen worden.


meine frage, kann ich gegen den urheber der falschaussage strafantrag stellen?
Gast







BeitragVerfasst am: 03 Nov 2004 - 16:56:14    Titel:

Nach dem, was Du schilderst, sieht es nach einer falschen Verdächtigung aus. Der Straftatbestand ist kein Antragsdelikt, d.h. die Straftat wird nicht nur dann verfolgt, wenn ein Strafantrag vorliegt, sondern wenn die Ermittlungsbehörden Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Straftat feststellen.
Strafanzeige kannst Du aber stellen, dann fangen die Ermittlungsbehörden an zu ermitteln.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> durch falschaussage strafrechtliche ermittlung eingeleitet
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum