Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Au Backe, eine Kopftuchträgerin
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Au Backe, eine Kopftuchträgerin
 

Was tust/denkst du, wenn du eine Kopftuchtraegerin auf dem Campus siehst?
Schnell weggucken, bevor sie ihre grossen Brueder ruft!
8%
 8%  [ 9 ]
Eine normales Maedchen mit Stoff auf dem Kopf, was soll ich da gross denken?
39%
 39%  [ 40 ]
Wie hat dies nur auf die Uni geschafft? Kann die ueberhaupt Deutsch?
18%
 18%  [ 19 ]
Das arme Ding wird unterdrueckt.
17%
 17%  [ 18 ]
Wäre evtl. interessant mit ihr in Kontakt zu kommen.
14%
 14%  [ 15 ]
Stimmen insgesamt : 101

Autor Nachricht
hallo123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2005
Beiträge: 1900

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2006 - 13:35:19    Titel:

natürlich hast du ein recht darauf, akzeptiert zu werden! und ich finde, das sollte man auch nicht vom aussehen abhängig machen! du sollst dich auch ncith für deinen glauben rechtfertigen, aber es wäre dennoch schön, wenn du es wenigstens verständliuch machen könntest, dass andere dich auch verstehen können!

mfg
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2006 - 13:38:24    Titel:

wenn du mit kopftuch an einer deutschen uni herumläufst, gibst du den meisten deutschen non-verbal zu verstehen, dass du dich von ihnen distanzieren möchtest.
dein kopftuch verhindert also nicht nur flirts (was ja für ein mädchen, das nicht angeflirtet werden möchte wünschenswert sein mag), sonder auch sonstige soziale kontakte, mit leuten, die scheu haben, "andersartige" anzusprechen.
deine ersten kontakte werden also auf muslime beschränkt bleiben, was dazu führt, dass deine übrigen kommilitonen dich weiter meiden werden, weil sie angst von kulturell-bedingten peinlichkeiten haben, falls sie kontakt zu dir suchen. viele wissen einfach ncht, wie sie sich zu verhalten haben.
außerdem habe ich in meinem studiengang (bauingenieuswesen an der uni essen) die erfahrung gemacht, dass viele der kopftuchträgerinnen wirklich nur gebrochen deutsch sprechen. es gibt natürlich ausnahmen, aber die meisten deutschen wollen sich auch die eventuell sprachbedingten peinlichkeiten ersparen, und werden dich meiden.

als gegenbeispiel stell dir mal folgendes vor:
ich rasiere mir eine glatze, weil ich haare nicht leiden kann und trage pitbull-kleidung, weil ich sie schön finde.
automatisch werden mich alle für radikal halten, und mich meiden, gar angst vor mir haben, obwohl ich mit der rechten szene nicht am hut habe.


ich hoffe du denkst nochmal genau darüber nach, was dir in deinem leben wichtig ist, und findest die richtige entscheidung.
malaika
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2006 - 13:58:47    Titel:

daysleeper hat folgendes geschrieben:

als gegenbeispiel stell dir mal folgendes vor:
ich rasiere mir eine glatze, weil ich haare nicht leiden kann und trage pitbull-kleidung, weil ich sie schön finde.
automatisch werden mich alle für radikal halten, und mich meiden, gar angst vor mir haben, obwohl ich mit der rechten szene nicht am hut habe.


ich hoffe du denkst nochmal genau darüber nach, was dir in deinem leben wichtig ist, und findest die richtige entscheidung.


Danke für deine ehrliche Meinung.

Da ich null Ahnung von anderen Kopftuchträgerinnen und ihrem sozialen Umfeld habe, beschränke ich meine Außerungen auch nur auf mich.

Mit Leuten, die Scheu haben mit "Andersartigen" Kontakt zu haben, kann ich selbst nicht viel anfangen.
Da ich von 3 ehemaligen Klassenkameraden weiß, dass sie an der selben Uni wie ich studieren werden und ich mich mit einer von denen auch gut verstehe, werde ich wohl nicht den ersten Kontakt nur zu einem Muslim haben.
Aber auch wenn diese drei Leute nicht auf meine Uni gehen würden, ist es für mich schwer vorstellbar, dass ich nur mit anderen Kopftuchträgerinnen in Kontakt kommen würde, zumal ich bei einem Uni-Besuch festgestellt habe, dass Uni Siegen nur wenige (mir fiel nur eine auf) Kopftuchträgerinnen aufweist.

Da ich eben nicht möchte bzw. dagegen ankämpfe, dass Menschen eine Kopftuchträgerin als Kontakt eher meiden, will ich versuchen mit Kopftuch das Gegenteil zu bezwecken.

Dein Beispiel mit dem Skin-Head ist wohl etwas zu krass... aber ich verstehe was du meinst.
Ich hoffe nur, dass nicht jeder zu einer Kopftuchträgerin gleich eine vorgefertigte Meinung hat.
hallo123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2005
Beiträge: 1900

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2006 - 14:24:01    Titel:

ähm..wenn du dir so sicher bist, dass du auf jeden fawll mit anderen leuten in kontakt kommst, waurm fragst du uns dann eig? oder hab ich da jetzt was falsch verstanden? Shocked

mfg
malaika
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2006 - 14:52:47    Titel:

hallo123 hat folgendes geschrieben:
ähm..wenn du dir so sicher bist, dass du auf jeden fawll mit anderen leuten in kontakt kommst, waurm fragst du uns dann eig? oder hab ich da jetzt was falsch verstanden? Shocked

mfg


Ich weiß nicht was daran so falsch sein soll, wenn ich frage wie die Leute hier auf Kopftuchträgerinnen reagieren. Die Umfrage ist ein Produkt meiner Neugier und dient nicht dazu mir zu prophezeien wieviele Kontakte ich in der Uni knüpfen werde.
Canislupus²
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 748
Wohnort: Ereignishorizont

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2006 - 16:14:00    Titel:

Ich persönlich denke, dass es sehr viele moslemische Frauen gibt, die unterdrückt werden. Die moslemische Frauen, die hier herumposten können, haben offensichtlich eine sehr moderne moslimische Erziehung genoßen. Denn unterdrückten Frauen wird es sicher verboten sein Internet zu haben um sich bilden zu können, bzw. ihre Rechte z.B. in der BRD im klaren zu werden. Aber auch meine Erfahrungswerte zeigen, dass mehr moslimische Mädchen und Frauen unterdrückt werden, als das ihre Freiheit gefördert wird.

Aber ich denke, dass es auch kein religiöses Problem ist, wie es bei den Christen ist, wo die Bibel besagt, dass die Frau die Versuchung in Person ist. Sondern es sind rein kulturelle Gründe, falscher Stolz oder heidnische Traditionen. Der Islam ist halt nicht nur als Religion anzusehen sonder auch als Kultur, und diese Kultur ist leider auf dem Stand unserer vor 50 bis 150 Jahren.
hallo123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2005
Beiträge: 1900

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2006 - 16:44:43    Titel:

malaika hat folgendes geschrieben:
Ich weiß nicht was daran so falsch sein soll, wenn ich frage wie die Leute hier auf Kopftuchträgerinnen reagieren. Die Umfrage ist ein Produkt meiner Neugier und dient nicht dazu mir zu prophezeien wieviele Kontakte ich in der Uni knüpfen werde.

achso..ich dachte, sie würde sich auch auf dein urteil auswirken, aber wenn das eh feststeht, dann dient es wohl nur zur stillung der neugierde, ja Wink

nur...die umfrage sagt dementsprechend aujch wenig aus, da hier sicher nicht die leute sind, die nacher auf deiner uni sind..

mfg
Leviathan18m
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 397

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2006 - 18:33:22    Titel:

Erst einmal will ich die Umfrage an der Wurzel packen und bekunden, dass eine eindeutige Wahlmöglichkeit fehlt:

Keines dieser Optionen.

Ich finde die Möglichkeiten einfach schlecht.

Wolltest du nur eigene bestehende Vorurteile über Leute bestätigt sehen, die sich das Recht nehmen, über Koptuchträgerinnen ein Urteil zu bilden?


Ich sehe mich als einen zivilisierten, modernen, hier in Deutschland geborenen und aufgewachsenen Türken.

Und muss mich jedes Mal darüber empören, dass Verallgemeinerungen eher bevorzugt werden, als auf den einzelnen Menschen sich zu beschränken.


Aber zu der Sache an sich:

Das Kopftuch muss aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden.

Also sowohl als Stück Stoff, als Teil der Persönlichkeit und auch als Teil der Religiösität.

Das Kopftuch muss auch gesehen werden, als kulturellen Zwang.

Als Unterwerfung unter das Diktat der Kultur, der Religion.

Will man sich über die Willensfreiheit unterhalten, sollte zuerst gefragt werden, hat denn eine Frau eine Entscheidungsfreiheit in dem Sinne, dass sie sich auch gegen das Kopftuch entscheiden kann.

Wenn dem nicht so ist, dann kann man von Zwang reden.


Jede Frau sollte für sich entscheiden, ob sie sich für Kopftuch oder dagegen entscheidet. Das steht ihr zu. Das verstehe ich auch unter Wahlfreiheit.

Doch wenn ich mit dem Kopftuch aufgewachsen bin, habe ich da eine Wahlfreiheit a priori?

Eine heikle Sache dieses Stück Stoff.

Verallgemeinern lässt es sich nicht. Hinter jeder Entscheidnung sollte tiefste individuelle SelbtEntscheidung stecken.

Ob das nun so ist, muss bezweifelt werden.


Was mich interessiert, welche Rolle spielt das Kopftuch als politische Ausdrucksweise?

Eine Antwort auf die hiesige Gesellschaft, wieviel sie an Toleranz verträgt,

gar eine Provokation?

Oder die Tatsache, dass Kopftuchträgerinnen dadurchsich selbstbewußter fühlen?

Viele Fragen.... Rolling Eyes
malaika
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2006 - 18:45:09    Titel:

Leviathan18m hat folgendes geschrieben:
Erst einmal will ich die Umfrage an der Wurzel packen und bekunden, dass eine eindeutige Wahlmöglichkeit fehlt:

Keines dieser Optionen.

Ich finde die Möglichkeiten einfach schlecht.

Wolltest du nur eigene bestehende Vorurteile über Leute bestätigt sehen, die sich das Recht nehmen, über Koptuchträgerinnen ein Urteil zu bilden?


Ich sehe mich als einen zivilisierten, modernen, hier in Deutschland geborenen und aufgewachsenen Türken.

Und muss mich jedes Mal darüber empören, dass Verallgemeinerungen eher bevorzugt werden, als auf den einzelnen Menschen sich zu beschränken.



Nun, ich kann mit den zur Auswahl stehenden Antworten natürlich nicht alle Meinungen decken, aber zumindest die groben Meinungsrichtungen.

Ich versteh nicht ganz worüber du dich aufregst. Ich verallgemeinere nirgends. Die Antworten, die zur Auswahl stehe, scheinen ja tatsächlich bei einigen zuzutreffen.

Übrigens sehe ich mich auch als eine zivilisierte, moderne, hier in Deutschland geborene und aufgewachsende Pakistani. Rolling Eyes

Wenn keines der oben genannten Antworten auf jemanden zutreffen, dann kann er sich enthalten oder via Beitrag seine Meinung posten, so wie es auch viele getan haben.

Aber natürlich hast du recht, ich hätte die Antwort "Keines dieser Optionen." reinnehmen sollen, woran ich aber leider nicht gedacht habe und einfach davon ausgegangen bin, dass jemand mit einer ganz anderen Meinung dies hier via Post äußern wird.

Gruß
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2006 - 11:11:50    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:
mhmm hat folgendes geschrieben:
bist du moslem oder eher "modern", wenn ich es fragen darf?


Schließt sich beides gegenseitig aus? Laughing Laughing Laughing

Beste Grüße
coffeinjunky


es kommt drauf an,bei manchen so bei manchen anders...
ich kenne genügende iranis, die meinen sie sind moderne moslems, aber sie glauben nicht an koran oder z.b. sie fasten im ramadan nicht, sie sagen, bei uns gibts sowas nicht, aber im koran steht es, dass man fasten muss, bis auf paar ausnahmesituationen...
wenn man an koran nicht glaubt, dann ist man nicht mehr moslem...
ich frage mich dann immer wieder...wie geht das?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Au Backe, eine Kopftuchträgerin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 3 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum