Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anti-Terror-Patrouillen von Arbeitslosen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Anti-Terror-Patrouillen von Arbeitslosen
 
Autor Nachricht
FcKgh15
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 187
Wohnort: Barcelona

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 11:50:06    Titel:

Bürger hat folgendes geschrieben:
FcKgh15 hat folgendes geschrieben:
Mal im Ernst nachgefragt:

Was spricht denn dagegen ein paar Harzis zu nehmen, die mal so richtig auf Muelltueten, Koffer, etc schnueffeln auszubilden und dann auch noch ZU BEZAHLEN? Dann waeren die weg von Harz, hatten eine Super-Sinn im Leben, denn es gibt doch genug Sicherheitsfanatiker die gern mal nach Ihrem Tascheninhalt gefragt werden, wenn sie ueber den Bahnsteig schlendern. Man hat da ja auch sonst nichts zu tun und Langeweile schleicht sich leicht mal ein.
So koennte man also die Harzies wieder zu Steuerzahlern machen und damit dann andere Harzies bezahlen und auch noch Oma Meier auf dem Bahnsteig unterhalten.
Mir ist auch mal aufgefallen damals zur Studienzeit, dass viele dieser heute Langzeitarbeitslosen genannten Leute Hunde haben. Vielleicht koennte man die auch gleich mitnutzen so ganz unentgeltlich und da noch richitig was rausschlagen.
Harzi weg!, Hund geht Gassi!, Oma Meier gluecklich!, Deutschland sicher!?

Ich find die Idee geil! Nur fuer 1 Euro wird das wohl nichts und Oma Meier guckt wieder in die Roehre.


Forenregeln beachten - keine Horoskope etc. (bb)

Vorsicht mit der Diffamierung der Arbeitslosen, mein Freund, Du kennst Dein Schicksal nicht.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger


Diffamierung der Arbeitslosen? Lies meinen Beitrag doch noch mal bitte!

Das Horoskop haette ich dann auch gern noch gesehen bitte!
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 12:14:02    Titel:

FcKgh15 hat folgendes geschrieben:
Diffamierung der Arbeitslosen? Lies meinen Beitrag doch noch mal bitte!


Nun ja, getreu dem alten Motto Kleider machen Leute gilt auch, dass Wörter den Beitrag ausmachen. Es ist vielleicht nicht ganz sinnvoll von Harzies und Tüten schnüffeln zu sprechen, wenn man mit dem Beitrag nicht provozieren möchte.

Würde man aber von Arbeitslosen und einem work-for-welfare-Programm sprechen, dann wäre dies rein inhaltlich nichts anderes, aber der Beigeschmack ist weg. Im Rahmen der workfare nach amerikanischem Vorbild wäre auch die Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter denkbar. Wichtig wäre nur, dass diese Menschen selber wählen können, ob sie in einer solchen Tätigkeit arbeiten möchten oder nicht.

Ob dies gesamtgesellschaftlich nun gewollt ist, ist natürlich eine andere Frage.

Beste Grüße
coffeinjunky
FcKgh15
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 187
Wohnort: Barcelona

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 12:22:04    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:
FcKgh15 hat folgendes geschrieben:
Diffamierung der Arbeitslosen? Lies meinen Beitrag doch noch mal bitte!


Nun ja, getreu dem alten Motto Kleider machen Leute gilt auch, dass Wörter den Beitrag ausmachen. Es ist vielleicht nicht ganz sinnvoll von Harzies und Tüten schnüffeln zu sprechen, wenn man mit dem Beitrag nicht provozieren möchte.

Würde man aber von Arbeitslosen und einem work-for-welfare-Programm sprechen, dann wäre dies rein inhaltlich nichts anderes, aber der Beigeschmack ist weg. Im Rahmen der workfare nach amerikanischem Vorbild wäre auch die Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter denkbar. Wichtig wäre nur, dass diese Menschen selber wählen können, ob sie in einer solchen Tätigkeit arbeiten möchten oder nicht.

Ob dies gesamtgesellschaftlich nun gewollt ist, ist natürlich eine andere Frage.

Beste Grüße
coffeinjunky


Dann muss ich es wohl doch erklaeren.....

1. Ich meine es koennten doch einfach Leute eingestellt werden, dann waeren sie auch keine Harz IV Empfaenger mehr.

2. Natuerlich wollte ich mit dem Beitrag provozieren aber eben genau die andere Seite.

3. Es ging mir einfach darum, wie schoen man diese ganze Harz IV situation ausnutzen kann und mit allen Moeglichen dummen Ideen kommen kann, da noch was rauszuschlagen.

4. Wenn die politische Korrekheit der Ironie in den Weg kommt, sollte man sie vielleicht nochmals ueberdenken. Oder regst Du dich bei Satire auch auf?

Stichwort Workfare: Weist Du wovon Du da sprichst? Oder willst Du vielleicht nur provozieren? Sollen wir jetzt anfangen alle Harzies morgens vom Dorf in Ostdeutschland mit dem Bus abzuholen und sie zum Pommes servieren ins Jaufhaus des Westens fahren. Ich kotz gleich!

Uebrigens finde ich den Ausdruck Harzie nicht abwertend. Harz IV Empfaenger klingt da doch schon Bittstellender oder?
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 12:25:54    Titel:

Gibt es in Deutschland nicht genügend private Sicherheitsdienste, auf die der Staat zurückgreifen kann ?
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 12:48:00    Titel:

FcKgh15 hat folgendes geschrieben:
4. Wenn die politische Korrekheit der Ironie in den Weg kommt, sollte man sie vielleicht nochmals ueberdenken. Oder regst Du dich bei Satire auch auf?


Ich habe mich doch gar nicht aufgeregt. Aber betrachtet man den Gesamtkontext, dann verstehe ich, wie man auf Diffamierung der Arbeitslosen kommen kann. Ich persönlich finde Harzie durchaus abwertend. Aber diese Diskussion sollte eher im Deutsch-Forum geführt werden.

Zitat:
Stichwort Workfare: Weist Du wovon Du da sprichst? Oder willst Du vielleicht nur provozieren?


Ja, ich weiß wovon ich spreche. Ich spreche von den working poor bzw Menschen, die von staatlicher Seite zur Arbeit gebracht werden und dort normale Beschäftigungsverhältnisse verdrängen. Ich spreche von Geringqualifizierten, die wahrscheinlich niemals wieder in dem Job arbeiten werden, für den sie sich früher entschieden haben. Ich spreche von Menschen, die von vielen Personen als Abschaum betrachtet werden, von denen es sich zu entledigen gilt und die diesen Menschen ihre Ansicht allzu gerne mitteilen. Ich spreche hier von Problemen, die verdammt ernst sind und über die zumindest ich keine Witze machen kann. Aber ich rege mich nicht auf, wenn andere es tun. Ich weise doch nur darauf hin, dass negative Reaktionen auf diese Provokationen gar nicht so unverständlich sind, auch wenn die Provokation gar nicht gegen die Arbeitslosen gerichtet sein sollte.

Hartz IV ist übrigens ein Gesetzespaket. Der umgangssprachliche Ausdruck Hartz-IV-Empfänger ist somit nicht besonders sinnvoll, auch wenn er häufig benutzt wird. Korrekt wäre von ALG I- oder ALG II-Empfängern zu sprechen oder einfach von Arbeitssuchenden.

Beste Grüße
coffeinjunky
FcKgh15
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 187
Wohnort: Barcelona

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 12:49:46    Titel:

Sheep hat folgendes geschrieben:
Gibt es in Deutschland nicht genügend private Sicherheitsdienste, auf die der Staat zurückgreifen kann ?


Genau und die koennten doch dann Leute einstellen oder?
Blaubarschbube
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 657

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 13:52:39    Titel:

FcKgh15 hat folgendes geschrieben:
Sheep hat folgendes geschrieben:
Gibt es in Deutschland nicht genügend private Sicherheitsdienste, auf die der Staat zurückgreifen kann ?


Genau und die koennten doch dann Leute einstellen oder?


Das ist doch Hirnpudding mit Erdbeergeschmack ! Bleibt doch mal auf dem Teppich.
Das ist typisch für dieses Land. Ein sofortige, völlig überzogene Diskussion um Schnullipulli. Was sollten denn die Hartz-Sheriffs machen ? Rumlaufen und gucken das keiner guckt. Gelle ! Das kann aber auch jeder Reisende oder Bahnmitarbeiter ! Von mir aus sollen Reisende sensibilisiert werden. Das reicht dann aber auch.
Was wäre, wenn der ganze künstliche Trubel von einem anderen News-Blasen-Quatsch abgelöst wird ? Dann schickt man die Hartzstreifen wieder nach Hause ? Diese Ideen und die Diskussion darum, finde ich persönlich widerlich ! Wir reden hier von Menschen , die in ihrer Mehrzahl, ordentlich arbeiten wollen und nicht von einer willenlosen Verschiebemenge, welche den Hirnstuhlgang eines Ministers beseitigen sollen.

Solcherlei Anschläge sind, wenn überhaupt, nur durch Geheimdienste oder Polizei zu verhindern. Im Fall der Kofferbomben war es ja auch der Schludrigkeit der Attentäter zu verdanken, dass die Sprengladungen nicht explodierten.
Das hätte auch kein Hartz4-Empfänger auf dem Bahnsteig verhindert.

Die irreale und offensichtliche Sinnlosigkeit solcher Hirngespinste regt mich am meisten auf !

BB
FcKgh15
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 187
Wohnort: Barcelona

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 14:05:40    Titel:

Blaubarschbube hat folgendes geschrieben:
FcKgh15 hat folgendes geschrieben:
Sheep hat folgendes geschrieben:
Gibt es in Deutschland nicht genügend private Sicherheitsdienste, auf die der Staat zurückgreifen kann ?


Genau und die koennten doch dann Leute einstellen oder?


Das ist doch Hirnpudding mit Erdbeergeschmack ! Bleibt doch mal auf dem Teppich.
Das ist typisch für dieses Land. Ein sofortige, völlig überzogene Diskussion um Schnullipulli. Was sollten denn die Hartz-Sheriffs machen ? Rumlaufen und gucken das keiner guckt. Gelle ! Das kann aber auch jeder Reisende oder Bahnmitarbeiter ! Von mir aus sollen Reisende sensibilisiert werden. Das reicht dann aber auch.
Was wäre, wenn der ganze künstliche Trubel von einem anderen News-Blasen-Quatsch abgelöst wird ? Dann schickt man die Hartzstreifen wieder nach Hause ? Diese Ideen und die Diskussion darum, finde ich persönlich widerlich ! Wir reden hier von Menschen , die in ihrer Mehrzahl, ordentlich arbeiten wollen und nicht von einer willenlosen Verschiebemenge, welche den Hirnstuhlgang eines Ministers beseitigen sollen.

Solcherlei Anschläge sind, wenn überhaupt, nur durch Geheimdienste oder Polizei zu verhindern. Im Fall der Kofferbomben war es ja auch der Schludrigkeit der Attentäter zu verdanken, dass die Sprengladungen nicht explodierten.
Das hätte auch kein Hartz4-Empfänger auf dem Bahnsteig verhindert.

Die irreale und offensichtliche Sinnlosigkeit solcher Hirngespinste regt mich am meisten auf !

BB


Endlich jemand der mich verstanden hat?
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 15:29:53    Titel:

Das bedingungslose Grudneinkommen ist die passende Antwort auf solche Fragen. Dann werden die Menschen solchen Betätigungsfeldern fernbleiben.

Im Grunde ist die ganze Idee überflüssig, nicht ausgebildete Menschen als Scheriffs einzusetzen, das ganze ist in etwa so riskant als wenn wir Bürgerwehren zulassen, es wird in der Regel mehr Schaden als Nutzen angerichtet. HarzIV Empfänger die die Notbrense ziehen weil sie den Koffer eines südländisch aussehenden Menschen für eine Bombe oder manch dicken Speckgürtel für einen verdeckten Sprengstoffgürtel halten.

Die Frage, ob solche Maßnahmen ein wirksamer Schutz gegen zu allen entschlossenen Terroristen darstellt, ist einfach zu beantworten und da sind sich alle Experten einig: Nein. Dazu wären ganz andere Maßnahmen notwendig die das Bahnfahren wie das Fliegen gestalten müssten, mit Einchecken, Kofferdurchleuchtung, mit Hunden die auf Sprengstoff trainiert sind ec..

Es dürfte klar sein, das der Bummelzug aus dem in der Station Heideröschen selten und wenn höchtens 2 Passagiere einsteigen ein solcher Aufwand nicht zu realisieren wäre. Auch in einem überfüllten Pendlerzug ist das kaum machbar, weder eine Sicherung wie in Flughäfen noch der Einsatz von Sicherheitspersonal die sich durch überfüllte Züge quälen müssten.

Solche Vorschläge sind in der Regel nicht ernstgemeint sondern dienen der Beruhigung der Bevölkerung, der Vermittlung des Eindruckes "Wir tun was" und last not least der Profilierung von Politikern aus der zweiten Reihe die sich mit populistischen Schnellschüssen dieser Art einen Namen machen möchten.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
FcKgh15
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 187
Wohnort: Barcelona

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2006 - 18:10:48    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:
FcKgh15 hat folgendes geschrieben:
4. Wenn die politische Korrekheit der Ironie in den Weg kommt, sollte man sie vielleicht nochmals ueberdenken. Oder regst Du dich bei Satire auch auf?


Ich habe mich doch gar nicht aufgeregt. Aber betrachtet man den Gesamtkontext, dann verstehe ich, wie man auf Diffamierung der Arbeitslosen kommen kann. Ich persönlich finde Harzie durchaus abwertend. Aber diese Diskussion sollte eher im Deutsch-Forum geführt werden.

Zitat:
Stichwort Workfare: Weist Du wovon Du da sprichst? Oder willst Du vielleicht nur provozieren?


Ja, ich weiß wovon ich spreche. Ich spreche von den working poor bzw Menschen, die von staatlicher Seite zur Arbeit gebracht werden und dort normale Beschäftigungsverhältnisse verdrängen. Ich spreche von Geringqualifizierten, die wahrscheinlich niemals wieder in dem Job arbeiten werden, für den sie sich früher entschieden haben. Ich spreche von Menschen, die von vielen Personen als Abschaum betrachtet werden, von denen es sich zu entledigen gilt und die diesen Menschen ihre Ansicht allzu gerne mitteilen. Ich spreche hier von Problemen, die verdammt ernst sind und über die zumindest ich keine Witze machen kann. Aber ich rege mich nicht auf, wenn andere es tun. Ich weise doch nur darauf hin, dass negative Reaktionen auf diese Provokationen gar nicht so unverständlich sind, auch wenn die Provokation gar nicht gegen die Arbeitslosen gerichtet sein sollte.

Hartz IV ist übrigens ein Gesetzespaket. Der umgangssprachliche Ausdruck Hartz-IV-Empfänger ist somit nicht besonders sinnvoll, auch wenn er häufig benutzt wird. Korrekt wäre von ALG I- oder ALG II-Empfängern zu sprechen oder einfach von Arbeitssuchenden.

Beste Grüße
coffeinjunky


OK, alles klar. Dann eben ALG I und ALG II Empfaenger. Jedenfalls sieh Dir mal die Workfare in den USA ein bischen genauer an und erzaehl dann noch mal ob Du die Loesung gut findest. Du vermittelst den Eindruck, dass Du nicht zu den Menschen gehoerst, die einen Arbeitssuchenden oder vielleicht auch nicht Arbeitssuchenden (ja, die gibt es auch, kenne ich persoenlich) abwertend behandelt sehen moechten. Zu diesen Menschen gehoere ich auch und genau deswegen bin ich gegen solche Programme. Das ist Zwangsarbeit und nichts anderes. Ich finde immernoch, dass es eine gewisse Grundsicherung in dieser Welt geben sollte, dass nennt man Sozialstaat. Ich finde auch keineswegs, dass jemand, der aus welchen Gruenden auch immer sich nicht faehig sieht zu arbeiten und meint von Sozialhilfe leben zu koennen, ein Sozialschmarozer ist. Wir hatten doch mal ein sehr schoenes und funktionierendes System. Das haben wir jetzt kaputt-reformiert, denn der Sozialstaat wasr ja sooo teuer. Dafuer haben wir jetzt mehr Geld fuer Bund und Konsorten. Toll Du, ich freu mich!

(Vorsicht Ironie) Ich freue mich schon auf den Tag an dem ich arbeitslos werde (das ist ja heute sehr wahrscheinlich wenn ich die 50 ueberschreite) und dann nach einem Leben im Buero mit Rueckenproblemen und immer fleissig Steuern gezahlt am Ende Erdbeeren pfluecken soll. Na und weil ich das nicht moechte bin ich halt Arrogant und Eingebildet und Arbeitsscheu und wer weis nicht was und muss mich vom Bus zum Kaufhaus fahren lassen um den 25-jaehrigen Schnoeseln Kaffee zu servieren. Dabei denke ich mir dann: "Ihr seid auch in 25 jahren genau hier" Das ist Workfare! Yuhuuuuu
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Anti-Terror-Patrouillen von Arbeitslosen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum