Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

suche studenten aus bonn für hilfe bei buchhaltung/steuer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> suche studenten aus bonn für hilfe bei buchhaltung/steuer
 
Autor Nachricht
Gast







BeitragVerfasst am: 06 März 2004 - 20:51:01    Titel: suche studenten aus bonn für hilfe bei buchhaltung/steuer

hallo!
ich habe letztes jahr zusammen mit meinem mann ein kleintransportunternehmen (in bonn) gegründet. leider läuft das geschäft nicht so gut wie erhofft - und jetzt muss ich auch noch eine steuererklärung machen. leider habe weder ich, noch mein mann ahnung von buchhaltung. deswegen haben wir uns lezten monat an einen steuerberater gewendet. der hat aber nur gut abkassiert uns aber kein bishen geholfen.
ich habe ein paar offene fragen bezüglich buchhaltung für ein transportunternehmen.
ich suche also eine/n BWL studenten/in, der uns für eine angemessene bezahlung weiterhelfen kann.

mfg
Fima
Gast







BeitragVerfasst am: 06 März 2004 - 20:52:28    Titel: meine emailadresse

julijap@web.de
Black||Flag
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2004
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20 März 2004 - 20:24:14    Titel:

Hallo,

leider bin ich nicht wirklich in der Nähe von Bonn ansässig. Ich kann allerdings anbieten Ihnen einige Grundsatzfragen zu beantworten, vielleicht kann ich hier schon einige Unklarheiten beseitigen.
Die Anforderungen an Steuererklärung bzw. Buchhaltung sind abhängig von einigen Faktoren. Grundsätzlich wäre zu Beginn interessant ob es sich um eine Kapitalgesellschaft (GmbH) oder Personengesellschaft (Einzelunternehmen) handelt. Während die Kapitalgesellschaft durch ihre Rechtsform verpflichtet ist eine Buchhaltung im klassischen Sinne zu betreiben, gibt es bei der Personengesellschaft die Möglichkeit der sogenannten Einnahmen Überschussrechnung (einer vereinfachten Form, in welcher Periodenungenau nur die tatsächlichen Liquiditätsflüsse betrachtet werden). Diese Möglichkeit besteht jedoch nur bei unterschreiten bestimmter Größengrenzen welche dem HGB entnommen werden können. Aus der Massgeblichkeit der Handelsbilanz für die Steuerbilanz ergibt sich, dass man im kleinen Stil die Handelsbilanz genau so auch als Steuerbilanz verwenden kann. Näheres kann ich Ihnen gerne per E-mail oder telefonisch erläutern.
Mit den besten Grüßen.
fred
Gast






BeitragVerfasst am: 21 März 2004 - 02:53:30    Titel:

Hallo Black,

ab wann kann man als Einzelunternehmer keine
Einnahmen Überschussrechung mehr machen sprich ist man zur Bilanzierung verpflichtet?

Gruß
Martin
Black||Flag
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2004
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21 März 2004 - 18:55:09    Titel:

Hallo Martin,

das ergibt sich aus §140 bzw. §141 Abgabenordnung.
§140 besagt, dass man, wenn sich eine Buchführungspflicht aus einem anderen Gesetz als dem Estg ergibt, automatisch auch nach Estg Bücher führen muss (ähnlich der Massgeblichkeit). Dieses andere Gesetz ist natürlich das HGB und hier im speziellen §1 usw.
§141 definiert nun Größenklassen. Ist man also nicht nach anderen Gesetzen verpflichtet dürfen folgende nicht überschritten werden:
Die Werte beziehen sich auf das Kalenderjahr. Bei den Umsätzen gibt es noch eine spezielle Zu- bzw. Abrechnung die aber nicht ins Gewicht fällt.

Umsätze: max. 350.000 Euro
Gewinn: max. 30.000 Euro

Gruss.
Sebastian
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> suche studenten aus bonn für hilfe bei buchhaltung/steuer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum