Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Demonstration gegen einen Moscheenneubau in Berlin-erlaubt?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Demonstration gegen einen Moscheenneubau in Berlin-erlaubt?
 
Autor Nachricht
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2006 - 20:41:13    Titel:

frundsi hat folgendes geschrieben:
Dieser Mann hat Respekt verdient.


Warum? Wegen seines merkwürdigen Verständnisses von Öffentlichem Recht?
Rudolf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beiträge: 463
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2006 - 17:04:03    Titel:

Blaubarschbube hat folgendes geschrieben:
Ich würde gern mal den ersten Moslem hören, der sagt, ja ich stehe Deutschland meinem Heimatland, ja ich stehe zu Europa.
Seine Religion sei ihm völlig, ohne Vorurteile, überlassen.
Das wird es nie geben !!! Wir werden nicht akzeptiert !!!!!!!!!!!!!!!!


BB
Das ist richtig das wird man nie von einem moslem hören,hab auch noch einen punkt wo ich es festmache das man diese leute nicht integrieren kann.Jeder ausländer der deutschland beziehen will ob er aus china,russland den usa oder sonst wo her kommt kann deutsch kenntnisse vorweisen, leute die aus moslemischen ländern kommen können es meist nicht daran mache ich es auch fest das sie sich nicht einbürgern lassen wollen sondern uns ihre kultur und ihren glauben aufzwingen wollen.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2006 - 18:28:39    Titel:

Aha, nachdem man nicht mehr auf den Juden rumhacken darf (weil man sonst als Rechter gilt), sind jetzt die Moslems dran.

Na ihr seid ja ein paar tolle Kerle...


Viele Grüße, Cyrix
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2006 - 18:29:51    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Aha, nachdem man nicht mehr auf den Juden rumhacken darf (weil man sonst als Rechter gilt), sind jetzt die Moslems dran.

Na ihr seid ja ein paar tolle Kerle...


Viele Grüße, Cyrix


Solange es immer nur "die anderen" sind... arm.
Christian 25
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2006 - 23:27:23    Titel:

Hallo,
sobald mal einer die Wahrheit sagt, kommen immer die gleichen Sprüche: "Die armen Moslems.........", "Wir suchen doch nur nen Sündenbock", "Deutschland is ja an allem Schuld", usw.
Das ist dummes Zeug! Warum "suchen" sich denn fast alle dann die Türken aus und nicht die Franzosen oder Engländer???
Man muß nur aus dem Fenster schaun (außer man wohnt in nem Einsiedlerhof) und sieht die Realität. Man kann da nicht verallgemeinern, aber es ist eindeutig.
Und eine Moschee hat in Deutschland nur solange etwas zu suchen, solange folgendes gilt:
1. In ALLEN moslemischen Ländern dürfen christliche Kirchen gebaut werden.
2. Es findet keine Belästigung anderer Menschen statt d.h. ihren Turmbrüller können sie vergessen, geauso irgendwelche verziehungen auf arabisch.
3. Alles darf (und wird) dauerhaft von der Polizei überwacht werden.
4. Es wird außer bei absoluten Kulthandlungen DEUTSCH gesprochen.

Unter diesen Bedingungen kann gerne ne Moschee gebaut werden, aber ansonsten nicht. Und da brauchen die garnicht wieder irgendwas wie Religionsfreiheit und sonst was vorzuschieben.

MFG
Christian
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2006 - 23:46:15    Titel:

Ok, was bleibt dann noch vom liberal-demokratischen Grundverständnis und dem Grundgesetz der BRD übrig?
"Gleiche Rechte für alle, außer..."?
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2006 - 00:06:49    Titel:

borabora hat folgendes geschrieben:
Ok, was bleibt dann noch vom liberal-demokratischen Grundverständnis und dem Grundgesetz der BRD übrig?
"Gleiche Rechte für alle, außer..."?


.... jene , welche in ihrem Tun und Reden die Lebensweise und Rechtsordnung des neuen Heimatlandes herabwürdigen und angreifen . Religionsfreiheit endet dort , wo sie die grundlegende Lebensweise einer Gesellschaft verachtet und angreift.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2006 - 00:10:18    Titel:

schelm hat folgendes geschrieben:
borabora hat folgendes geschrieben:
Ok, was bleibt dann noch vom liberal-demokratischen Grundverständnis und dem Grundgesetz der BRD übrig?
"Gleiche Rechte für alle, außer..."?


.... jene , welche in ihrem Tun und Reden die Lebensweise und Rechtsordnung des neuen Heimatlandes herabwürdigen und angreifen . Religionsfreiheit endet dort , wo sie die grundlegende Lebensweise einer Gesellschaft verachtet und angreift.


Wir haben ein StGB das durchaus "Angriffe auf die grundlegende Lebensweise" in Deutschland bestraft. Wieso sollten Muslime plötzlich weniger Religionsfreiheit haben als andere? Und welche Gruppe kommt als nächstes?

BTW habt ihr das gemeinsame Berliner Statement der muslimischen Moscheen gegen Terrorismus mitbekommen. Ich denke somit wäre eine Forderung die häufig geäußert wurde "die Muslime sollen sich mal distanzieren!" erfüllt.
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2006 - 00:29:07    Titel:

Nun , ich schrieb deshalb ja auch --> jene .... , eben diese waren gemeint , welche das StGB erfasst. Dies kann nicht allein der VS oder andere Behörden schultern. Der Ansatz in Berlin ist deshalb ein guter Ansatz. Hoffentlich bleibt es nicht bei einer Symbolik wegen des 5. Jahrestages vom 11.9.

Eine interkulturelle , unaufgeregte Diskussion und Einigung über Ziele und Werte der gemeinsamen Gesellschaft in der wir leben , ist überfällig. Und zwar ohne einseitige Reflexe ! Gleichwohl müssen jedoch unmißverständlich Grenzen aufgezeigt werden , welche nicht zur Disposition stehen. Insbesondere im Verhältnis der Stellung der Frau in der Gesellschaft gibt es hier Nachholbedarf , oder ?!
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2006 - 00:38:36    Titel:

Zitat:
! Gleichwohl müssen jedoch unmißverständlich Grenzen aufgezeigt werden , welche nicht zur Disposition stehen. Insbesondere im Verhältnis der Stellung der Frau in der Gesellschaft gibt es hier Nachholbedarf , oder ?!


In diesem Forum ist es immer herrlich, wie "die Stellung der Frau" in Diskussionen um die angeblich nicht-integrierten Muslime betont wird. Sie solle doch gleichberechtigt sein, arbeiten gehen, usw.

Zur selben Zeit in Diskussionen um Eva Hermann, bspw., oder ältere, durchaus heftigere Threads, wird man als Frau, die eben jene Gleichberechtigung fordert aufgefordert doch bitte das Kinder kriegen sein zu lassen... das selbe gilt für die Bezahlung von Arbeit von Frauen, etc.

Wenns um den Islam geht sind hier viele plötzlich die größten Vertreter des grünen Programms (insbesondere in Fragen der Geschlechterbeziehungen!) Smile

Zum Thema: Frauen in Deutschland haben die Wahl sich auszusuchen was sie machen. Eine deutsche-christliche Hausfrau werde ich ebensowenig für den von ihr gewählten Lebensweg verurteilen wie eine deutsch-musimische Hausfrau. Zu unterstellen muslimische Frauen sei es qua Relgion nicht möglich an den Möglichkeiten hier zu partizipieren ist ziemlich absurd. Religion ist immer Interpretationssache - und Muslime wissen das ganz genau: sogar die Frauen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Demonstration gegen einen Moscheenneubau in Berlin-erlaubt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum