Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Piratenpartei
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Piratenpartei
 
Autor Nachricht
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2006 - 18:55:36    Titel: Piratenpartei

Am Sonntag wurde übrigens die Deutsche Piratenpartei gegründet:
http://piratenpartei.de/



(P.S.: Ups, das ist zu einem eigenen Thread mutiert?!
Na denn...*räusper*: )

Zwar erscheint das zunächst wie ein Witz; gleichwohl verbirgt sich dahinter ein ernsthafter Anspruch.
Politisches Ziel sollen die "Kernfragen der Wissensgesellschaft" sein.
- das Recht auf Privatsphäre im Angesicht von Sicherheitshysterie und Überwachungsfetisch
- Modernisierung des Urheberrechtes
- innovationsfeindliche Elemente des Patentsystems
- Monopole auf Kommunikation

Fraglich erscheint zunächst, ob die aufgeführten politischen Ziele in der Sache tatsächlich von ihrer Wichtigkeit her eine eigene Partei rechtfertigen.
Eine Partei für das digitale Zeitalter?
Meinungen?


Zuletzt bearbeitet von Recht komisch am 11 Sep 2006 - 19:32:43, insgesamt 3-mal bearbeitet
Koyaanisqatsi
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2006 - 19:09:09    Titel:

Deutsche Piratenpartei kämpft für die freie Wissensgesellschaft

http://www.heise.de/newsticker/meldung/77980
(dies ist ein VT-freier LINK)

Sail Ahoi
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2006 - 19:33:21    Titel:

Ich finde die Idee gut und auch erheiternd.
Jedoch kam die Gründung in meinen Augen zu früh, denn abgesehen von den zwei, drei Punkten (Datenschutz, Informationsfreiheit, ...) scheinen sie keine Idee zur restlichen Politik zu haben.
So wichtig die aufgeführten Themen auch sein mögen, so sind sie doch nur wenige von Hundert - und eine ordentliche Partei muss sich mit allen politischen Fragen und Problemen auseinandersetzen.

Ich für meinen Teil werde tunlichst nicht Mitglied einer Partei werden, die aufgrund dieser Problematik nicht politikfähig ist. Sie zu wählen ist eine Verschwendung, da bei einer möglichen Wahl dieser Partei alle von ihr nicht behandelten Themen auf Eis gelegt oder unter Umständen sogar willkürlich und gegen die Willen der Wählermehrheit mehr oder weniger spontan vom Parteivorstand behandelt werden.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2006 - 20:59:19    Titel:

Mir scheint das eine der vielen 1-Themen-Parteien zu werden wie z.B. die Autofahrerpartei, die Biertrinkerpartei, die Violetten (oder Lilanen? *whatever* Rolling Eyes ). Demokratischerweise nehme ich das zur Kenntnis, dass es nun auch eine Pro-Digitale-Informationsfreiheit-Partei gibt, aber wirkliche Überlebenschancen räume ich ihnen nicht ein. Andererseits: In Schweden haben die Piraten mehr Mitglieder als die Grünen - vielleicht unterschätze ich die Brisanz des Themas Very Happy
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2006 - 21:01:46    Titel:

ich finds ehrlich gesagt schade, dass die piraten sich nicht auf andere politische themen beziehen. so spielen sie sich und ihr potential selbst ins aus
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2006 - 23:32:21    Titel:

Macabre Deified hat folgendes geschrieben:
ich finds ehrlich gesagt schade, dass die piraten sich nicht auf andere politische themen beziehen. so spielen sie sich und ihr potential selbst ins aus


Der Vorteil besteht jedoch darin, dass sie sich weder links noch rechts noch in der Mitte positionieren müssen. Das könnte dazu führen, dass einige der derzeitigen - wohl wenigen - Mitglieder wieder abspringen würden.

Wäre es nicht sinnvoller für dieses Thema als NGO zu agieren und effektive Lobbyarbeit zu betreiben statt eine Partei zu gründen?
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2006 - 02:21:17    Titel:

borabora hat folgendes geschrieben:

Wäre es nicht sinnvoller für dieses Thema als NGO zu agieren und effektive Lobbyarbeit zu betreiben statt eine Partei zu gründen?



Dem ist eindeutig zuzustimmen.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Zeus!
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.09.2006
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2006 - 12:59:11    Titel:

Ich denke mir mal, dass diese Piratenpartei ein Strohfeuer ist, man denke zurück an die Schill-Partei, damals kam einem Richter (es war doch einer?!)die geniale Idee, nach 9/11, mit der Angst der Leute rneutem terror Stimmen zu sammeln. Siehe da,sie kamen in die Regierung hamburgs.Diesmal nutzt die Piratenpartei, die kontrovers geführte Diskussion um mehr Sicherheit durch kameras und internetüberwachung. Dies zieht sich jetzt eine neue Partie zu Nutzen, ihr rezept: contra! Ich als überzeugter Demokrat, befürworte natürlich eine öffentliche meinungsäußerung gegen bestehende prinzipen, doch sehe ich in dieser piratenpartei (allein der name)keine partei, die sich ernsthaft um das Wohl dieses landes bemühen will, sondern nur durch Stimmungsschwankungen der Bürger ihren nutzen ziehen will.Allein die tatsache, das sie sich nicht den anderen grundsätzlichen Fragen der politik stellen, zeigt, dass sie sich gar nicht recht an der politik beteiligen wollen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Piratenpartei
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum