Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lösung eines mathematischen problems
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Lösung eines mathematischen problems
 
Autor Nachricht
MIssAle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.06.2006
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2006 - 16:40:52    Titel: Lösung eines mathematischen problems

kennt einer von euch das gespräch von platonmit einem sklaven von menon. in diesem typischen sokratischen gespräch will platon dem sklaven ein quadrat verdeutlichen das zwei mal zwei füße groß ist. der flächeninhalt beträgt halso 2x2=4 füße. jetzt will er den flächeninhalt verdoppeln (auf acht) udn der sklave denkt dass er die seiten auch einfach nur verdoppeln muss....ich denke mal wer dieses text kennt wird wissen wie es weiter udn aus geht=)

hier meine frage:

Arrow 1. ich soll den lösungsweg rekontruieren des sklaven für das mathematische problem und verdeutlichen, dass platon nicht zwischen flächen- und längenmaß unterscheidet.
es ist egal wie der lösungsweg verdeutlicht wird..wenn es mathematische formal zur widerlegung gibt: immer her damit=)


danke schonmal=)
[/b]
Froschle
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2006 - 20:19:39    Titel:

hi MIssAle,

ich kenne diesen text nicht, wie geht s denn aus?
wenn ich weiß, wie s ausgeht, könnte ich vielleicht mit übverkegen (auch wenn ich vielleicht nicht zum ergebnis komme, denn ich hab schon lange nimmer auf diese weise überlegt, aber es interessiert mich so... Smile ).

ich wünsch dir, dass dir jemand helfen kann,

froschle
Jonny23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 1905
Wohnort: Essen, NRW

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2006 - 20:24:55    Titel:

was hat das mit philo zu tun? gehört wohl eher ins mathematik-forum..
MIssAle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.06.2006
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 20:05:42    Titel:

wir hatten e sim philo unterreicht also hat es wohl auch was mit philo zu tun..und wir wissen ja bekanntlich alle, dass alle philosophen auch leidenschaftliche naturwissenschaftler waren;-)



also...platon versucht dem sklaven zu erklären, dass wenn dich der flächeninhalt eines quadrats verdoppeln soll (also 2A) sich nicht automatisch auch gleich die seiten verdoppeln, weil der flächeninhalt ja sonst größer wäre.

die seiten waren ursprünglich 2 fuß lang., der flächeninhalt beträgt also 4, udn nun will er acht als flächeninhalt haben...jetzt verdoppelt er die länge auf vier fuß, so dass ein quadrat von vier mal vier fuß entsteht....und in diesem quadrat zieht er die mittelsenkrechten, so dass es in vier gleichgroße teile zerlegt wird. und in jeden dieser vier quadrate zieht er eine diagonale und diese bilden ein weiteres quadrat deren ecken jeweils die seitenmitten berühren vom ursprünglich vier mal vier fuß großem quadrat. udn dass neue quadrat hat den flächeninhalt von 8 fuß, denn er ja haben wollte..

udn ich soll jetzt erklären wie der weg abgelaufen ist. weil der sklave ursprünglich dachte, dass man einfach nur die seiten verdoppeln müsse, damit sich auch der flächeninhalt verdoppelt. und dass alles am besten so wie platon es nicht gemacht hätte (also logisch udn unkompliziert)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Lösung eines mathematischen problems
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum