Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutsche Bodentruppen im Libanonkrieg ? (...und anderswo)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutsche Bodentruppen im Libanonkrieg ? (...und anderswo)
 

Wie denkt Ihr über Bundeswehreinsätze im Ausland!
Wenn wir mitkämpfen MÜSSEN, dann sollten wir das auch!
30%
 30%  [ 9 ]
Wenn es sich vermeiden läßt...lieber raushalten!
20%
 20%  [ 6 ]
Wir müssen noch viel aktiver werden!
20%
 20%  [ 6 ]
PrivatArmee! Wer kämpfen will soll hingehen! (Abschaffung Wehrpflicht)
13%
 13%  [ 4 ]
Man sollte nur politische Lösungen suchen, Krieg ist keine Lösung!
16%
 16%  [ 5 ]
Stimmen insgesamt : 30

Autor Nachricht
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 19:12:18    Titel:

Bürger hat folgendes geschrieben:

In aller erster Linie medizinische Hilfe, sowie technische Hiilfe beim Wiederaufbau zerstörter Strassen, Krankenhäuser, Wohnungen und Versorgungsinfrastrukturen wie zerstörte Wasser- Strom und Gasleitungen, eben alles was kriegerische Auseinandersetzung mit Bomben und Raketen in einem Land so zerstören.


Wir sollten also Menschen versorgen und Gebäude reparieren, die nach dem Abzug sowesio früher oder später wieder verletzt und zerstört werden, weil in der Waffenpause unzählige Waffen zur Hisbollah geschmuggelt wurden?

Du tust gerade so, als wenn die Bundeswehr dort hingeschickt würde um in wildwest Manier um sich zu schießen. Es gibt jenseits des Parteiprogramms der Linkspartei noch eine reale Welt.
Koyaanisqatsi
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 19:22:32    Titel:

@borabora:
Deine Meldung vom 16 August:
http://www.faz.net/s/Rub28FC768942F34C5B8297CC6E16FFC8B4/Doc~E3E30273CD589422291C6CAEE3B67628E~ATpl~Ecommon~Scontent.html

9 September
http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1154526036403&pagename=JPost%2FJPArticle%2FShowFull
Zitat:
On Friday, UN Secretary General Kofi Annan announced that Syrian President Bashar Assad had agreed to deploy a battalion to secure the border between the two countries

armchairastronaut hat folgendes geschrieben:
ich hatte immergedacht, bei den Bodentruppen sole es sich um "Europäer" handeln, dass aber Syrien seit gestern gegen eine solche Stationierung sei?


borabora hat folgendes geschrieben:
Ich bin verwundert, dass du das hier als heiße Kartoffel präsentierst. Das stand in den vergangenen Wochen immer wieder in Zeitungen


...wie jeder lesen konnte, ja.

Wenn man sich zu viele "heiße" Kartoffen genehmigt,
kann es sein, das eine Art Hornhaut unter dem Gaumen entsteht,
manchen macht das nicht sehr viel aus,
mir geht das Gefühl und der Geschmack dabei verloren!


Nimm es wie du möchtest,
wenn Du meinst ich möchte den Sensations-Potato-Poster abgeben, OK....

Mir ist wichtig, das die mögliche Zensur entdeckt und beklagt wird.
...werden ja sehen, wie lange es dauert bis NEWS ankommen.


Ich behaupte seit gestern ist klar,
das deutsche Bodentruppen an syrischen Grenzen zum Libanon oder aber im Libanon eingesetzt werden.
...warum soll ich Kofi nicht vertrauen ?
Der Knackpunkt ist,
das deutsche Politiker es bis dato offiziell NICHTS dergleichen abgesegnet haben.

...aber wohl rote Unterhosen tragen!

Ich finde das skandalös genug.
...egal wer es hier postet Wink
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 19:23:38    Titel:

Mark123 hat folgendes geschrieben:
Bürger hat folgendes geschrieben:

Formal ist das richtig, der deutsche Bundestag entscheidet über den Einsatz. Leider ist es wohl so, dass sich viele dort zu schnell rote Unterhosen anziehen, ganz freiwillig im vorauseilenden Gehorsam. Besser wäre es, wenn die Allgemeinheit entscheiden dürfte, ob wir denn Bundeswehrtruppen in den Libanon senden sollten und nicht die Entscheidung einer Prinzessin und deren Verlautbarungen in den Medien demütig abwarten müssen, wie Du es uns empfiehlst. Soviel Unterwürfigkeit lehne ich ab, und denke wir sollten uns schon Gedanken darüber machen, was unsere Regierung so unternimmt, insbesondere wenn sie das Leben von Soldaten auf's Spiel setzt.

Wollen wir jetzt hier über direkte Demokratie diskutieren? Ich möchte nicht wissen, welche Kriege ungerechtfertig verhindert oder ausgeführt worden wären, wenn das Volk über den Einsatz der Armee entscheiden würde. Eine katastrophale Vorstellung.


So sieht Du das Volk? Ist es also in Deinen Augen nicht der eigentliche Souverän? Ist dass nicht eine ganz schön arrogante Einstellung? Wem wilst Du das Recht zugestehen, nur Dir selbst oder nur denen, die so denken wie Du, oder nur denen die gebildet sind?

Naja, ich finde die Bevölkerung eines Gemeinwesens ist die einzige Gemeinschaft denen überhaupt so ein Recht zugesprochen werden kann und das auch nur dann, wenn sie tatsächlich auf ihrem Territorium angegriffen werden und sich eine militärische Auseinandersetzung nicht vermeiden lässt.

Persönlich lehne ich jede Form von Militär ab und halte es mit Einstein.

Vor ein paar Jahrzehnten wäre es niemand im Traum eingefallen deutsche Soldaten irgendwohin zu verschicken und jeder Politiker hätte enterüstet auf das Grundgesetz gewiesen. Leider hat sich die Politik von diesen Maximen distanziert, wahrscheinlich liegt der Krieg in Mitteleuropa zulange zurück, vielleicht möchten einige Politiker aber auch zu gerne in den Sicherheitsrat. Es gibt unter den Mächtigen immer genügend Gründe alle mitspielen zu lassen.

Heute scheint es wieder modern zu sein, Soldaten in der Welt zu verteilen und natürlich.... ist man immer der gute im fremden Land.

Ich halte nichts davon. Selbstverständlich bin ich der Ansicht sollte darüber die Bevölkerung entscheiden. Denn es sind deutsche Soldaten die dorthin geschickt werden, die im Namen von uns allen auf einem Kiegsschiff oder sonstwo eingesetzt werden und im Namen von uns allen unter Umständen Menschen töten. Ich finde dann ist nur Recht und billig, das wir alle mitentscheiden. Und wenn wir mehrheitlich nein sagen, dann wars das halt.


Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Koyaanisqatsi
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 19:29:08    Titel:

Zitat:
Folgender Absatz sollte auch noch einmal hervorgehoben werden:


Ganze Absätze werden zu Müll, wenn (bereits) anders entschieden wird (wurde)!

Mir ist egal was Schaüble oder ander sagen,
wenn höhere Instanzen anders berichten/entscheiden.


Wer setzt sich letztendlich durch ?
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 19:36:52    Titel:

Koyaanisqatsi hat folgendes geschrieben:
Ich behaupte seit gestern ist klar,
das deutsche Bodentruppen an syrischen Grenzen zum Libanon oder aber im Libanon eingesetzt werden.
...warum soll ich Kofi nicht vertrauen ?
Der Knackpunkt ist,
das deutsche Politiker es bis dato offiziell NICHTS dergleichen abgesegnet haben.

...aber wohl rote Unterhosen tragen!


Nachdem die internationalen Grundlagen geklärt sind, entscheidet der deutsche Bundestag auf Antrag der Bundesregierung über einen Einsatz von Bundeswehrsoldaten im Ausland sowie dessen Art und Reichweite; daran ist nichts Geheimnisvolles.
http://www.bundestag.de/aktuell/themen/libanon/index.html
Der Antrag der Bundesregierung:
http://dip.bundestag.de/btd/16/025/1602572.pdf
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 19:38:06    Titel:

Mal wieder ein original missglücktes Koyaanisqatsi-Ausweichmanöver.
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 19:55:46    Titel:

Bürger hat folgendes geschrieben:
Ich finde dann ist nur Recht und billig, das wir alle mitentscheiden. Und wenn wir mehrheitlich nein sagen, dann wars das halt.


M.E. hätte dies zu einer Vervielfältigung der Tragödie von Ruanda geführt. Ich finde dieses "ich bin gegen Militär" immer etwas heucherlisch. Ausser Militaria-Sammlern ist wohl jeder Mensch der Welt im Inneren gegen das Militär, aber man muss auch so realistisch sein um zu wissen, das es nichts bringt, wenn Deutschland sich aus allen Konflikten der Welt heraushält.

Ich weiß es ist ziemlich abgedroschen, aber was wäre gewesen, wenn um 1940 auf einmal alle Staaten jenseits Europas der Auffassung gewesen wären, dass man sich aus der Europaproblematik heraushalten müsse. Das Ergebnis wäre nicht auszudenken. Und in der Tat wäre es so geschehen, hätte man den Willen des amerikanischen Volkes berücksichtigt. Denen war es nämlich relativ egal, was da ein gewisser "Hitler" dort drüben in Europa treibt.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 20:57:15    Titel:

Recht komisch hat folgendes geschrieben:
Koyaanisqatsi hat folgendes geschrieben:
Ich behaupte seit gestern ist klar,
das deutsche Bodentruppen an syrischen Grenzen zum Libanon oder aber im Libanon eingesetzt werden.
...warum soll ich Kofi nicht vertrauen ?
Der Knackpunkt ist,
das deutsche Politiker es bis dato offiziell NICHTS dergleichen abgesegnet haben.

...aber wohl rote Unterhosen tragen!


Nachdem die internationalen Grundlagen geklärt sind, entscheidet der deutsche Bundestag auf Antrag der Bundesregierung über einen Einsatz von Bundeswehrsoldaten im Ausland sowie dessen Art und Reichweite; daran ist nichts Geheimnisvolles.
http://www.bundestag.de/aktuell/themen/libanon/index.html
Der Antrag der Bundesregierung:
http://dip.bundestag.de/btd/16/025/1602572.pdf


So ist das. Deshalb wabert Frau Merkel auch in ihren Statements zur Sache "Libanon" ziemlich rum (alle anderen ebenso). Solange die UN keine klare Ansage gibt was nun wie und wo geleistet werden kann und soll und was Deutschland dazu konkret beitragen kann und irgendwie auch soll wird erst mal wenig geschehen außer Verlautbarungen diverser Politiker, die die Gunst der Stunde nutzen um ihre "größte Oppositionsfraktion" oder "die pazifistischste Fraktion" mal wieder ins Rampenlicht zu rücken.

@ Bürger
Ich denke, dass militärisches Eingreifen durchaus gerechtfertigt sein kann (es sicherlich in vielen Fällen nicht ist und auch oft in der Ausführung mangelhaft). Dennoch wäre es gewiss wünschenswert, wenn Deutschland im Wiederaufbaubereich Hilfe leisten würde. Doch um diese Arbeiten anfangen zu können muss zunächst ein Waffenstillstand gesichert sein - da sehe ich wenig Alternativen zu militärischen Schutzmaßnahmen. Da irgendeine Armee, oder ein Zusammenschluss verschiedener Armeen, dies übernehmen muss fände ich es einigermaßen seltsam, wenn Deutschland "nur" Entwicklungs- und Aufbauhelfer entsenden würde. Obwohl die Idee sicherlich reizvoll wäre die Bundeswehr in ein "Entwicklungs- und Aufbauhelfer"Heer" umzuwandeln... Wink

@ Koys Nachricht:
Zitat:
The US is attempting (= versucht, probiert) to arrange for Germany to patrol the border between Syria and Lebanon to prevent arms smuggling.

No agreement (= es kam bisher zu keiner Vereinbarung, denn...) on German patrols has yet been finalized between Washington and Berlin, as Germany is still waiting for Lebanon's reaction to the proposal, Israel Radio reported.

On Friday, UN Secretary General Kofi Annan announced that Syrian President Bashar Assad had agreed to deploy a battalion to secure the border between the two countries.


Das ist doch einfach eine Meldung darüber was Diplomaten gerade so tun. Wo ist das Problem? Das einzige was sich daraus ableiten ließe ist, dass im AA die Stimmung herrscht, dass die Abgeordneten einer Entsendung von Truppen grundsätzlich nicht ablehnend gegenüber stehen. Reden und Verhandeln können sie vieles, doch entschieden wird im Bundestag.


Zuletzt bearbeitet von borabora am 14 Sep 2006 - 21:02:17, insgesamt einmal bearbeitet
Koyaanisqatsi
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 21:01:07    Titel:

Recht komisch hat folgendes geschrieben:
Koyaanisqatsi hat folgendes geschrieben:
Ich behaupte seit gestern ist klar(13.9.2006),
das deutsche Bodentruppen an syrischen Grenzen zum Libanon oder aber im Libanon eingesetzt werden.
...warum soll ich Kofi nicht vertrauen ?
Der Knackpunkt ist,
das deutsche Politiker es bis dato offiziell NICHTS dergleichen abgesegnet haben.

...aber wohl rote Unterhosen tragen!


Nachdem die internationalen Grundlagen geklärt sind, entscheidet der deutsche Bundestag auf Antrag der Bundesregierung über einen Einsatz von Bundeswehrsoldaten im Ausland sowie dessen Art und Reichweite; daran ist nichts Geheimnisvolles.
http://www.bundestag.de/aktuell/themen/libanon/index.html
Der Antrag der Bundesregierung:
http://dip.bundestag.de/btd/16/025/1602572.pdf


Zitat:
Der Bundestag wird am Mittwoch, dem 20. September 2006, über den geplanten Einsatz deutscher Streitkräfte im Libanon entscheiden.

Wir haben heute den 14ten...



Jetzt habe ich die Lösung!

Mit der Politik ist das wie mit den Disco-Rollern oder Computerspielen,
alles kommt über`n See zu uns rüber Wink
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 21:04:02    Titel:

Zitat:
Mit der Politik ist das wie mit den Disco-Rollern oder Computerspielen,
alles kommt über`n See zu uns rüber Wink


Ahh-soooo -- Angela Merkel und alle anderen sind fernstgesteuert! Shocked Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutsche Bodentruppen im Libanonkrieg ? (...und anderswo)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 3 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum