Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutsche Bodentruppen im Libanonkrieg ? (...und anderswo)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutsche Bodentruppen im Libanonkrieg ? (...und anderswo)
 

Wie denkt Ihr über Bundeswehreinsätze im Ausland!
Wenn wir mitkämpfen MÜSSEN, dann sollten wir das auch!
30%
 30%  [ 9 ]
Wenn es sich vermeiden läßt...lieber raushalten!
20%
 20%  [ 6 ]
Wir müssen noch viel aktiver werden!
20%
 20%  [ 6 ]
PrivatArmee! Wer kämpfen will soll hingehen! (Abschaffung Wehrpflicht)
13%
 13%  [ 4 ]
Man sollte nur politische Lösungen suchen, Krieg ist keine Lösung!
16%
 16%  [ 5 ]
Stimmen insgesamt : 30

Autor Nachricht
Koyaanisqatsi
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2006 - 20:37:16    Titel:

Demq hat folgendes geschrieben:

Wenn Leute bereit sind mit Macheten tausende abzuschlachten, kannst du die bestimmt nicht mit Politik daran verhindern, in solchen fällen musste eine schnelle Einsatztruppe ran und mit schweren Waffen dies unterbinden!! Den Machete gegen Panzer keine Chance!!
Es ist besser hunderte Mörder zu Töten als zuzusehen wie tausende unschuldige wie Vieh abgeschlachtet werden!!!


So wie die schnelle Eingreiftruppe im Irak ? ...lächerlich!

Die Probleme die größtenteil weltweit existieren haben wir uns ganz klar
selbst zuzuschreiben (Waffenverkäufe etc.),
jetzt diese Situation mit Gewalt ändern zu wollen finde ich sehr
naiv und kurzsichtig.

Wir stellen momentan weltweit Nahrung für 12 Milliarden Menschen her,
warum sterben so viele Menschen ???
warum kämpfen so viele Menschen um nicht zu verhungern ?

Gutes Thema hierzu: Tansania + Nilbarsch (ViktoriaSee)

Wenn wir (erste Welt) so weiter machen,
ernten wir auch das, was wir verdienen.

...dann freue ich mich eher über deutsche Bodentruppen in Deutschland.
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 07:22:17    Titel:

Koyaanisquatsi schrieb :

Zitat:
So wie die schnelle Eingreiftruppe im Irak ? ...lächerlich!


Lächerlich ?! Was hat dies mit Völkermord wie in Ruanda zu tun ? Empfehle auch dir mal 2 Bücher : Zeit der Macheten und Nur das nackte Leben von Jean Hatzfeld ! Wette mit dir um einen Kasten deines Krefelder : Danach bleiben dir deine flotten Sprüche hier im Hals stecken , mein lieber Koya ! Rolling Eyes

Um in Ruanda den Völkermord zu verhindern , hätte vermutlich der Verbleib der UN - Truppen ausgestattet mit dem Mandat , notfalls Gewalt anzuwenden , ausgereicht ! Die Herren Machetenträger hatten nämlich ziemlichen Respekt vor Schützenpanzerwagen und Handfeuerwaffen... alles in den Büchern nachzulesen.

Da gab es z. B. eine belgische Blauhelmeinheit , welche über mehrere Wochen ca. 1200 Tutsi`s in einem Schulgelände schützte. Ein Kamerateam war dort , filmte die Menschen . Während der Zeit umkreisten in den angrenzenden Wäldern die Schlächter in ihren Jeeps dass Terrain.

Niemals hätten sie es gewagt , die bewaffneten Blauhelme zu attackieren.
Schließlich kam der Abzugsbefehl ! Die Menschen warfen sich den abziehenden Truppen schreiend in den Weg und baten die Belgier sie zu erschießen ! Ja , richtig ! Sie baten sie , erschossen zu werden , um nicht den Macheten der Schlächter zum Opfer zu fallen ! Falls du es immer noch nicht ganz verstehst : Sie baten nicht darum die potentiellen Mörder anzugreifen , sie wollten selbst erschossen werden ....!

Die Belgier zogen ab ....sie liesen nicht mal ein paar MPi zur Selbstverteidigung da. Als sie weg waren , kamen die Mörder. Sie töteten alle 1200 Flüchtlinge. Es gibt TV - Aufnahmen über diese Familien , die sie vorher zeigen und es gibt Aufnahmen , die sie als Leichenberge zeigen !

Erzähle du mir nicht selbstgerecht was von zivilisierter Politik ! Die Zivilisation hat sich 1994 ad Absurduum geführt ! Man hätte nicht mal kämpfen , ich meine wirklich kämpfen , müssen ! Vor Ort bleiben und drohen hätte genügt , um hundertausenden das Leben zu retten !

M.f.G. Schelm
Koyaanisqatsi
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 10:05:35    Titel:

Wie jemand umgebracht wird sollte eigentlich egal sein,
es ist defintiv grausam.

Glaube Du hast mich da etwas falsch verstanden,
bzw. zu viel in meinen letzten Kommentar reininterpretiert.

Bist Du persönlich bezüglich Ruanda involviert ?

Warum ich Frage ?

Wenn Du in einer Seitengasse deiner Stadt
brutal mit einem Stakmesser aufgeschlitzt wirst,
ist das dann nicht so schlimm wie mit einer Machete ?
...spielt die Waffe die Hauptrolle?
WElche Waffe ist nicht grausam ?

Ich bin halt der Meinung,
das man ohne Krieg in fremden Ländern zu führen,
genauso die (gute!) Demokratie verbreiten
bzw. Wohlstand in diese Länder bringen kann.

Nicht nur durch Geld...durch Taten.
Nicht von Soldaten...von Menschen.
Das wirkt oft auch glaubwürdiger.

Und da ich die ganze Panikmache um Terrorismus, Islamismus und Demokratisierung
überflüssig finde,

verstehst Du hoffentlich jetzt besser was ich meinte!? Wink


Die Erde muß nicht in ~30-100 Jahren total terrorfrei sein,
sie wird es wahrscheinlich nie werden.

Und wenn ich nichts zu fressen habe werde ich auch zum Terrorist,
weil das die anderen behaupten.
...wenn ich Pech habe...
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 10:27:45    Titel:

Das Beispiel sollte doch lediglich zeigen, dass ein Radikalpazifismus eben auch nicht immer Lösung (zumindest in dieser realen Welt) ist. Manchmal kann man sich nicht einfach raushalten.

Damit ist keine Wertung der Toten gemeint. Das Ruanda-Beispiel zeigte m.E. deutlich, dass die Drohung alleine vermutlich schon gereicht hätte.

Und wenn der Waffenschmuggel in den Libanon auch dank deutscher Marine eingedämmt werden kann, verhindern wir vielleicht doch den ein oder anderen Toten in Zukunft. Vielleicht auch nicht - wer will das wissen - aber was sind die Alternativen?

Gruß
Pauker
the_TurK34
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 14:41:21    Titel:

ich finde es total unsinnig, dass man erst NACH DEM KRIEG, nach den hunderten toten menschen, erst jetzt soldaten dahin schickt!!!! was solls, erstmal die moslems verrecken lassen, schadet dem westen ja eh nicht, im gegenteil, und dann einen auf "Friedens-Freund" tun... kennen wir ja schon (ex-jugoslawien, nord-afrika, irak) Rolling Eyes
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 14:46:13    Titel:

Koyaanisqatsi schrieb :

Zitat:
Bist Du persönlich bezüglich Ruanda involviert ?


Dazu möchte ich nicht näher eingehen. In gewisser Weise ja. Auf jeden Fall ist es der Ort auf diesen Planeten, von dem ich es nicht schaffen würde , ihn zu betreten! Dazu weiß ich um zu viele Details.

Zitat:
Ich bin halt der Meinung,
das man ohne Krieg in fremden Ländern zu führen,
genauso die (gute!) Demokratie verbreiten
bzw. Wohlstand in diese Länder bringen kann.
´

So sollte es auch sein. Jedoch gibt es Situationen , da hilft Strategie nicht weiter. Wenn ein Flieger technische Probleme hat und abzustürzen droht , hilft auch keine Beschwerde - SMS an Boeing die Dinger doch gefälligst sicherer zu machen und besser zu warten. Hier kann nur noch der Pilot was retten , wenn überhaupt.

Also muß man sich entscheiden. Weggucken oder handeln. Gewalt widerspricht den christlichen Prämissen. Als Kommandeur der belgischen Blauhelmeinheit den Abzugsbefehl zu befolgen , würde meiner Menschlichkeit ( und deren Schwäche ) widersprechen. Ein unauflösbares Dilemma !

Werfe mal einen Blick in den Sudan ! Provinz Darfur. Zur Zeit geht man von insgesamt 300000 ( ! ) Toten in diesem Konflikt aus. Nur :

Da ist kein Konflikt ! Dort findet wiederum unter Ignoranz der Zivilisation ein heimlicher Völkermord schon seit längerer Zeit statt.

Islamistische Reitermilizen töten systematisch die Einheimischen der Region. Wo bleibt hier die sich schnell beleidigt gebende Moralität der islamischen Welt ?

Zumal diese , was Selbstverteidigung religiös legitimiert betrifft , ja keine Probleme haben ! Wo sind deren Truppen , die das Morden dieser Reiterhorden beenden ?!

Auch hier bedenke : Moderne Waffen gegen Pferde , übersichtliches , flaches Terrain .... Kein großes Risiko.

Du kannst also nicht jede Situation vergleichen. Truppenpräsenz wie jetzt geplant durch die Bundeswehr vor der Küste Libanons , kann also folgendes bewirken : Nachschub an Waffen kann über diesen Weg nicht mehr in`s Land geschmuggelt werden.

Dadurch können die nicht vorhandenen Waffen auch nicht auf Israel abgefeuert werden. Dadurch wird das eine oder andere Kind auch weiter lachen und zur Schule gehen können.

Und ? Ist es das wert ?! Wenn wir den Radikalpazifismus noch enger und konsequenter auslegen , müssen wir auch dafür plädieren , die Polizei abzuschaffen ! Schließlich besitzen die Schusswaffen und auch dadurch können Menschen und sogar unbeteiligte zu Schaden kommen !

Nur , mein lieber Koya -- nicht jeder ist Pazifist , nicht jeder lehnt gewaltsame Eingriffe in Geschehnisse auf Grund einer Glaubensentscheidung ab. Also was tun ?! Ignorieren , dass andere egoistisch weiterleben wollen ..?!

M.f.G. Schelm
Demq
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 14:53:31    Titel:

Koyaanisqatsi hat folgendes geschrieben:
Demq hat folgendes geschrieben:

Wenn Leute bereit sind mit Macheten tausende abzuschlachten, kannst du die bestimmt nicht mit Politik daran verhindern, in solchen fällen musste eine schnelle Einsatztruppe ran und mit schweren Waffen dies unterbinden!! Den Machete gegen Panzer keine Chance!!
Es ist besser hunderte Mörder zu Töten als zuzusehen wie tausende unschuldige wie Vieh abgeschlachtet werden!!!


So wie die schnelle Eingreiftruppe im Irak ? ...lächerlich!

Die Probleme die größtenteil weltweit existieren haben wir uns ganz klar
selbst zuzuschreiben (Waffenverkäufe etc.),
jetzt diese Situation mit Gewalt ändern zu wollen finde ich sehr
naiv und kurzsichtig.

Wir stellen momentan weltweit Nahrung für 12 Milliarden Menschen her,
warum sterben so viele Menschen ???
warum kämpfen so viele Menschen um nicht zu verhungern ?

Gutes Thema hierzu: Tansania + Nilbarsch (ViktoriaSee)

Wenn wir (erste Welt) so weiter machen,
ernten wir auch das, was wir verdienen.

...dann freue ich mich eher über deutsche Bodentruppen in Deutschland.

iraq völkermord??
the_TurK34
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 14:58:54    Titel:

Mustafa Kemal ATATÜRK hat mal gesagt: "Wenn eine Nation nicht in Gefahr ist, ist Krieg nichts als REINER MORD." jetzt denken wir mal über die aktuellen kriege und die in den letzten jahren nach? welche nation war in gefahr, und welche nicht, welches war reiner mord, welches nicht?

Irak = REINER MORD !
Israel = gefährdete Nation

etc........
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 15:09:42    Titel:

Reiner Mord ist , was in der Provinz Darfur passiert.
Demq
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 15:44:34    Titel:

edit: Beleidigung -Pauker-


Attatürk war doch selbst ein Mörder!!!


Zuletzt bearbeitet von Demq am 18 Sep 2006 - 18:27:31, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutsche Bodentruppen im Libanonkrieg ? (...und anderswo)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 7 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum