Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Geht uns in Deutschland die Arbeit aus?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Geht uns in Deutschland die Arbeit aus?
 
Autor Nachricht
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 12:16:58    Titel:

Arbeitsplätze für unqualifizierte/ gering qualifizierte, gibt es tatsächlich eher in Asien. In anderen Bereichen ist jedoch ein Mangel zu erwarten. Altenpflege z.B. oder auch im Bereich der Forschung/ Entwicklung... also akademische Berufe von denen wiederum der Mittelbau (kaufmännische Angestellte, Facharbeiter, etc.) profitieren.
Timo17
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 276

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 12:34:59    Titel:

hat jemand konkrete Informationen zur Forschung/Entwicklung?Warum und wieviele neue ARbeitsplätze dort entstehen?
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 12:39:01    Titel:

Timo17 hat folgendes geschrieben:
hat jemand konkrete Informationen zur Forschung/Entwicklung?Warum und wieviele neue ARbeitsplätze dort entstehen?


Das kann keiner vorher sagen, denn eine Glaskugel mit verlässlichen Prognosen gibt es nicht Wink

Es ist davon auszugehen, dass dort Jobs enstehen, da 1. die Babyboomer demnächst in Rente gehen, 2. Deutschland nur in diesem Sektor punkten kann, da die Kosten für die einfache Montage woanders niedriger sind.

Suchst du nach einem Studienfach?
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 12:55:11    Titel:

the_TurK34 hat folgendes geschrieben:
lol das frage ich mich auch und dann mit uralten zahlen-fakten Rolling Eyes


In der Tat sind die Zahlen aus 2004 "schon" zwei Jahre alt. Jedoch sieht die gesamtwirtschaftliche Lage in Deutschland sogar besser aus als in 2004. Weiterhin bleibt Deutschland die größte Wirtschaftsmacht in Europa und exportiert mehr Waren als die USA. http://en.wikipedia.org/wiki/Germany#Exports Insofern resultiert deine Schwarzmalerei eventuell aus einer gewissen Abneigung gegen Deutschland, aber garantiert nicht aus Zahlen-Fakten.
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 12:58:54    Titel:

Zitat:
Weiterhin bleibt Deutschland die größte Wirtschaftsmacht in Europa und exportiert mehr Waren als die USA.

Was eher daran liegen dürfte dass die USA den größten Teil ihrer Erzeugnisse durch die riesige Binnennachfrage selber aufbrauchen. Dass deutschland mehr exportiert als das Amiland ist nicht unbedingt ein Anzeichen für die Stärke unserer Volkswirtschaft. Was ist gut daran, dass sich die Deutschen keine deutschen Produkte mehr leisten können?
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 13:02:06    Titel:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,437160,00.html

Auch hier in den USA haben wir ähnliche Tendenzen. Der "Reichtum" wird neu verteilt. Und die Verlierer bei dieser Umverteilung werden vor allem die Unqualifizierten sein.
the_TurK34
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 13:12:19    Titel:

deutschland = europ. wirtschaftsmacht ?????? komisch warum das volk davon nichts mitbekommt Rolling Eyes hartz4, abbau der sozialleistungen, keine arbeits- ausbildungsplätze, entlassung der mitarbeiter, armutsgrenze, etc. etc. etc.

Zitat:
Die Türkei boomt wie kein anderes Land in Europa


Die Türkei zeichnet sich in den letzten Jahren durch einen soliden Wachstumskurs aus. Nicht nur das Jahr 2004 hat die Türkei mit 8,9% Wachstum gegenüber dem Vorjahr zur Volkswirtschaft mit den höchsten BIP Wachstumsraten innerhalb Europas, und unter den OECD-Ländern, werden lassen. Für dieses Jahr prognostizieren wir ein ähnliches Wachstum wie 2005 mit 5,8%.

http://www.tuerkeianalyse.de/
Mr.Iceman
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 14
Wohnort: Quickborn bzw. Kiel

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 13:17:25    Titel:

Hallo,

Uns in Deutschland geht ganz und gar nicht die Arbeit aus. Die Arbeitswelt ist gerade im Wandel und daher kommt es oft zu diesem Eindruck. Früher haben 90% der Menschen im landwirtschaftlichen Bereich gearbeitet. Zu Zeiten der Industrialisierung änderte sich das stark zum Zweig der Industrie und heute geht es in Richtung Dienstleistungen. Das führt natürlich dazu, dass gerade die, die jetzt in der Industrie (verarbeitendes Gewerbe) arbeiten, teilweise auf die Straße gesetzt werden und da ihnen die entsprechende Ausbildung fehlt, keinen neuen Jobs finden (weder im Industrie- noch im Dienstleistungszweig). Leider ist unsere Gesellschaft noch nicht darauf vorbereit. Wenn wir weiterhin versuchen auslaufende Industrien (wie Kohle) künstlich am Leben zu erhalten, anstatt dieses Geld in neue Projekte zu stecken, werden wir es sicher schwer haben voranzukommen.

Wir werden nie mit den Osteuropäischen Ländern oder mit Asien mithalten können. Die machen genau die Veränderung vom Bauernstaat zum Industriestaat durch. Diese Länder stecken einige Jahre in der Entwicklung hinter uns und durchlaufen das, was wir bereits vor einigen Jahrzehnten/Jahrhunderten durchlaufen haben.

Zum Export: Auch wenn sich der Titel "Export-Weltmeister" sicherlich gut anhört, darf man nicht vergessen, dass 90% dieses Exportes nicht in Deutschland produziert wurde, sondern aus den asiatischen Raum stammt. Das wird dann bei uns meistens entweder nur zusammengeschraubt oder nur Verpackt, damit man Made in Germany oder Made in EU drauf schreiben kann.

Viele Grüße

Mr. Iceman
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 13:20:05    Titel:

the_TurK34 hat folgendes geschrieben:
deutschland = europ. wirtschaftsmacht ?????? komisch warum das volk davon nichts mitbekommt Rolling Eyes hartz4, abbau der sozialleistungen, keine arbeits- ausbildungsplätze, entlassung der mitarbeiter, armutsgrenze, etc. etc. etc.


Ja, sage ich ja. Aber wenn man sich anschaut, wer entlassen wird, sind es oft nur die unteren Arbeitsschichten. Fließbandarbeiter, Schalterangestellte usw. Die wenigsten Arbeitslosen haben einen Hochschulabschluss. Für sehr gute Schüler wird es auch weiterhin Ausbildungsplätze geben, nur wir haben in D mittlerweile das Problem, dass fast 10% eines Jahrgangs gar keinen Schulabschluss mehr bekommen. Dies liegt zu einem gewissen Teil am Schulsystem, aber zum Großteil an mangelnder Erziehung und sozialer Verwarlosung. Die Hartz-IV-Karriere ist vorprogrammiert. Welches unternehmen soll schon Schulabbrecher einstellen.
the_TurK34
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 13:22:24    Titel:

lol ich habe fach abitur und laufe seit einem jahr ohne ausbildungsstelle durch die gegend Rolling Eyes (ausländerbenachteiligung bei der auswahl für arbeit- ausbildungsplätze Exclamation ) einem freund wurde direkt ins gesicht gesagt, dass er keine ausbildungsstelle kriegt, weil er türke ist (bei bmw), das ist nur EIN beispiel für viele... kein wunder das die arbeitslosenquote bei den "türken" höher ist als bei den tollen deutschen Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Geht uns in Deutschland die Arbeit aus?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum