Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wer kann mich aus der Dunkelheit der Unwissenheit befreien?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wer kann mich aus der Dunkelheit der Unwissenheit befreien?
 
Autor Nachricht
Puffi1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 14:17:13    Titel: Wer kann mich aus der Dunkelheit der Unwissenheit befreien?

Hallo ihr Lieben....

Ich brauche ganz dringend eine Generalüberholung hinsichtlich der allgemeinen Regeln des Jurastudiums!
Hört sich jetzt wohl ziemlich armselig an, aber ich hab momentan einfach keinen Durchblick mehr!!

Deshalb werde ich hier meine Leidensgeschichte kurz erzählen und hoffe doch auf das ein oder andere offene Ohr:

So, bei mir geht es in ca. einem Monat mit dem 3. Semester los und trotzallem weiß ich immer noch nicht wieviele Prüfungen ich bestehen muss oder welche Hausarbeiten ich schreiben sollte,.... Ich merke nur langsam, dass es so nicht weitergehen kann!
Um dass schnell zu erklären, muss ich dazu sagen, dass ich in der Schule so gut wie nie was gelernt habe und es trotzdem immer geschafft habe... also im Grunde genommen, mehr Glück als Verstand! Außerdem hatte man da ja noch die Lehrer im Nacken, die einem rechtzeitig in Hintern getreten haben... tja....
Nun bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mich wohl überschätzt habe und dass ich etwas ändern muss!

So richte ich mich voller Verzweiflung an alle hilfsbereiten User dieses Forums und hoffe in meiner Not auf einen Engel der mich aus meiner prekären Lage befreit!!

Vielen herzlichen Dank im voraus.... Puffi....
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 14:43:23    Titel:

Tja Puffi, dann mußt de halt jetzt was tun.

Geh mal zum Dekanat in deiner Uni und besorg dir die Prüfungsordnung. (Gegebenenfalles haben die wahrscheinlich auch ne Homepage wo du sie herunterladen kannst) Da steht drin welche Scheine du bis wann machen mußt.

Ansonsten solltest de dich dran gewöhnen regelmäßig morgens aufzustehen um dir die Vorlesungen anzuhören. Man glaubt gar nicht wie viel hängenbliebt, wenn man sich die Vorlesungen regelmäßig anhört.

Hör mal besonders genau hin, welche Bücher dir am Anfang der Vorlesung empfohlen werden.

Ich geh einfach mal davon aus, daß de bislang keinen Schein hast. Dann setzt dich in Strafrecht AT, BGB AT, Schuldrecht AT, Staatsrecht I und in ein oder zwei Grundlagenveranstaltungen.
Mehr würd ich auf keinen Fall machen.

Für Strafrecht kann ich dir das Braunschneider Strafrecht AT Skript empfehlen. Ansonsten ... ab in die kommerzielle juristische Bibliothek und Fallbücher kaufen. Fälle, Fälle, Fälle ....
Die Grundlagenveranstaltungen lassen sich meist allein durch den Besuch der Vorlesungen packen.

Kümmer dich demnächst für die nächsten Semesterferien mal um nen Praktikum bei nem Anwalt/in. In der Regel wirst de da sowieso nicht so eingespannt.

Hausarbeit mußt de auch noch schreiben. Bei Hausarbeiten rat ich dir jeden Tag in die Uni Bibliothek zu gehen und was zu machen. Zieh die Probleme am Fall auf, juristische Streits, sind sie auch noch so interessant, sind nur dann wichtig, wenn sie für den Fall entscheidend sind. Also nicht abdriften.

Ansonsten kannst de dir nur selbst helfen ... du mußt dich mit dem Kram eh beschäftigen, denn beim Staatsexamen mußt de den Stoff draufhaben, glaube kaum, daß man in der mündlichen Prüfung über seine Wissenlücken hinwegtäuschen kann.
Puffi1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 14:56:33    Titel:

Hi.... ^^

Erstmal danke für deine schnelle Reaktion auf meinen Hilferuf, aber leider hilft mir dass nicht wirklich weiter....

Also, erstens hab ich schon 2 Scheine, einen im Zivilrechtlichen Bereich, Deliktsrecht, und einen popligen Grundlagenschein hab ich auch schon... aber das reicht doch trotzdem nicht wirklich oder? Immerhin komm ich ja ins 3. Semester... hab zwar ne Strafrechtlich und ne Öffentliche Klausur noch "offen" ( Ärztliche Attest - Chronische Mandelentzündung ) welche ich im nächsten auf jeden Fall bestehen sollte, aber was wäre denn wenn nicht,... und wie hast du das mit den Fächern gemeint, die du mir vorgeschlagen hast zu besuchen? Es tut mir leid, dass ich so penetrant nachfragen muss aber mir ist das Ganze Studium doch wichtiger als ich dachte und dass ist mir nunmal ziemlich spät bewußt geworden....

Muss ich jetzt denn eigentlich ne Große Hausarbeit machen? Und was genau hat es denn mit den propädeutischen Übungen auf sich??

Das ist mir so peinlich, aber ich stell diese ganzen blöden Fragen lieber jetzt, bevor es wirklich zu spät ist und ich womöglich noch exmatrikuliert werde....
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 15:09:26    Titel:

Och bitte ... die Leistungsanforderungen stehen garantiert abschließend in eurer Studien- und Prüfungsordnung drin. Man muß sich die Prüfungsordnung halt nur durchlesen - und natürlich holen - um Klarheit zu gewinnen.

Ansonsten hilft vielleicht auch die Fachschaft.

(Besuchen heißt -> Hingehen und den Abschlußtest mitschreiben)


Zuletzt bearbeitet von hani125 am 17 Sep 2006 - 15:12:29, insgesamt einmal bearbeitet
Mofa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.09.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 15:11:33    Titel:

an welcher uni studierst du denn?
Puffi1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 15:18:46    Titel:

Oh entschuldigung... ich dachte ich hätte meine Fehler jetzt schon zur genüge eingesehen, oder nicht? Sarkasmus hilft mir da jetzt auch nicht weiter... Schade eigentlich.....
Ich bin mir nunmal ziemlich unsicher....

Momentan studiere ich noch in Konstanz, aber ich habe nicht vor dort allzu lange zu bleiben.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 15:25:59    Titel:

Mal nachgesucht an der Homepage der Uni Konstanz ...

Das ist ne Seite mitm Überblick über den Studiengang
http://www.uni-konstanz.de/FuF/Jura/Staatsexamensstudiengang/pruefungsordnung.htm

und die Zwischenprüfungungsordnung dürfte für dich aktuell interessant sein
http://www.uni-konstanz.de/studium/pdf/pruefung/E12_ZW_Rechtsw.pdf
Puffi1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 16:52:34    Titel:

Na dann erstmal: DANKE FÜR DIE MÜHE.... JETZT HILFT WOHL NUR NOCH FLEISSIG SEIN!!!
Augustulus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 16:59:58    Titel:

Was ist denn so schwer daran, einfach mal die Prüfungsordnung durchzulesen? Shocked
Seven
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2006 - 12:56:44    Titel:

Hi!

Lass dich nicht entmutigen. Ich kann mir schon vorstellen, dass man ein bisschen panisch wird, wenn man 3 FS quasi nichts gemacht hat und jetzt doch Jurist werden möchte.
Ich kann mich zwar den Aussagen der anderen anschließen, dass du nicht umhin kommst, deine Prüfungsordnung zu lesen bzw. sie dir von der StudiBeratung erklären läss, aber das klappt dann auch.

Das 3. FS ist ja bekanntermaßen das Semester mit den meisten Aussteigern weil dann der Leistungsdruck höher wird. Aber so ging es uns allen - außer meinen Vorrednern natürlich.

Also, was deine Scheine angeht, kann ich natürlich wenig sagen, da das von Bundesland zu Bündesland unterschiedlich ist. Aber ich denke - so ist es jedenfalls in Hessen - dass du eine Zwischenprüfung (besteht entweder aus Abschlussklausuren oder kleinen Scheinen: Hausarbeit und Klausur in StGB, BGB, öff. Recht) bis zum 5. FS machen musst und falls du die nicht rechtzeitig schaffst ... bist du leider für immer exmatrikuliert! Schockiert? Ja, das ist mein Ernst.
Danach dann große Scheine: Hausarbeit und Klausur. Aber da kannste so oft probieren, wie du willst (jedenfalls in Hessen).

Andere Pflichtscheine (Rechtsgeschichte, Mediation, Englisch für Juristen) dann bitte wirklich in der PrüfOrdnung nachschlagen, denn das ist wirklich sehr unterschiedlich.

Aber halt dich bis zur Zwischenprüfung nicht mit Unwichtigkeiten (zB. Seminarschein, und s.o.) auf, sondern konzentrier dich auf die Zwischenprüfung. Das wird für dich wahrscheinlich bedeuten, dass du min 8 Stunden am Tag lernen wirst.

Aber das klappt schon. Ansonsten kann ich auch die Crash- Kurse der repetitorien (zB JI, Alpmann, ...) ans Herz legen.

Viel Erfolg und gutes Sitzfleisch!
Gruß
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wer kann mich aus der Dunkelheit der Unwissenheit befreien?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum