Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anleitung zur Sachtextanalyse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Anleitung zur Sachtextanalyse
 
Autor Nachricht
Ruffi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 255
Wohnort: ZWischen Köln und Bonn

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 18:17:51    Titel: Anleitung zur Sachtextanalyse

http://www.lektueretipp.de/html/sachtextanalyse.html

(erste Seite bei Google, wenn ich Sachtextanalyse eingebe)
oemer1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2006
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2006 - 13:53:53    Titel:

Also wir haben das folgendermaßen gemacht (13.1-deutsch-LK):

Folgende Texte könnten vorkommen: wissenschaftliche, journalistische oder normierende Texte; Quasi, Darstellungstext, Ausdruckstext oder Appelltext.

1. Strukturierte Inhaltsangabe

Einleitungssatz
Vorstrukturierung des Textes: Anzahl oder ggf. Bennenung der Themenaspekte
Klare Bennenung der einzelnen Themenaspekte und Wiedergabe der zentralen Inhalte, wobei der logische Zusammenhang zwischen den Textaussagen deutlich werden muss.

2. Analyse des Inhalts und der gedanklichen Struktur

Schlüsselbegriffe, Strukturwörter, Sprechaktanalyse, Argumentationsanalyse, Leerstellenbestimmung, logisches Verhältnis zwischen einzelnen Textabschnitten

3. Analyse und Funktionsbestimmung der sprachlichen und formalen Gestaltungsmerkmale

Klassische rhetorische Mittel und ihre Funktion herausstellen
Syntax analysieren (Parataxe, Hypotaxe, Ellipsen) und die Funktion herausstellen
Lexik/ Semantik (Wortwahl, Konnotationen, Fachsprache, Gemeinsprache, Sprachebenen)
Morphologie (Wortbildung, Genus verbi (Aktiv oder Passiv)
Merkmale der Textsorte

4. Zusammenfassende Bestimmung von Sprachfunktion und Intention
Darstellung> stellt der Autor wertneutral dar? Erläutert der autor wertneutral? Werden wörter mit besonderen Konnotationen benutzt?
Appell> liegen Argumente vor? Fordert der autor direkt oder indirekt zu etwas auf? verfolgt der test eine bestimmte wirkung beim leser, z.b. Meinungsbildung oder emotionalisierung?
Ausdruck> Liegen wertende AUssagen vor? Wird gedeutet? Ist der Sprachgebrauch wertend? Drückt der Autor seine Meinung zu einem Sachverhalt aus?

5. Wertung

Wertng der Inhalts bzw. der Position , die der Autor einnimmt
Vollständigkeit
sachliche Richtigkeit
perspektivische ausgewogenheit
Nachvollziehbarkeit (Begründungen, Beispiele...)
Logik der Gedankenführung
Nutzen des Textes für den Leser

Wertung der Gestaltung des Textes
Strukturiertheit
Verständlichkeit der Sprache
Adressatenangemessenheit der Sprache
Übereinstimmung von Autorintention und sprachlicher Umsetzung
Export Sales
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.05.2004
Beiträge: 620

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2009 - 22:39:38    Titel:

Zitat:



Autor: Sina123
Titel: Sachtextanalyse


Hallo,

also. Ich zitiere aus einer Übersicht zu den Operatoren im Fach Deutsch:
Analyse von Sachtexten
-Kerngedanken des Textes erfassen u. beschreiben
-Inhalt des Textes gekürzt wiedergeben (Achtung: Immer fein im Konj.!!)
-Struktur des Textes beschreiben, ev. Argumentationsgang erläutern
-Vermutungen über zentrales Anliegen/ Intention/ Funktion entwickeln
-formale (sprachl.-stilist.) Gestaltungsmittel untersuchen u. ihre Wirkungsweise an Bsp. darstellen
-Textaussagen bewerten/ beurteilen
-Analyseergebnisse zu den anfängl. Vermutungen in Beziehung setzen
-Infos aus linearen u. nicht-linearen Texten zusammenfassen u. so wiedegeben, dass insg. eine zusammenhängende Darstellung entsteht.

Das heißt, Du musst auch sprachl. Aspekte beachten.

Zu 3. Eigene Meinung ist nicht gefragt. Wenn da steht "beurteile", heißt das nicht, dass DU sagen sollst, wie Du das findest, sondern man beurteilt i.d.R. vor einem historischen oder sonstwie Hintergrund.

Viel Erfolg bei der Klausur und lass Dir mal eine Erklärungsliste mit den Operatoren von Deinem Lehrer geben!

Gruß
Sina

Ulli
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2004
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2010 - 12:08:33    Titel:

Sachtextanalyse

Für Gebrauchstexte sind auch folgende Bezeichnungen üblich:
- Sachtexte
- expositorische Texte
- nichtfiktionale Texte
- nichtpoetische Texte

Im Vergleich zu poetischen Texten stehen bei Sachtexten eher der Gebrauchs- und Informationswert und der pragmatische Kommunikationszusammenhang (die Frage nach der Absicht des Verfassers und der Wirkung beim Adressaten) im Vordergrund. Man wird also bei Gebrauchstexten u.a. zunächst die folgenden Fragen stellen: Wer sagt wem was warum mit welcher Absicht? Ähnlich wie bei poetischen Texten werden danach Gesichtspunkte wie Thema/Inhalt, Aufbau, Textsorte sowie sprachlich-rhetorische Wirkungsmittel einbezogen.

Leitfragen zur Analyse

In der folgenden Übersicht sind wichtige Fragestellungen für den Hauptteil der Analyse zusammengefasst; mit ihrer Hilfe lassen sich Voraussetzungen für die Analyse eines nichtfiktionalen Textes schaffen. Im unterrichtlichen Zusammenhang ist vor allem zu bedenken: Was wird von Ihnen verlangt (eine vollständige Textanalyse oder die Bearbeitung eines Einzelaspkets)? Entsprechend muss auch die Textanalyse angelegt werden.

Fragen zum Thema/ Inhalt und Aufbau

- Welcher Sachverhalt, welches Thema, welches Problem wird behandelt?
- Kommt das Thema in der Überschrift deutlich genug zum Ausdruck?
- An welcher Stelle wird es sonst deutlich?
- Wie ist der Text gegliedert? (Gedankenfolge, Argumentationsaufbau)?
- Mit welchen Überschriften lässt sich die Struktur kennzeichnen?
- In welcher Weise lässt sich der Aufbau in einem Diagramm/einer Skizze verdeutlichen?

Fragen zur Textsorte

- Welche Textsorte repräsentiert der Text; welche sprachlichen und inhaltlichen Einzelheiten deuten darauf hin?
- Gibt er die Tatsachen wieder?
- Gibt er den Ausdruck von Gefühlen wieder?
- Will er für etwas werben?
- Handelt es sich um einen argumentativen Text, der Hypothesen aufstellt?
- Geht es um einen erklärenden oder belehrenden Text für eine bestimmte Adressatengruppe?

Fragen zur sprachlich-stilistischen Form

- Welche Sprache, Sprach- und Stilebene verwendet der Verfasser: Standardsprache, aufgelockerte Umgangssprache, Gruppensprache, Dialekt, Fachsprache, etc.?
- Ist in der Wortwahl und im Satzbau etwas besonders auffällig? Z.B. Häufigkeit von Aussage-, Frage- und Ausrufesätzen, hypotaktische (Satzgefüge) und parataktische (Satzreihe) Konstruktionen, etc.
- Welche rhetorischen Mittel verwendet der Text, wie setzt er sie ein?
- Wie lässt sich der Stil des Textes als Ganzes kennzeichnen (Verständlichkeit, Sprachebene, Auffälligkeiten im Wortschatz wie Modewörter, Fremdwörter, Schlagwörter, bestimmte Wortarten in ungewöhnlicher Häufung)?

Fragen zur Kommunikationssituation

Produktion
- Wer hat den Text verfasst?
- Wo ist er (im Original) zu finden?
- In welcher Zeit /unter welchen Bedingungen ist er entstanden?
- Welchen Zweck verfolgt der Verfasser?
- Wird diese Absicht ausdrücklich formuliert oder steht sie zwischen den Zeilen?

Rezeption/ Wirkung
- An welches Publikum wendet sich der Verfasser aufgrund von Inhalt und Sprachstil?
- Spricht er einzelne indviduelle Leser oder ein Massenpublikum an?
- Wendet sich der Verfasser eher an den Verstand, an das Gefühl, an das moralische Gewissen?
- Wozu soll der Leser beeinflusst werden?

Fragen zu übergeordneten textexternen Gesichtspunkten

- Welchen Stellenwert hat der Text im Werk- und Publikationszusammenhang des Autors?
- Lässt er sich einer bestimmten Zeit/Epoche/Stilrichtung/Weltanschauung zuordnen?
- Kennen Sie andere ähnliche Standpunkte?

Fragen zur Beurteilung

- Ist der Text für die Adressaten geeignet?
- Was gefällt mir am Text, was gefällt mir nicht (z.B. verwaschenes Ergebnis, unklare Begrifflichkeit, wirr, eintönig, sprachlich-stilistisch schlecht)?
- Was interessiert mich persönlich am Text? Welche Denkanstöße, Anregungen, Erkenntnisse vermittelt er mir?
- Ziehe ich Folgerungen aus dem Text?
- Kann mir der Text nützen?
- Wie stehe ich zu der Aussage und zu den Intentionen des Verfassers?

Mögliche Gliederung einer schriftlichen Analyse

Auch der folgende Vorschlag gilt nicht für jeden Text, sondern muss im Hinblick auf die einzelnen Texte differenziert werden. Die mit Hilfe der Leitfragen herausgearbeiteten Fakten werden in geordneter Weise dargestellt.

Einleitung
Knappe Information zum Thema des Textes, zum Autor, zur Textart, zur angesprochenen Zielgruppe

Hauptteil
a) Strukturierte Textwiedergabe (Thema/Inhalt und Aufbau; inhaltliche bzw. formale Gliederung)
b) Darstellung/Gewichtung der folgenden Gesichtspunkte und ihres Zuzsammenhangs (je nach Aufgabenstellung)
- Textsorte
- Autor und seine Absicht/ Intention
- Sprachlich-rhetorische Machart (Argumentationsweise, Wortschatz, Satzbau, Sprachstil, Stilebene)
c) Bewertung des Textes
Beurteilung der möglichen Wirkung
Schlüssigkeit der Gedankenführung (z.B. bei argumentativen Texten)

Schlussteil
ggfs. allgemeine Bewertung


[Quelle: "Abi Deutsch, Pocket Teacher Abi", 2. Auflage. Berlin: Cornelsen Scriptor Verlag. 2000]
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Anleitung zur Sachtextanalyse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum