Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was tun nach dem Jurastudium!?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Was tun nach dem Jurastudium!?
 
Autor Nachricht
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2006 - 10:50:16    Titel: Was tun nach dem Jurastudium!?

Hallo miteinander!

vielleicht kann mir hier jemand den ein oder anderen Berufstip geben. Wäre klasse. Habe leider noch
keinen Durchblick wie es weitergehen soll und versuche gerade mir einen Überblick zu verschaffen.

Ich habe Jura studiert (Dazwischen habe auch ich techn. Praktika u. ein anderes -rechtliches- Fernstudium gemacht)
und bin jetzt zum Examen zugelassen. Ich muss nächsten Monat schon antreten, werde da aber aller Voraussicht
nach den Erstversuch verschenken und habe dann nochmal max. 2 Jahre, bis ich zum Zweitversuch
antreten kann. Ich kann auf keinen Fall nochmal 2 oder anderthalb Jahre ausschließlich über
Bücher hocken! Auch möchte ich nicht das Referendariat machen, da das Studium mir trotz Interesse an der Sache schon eher schwer gefallen ist.

Ich möchte endlich mal arbeiten und Geld verdienen. Ca 2h am Tag+WE zur Examensvorbereitung würden mir
parallel sicher reichen,. Will auf keinen Fall nochmal 2 Jahre von unterbezahlten Studienjobs leben bis ich 30 bin Sad

Jetzt überlege ich ob ich mich auf eine "normale" Ausbildung bewerben soll (u. wenn ja auf welche,
habe zusätzlich zu rechtlichen auch techn/PC Kentnisse, arbeite selbstständig aber vor allem auch gerne im Team)
oder ob es nicht die Möglichkeit gibt sich auf eine (bezahlte!) Ausbildung gekoppelt mit Studium zu bewerben. Das wäre
mir eigentlich noch lieber. Welche Möglichkeiten gibt es da etwa im Staatsdienst, höheren Dienst usw ? Gibt es irgendwo
eine übersichtliche Infoseite? Wo kann ich eine Übersicht finden welche -Ausbildung mit Studium-kombinationen es gibt? Ich finde bei AA&Co und den einzelnen Behörden stets höchstens isolierte Info-"Häppchen" Sad

Ich bin für jeden Hinweis und Ausblick dankbar. Danke auch fürs Durchlesen!

Wünsche euch auf jeden Fall noch einen angenehmen Tag!
derjim
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2006 - 11:12:11    Titel:

Der Personalchef fragt: Warum soll ich gerade Sie für die Ausbildung einstellen? Warum studieren Sie Jura und sind noch nicht fertig? Wollen Sie das Studium abbrechen? Wollen Sie nach der Ausbildung in dem Beruf bleiben oder doch wieder in den juristischen Bereich? Wie wollen Sie eine Ausbildung mit einem weiteren Studium kombiniert erfolgreich abschließen, wenn Ihnen das jetztige Studium schon schwergefallen ist und sie nicht nur über Bücher sitzen wollen? Erstausbildungen im Staatsdienst haben ein Einstiegs-Höchstalter. Wie alt sind sie bei Ausbildungsanfang?

Alles gute Fragen... Ich würde an deiner Stelle zusehen, dass Du dein Studium fertig bekommst, damit Du in diesem Bereich arbeiten kannst. Andere in deinem Alter sind mit dem Jurastudium schon längst fertig und irgendwann bist Du zu alt und keiner will Dich mehr haben.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2006 - 11:38:44    Titel: re

Hallo keandra!

Zitat:
Warum soll ich gerade Sie für die Ausbildung einstellen?


weil ich engagiert, motiviert und fachlich qualifiziert bin

Zitat:

Warum studieren Sie Jura und sind noch nicht fertig? Wollen Sie das Studium abbrechen?


Nein die Zulassung zum Examen habe ich. Jetzt will ich mich exmatrikulieren und eine Zweitausbildung anfangen weil ich mit der Examensvorbereitung -allein- keine anderthalb bis 2 Jahre vertrödeln möchte.

Zitat:

Wollen Sie nach der Ausbildung in dem Beruf bleiben oder doch wieder in den juristischen Bereich?


Definitiv ersteres.

Zitat:

Wie wollen Sie eine Ausbildung mit einem weiteren Studium kombiniert erfolgreich abschließen, wenn Ihnen das jetztige Studium schon schwergefallen ist und sie nicht nur über Bücher sitzen wollen?


Eben. ich möchte nicht NUR über Büchern sitzen. Nebenbei geht das schon. für das ("nebenbei" gemachte) Fernstudium habe ich die nötige Disziplin bewiesen, da schaffe ich das bei der Ex.Vorbereitung, die pure Repetiererei ist, auch.

Zitat:

Erstausbildungen im Staatsdienst haben ein Einstiegs-Höchstalter. Wie alt sind sie bei Ausbildungsanfang?


27. Höchstaler ist soweit ich weiß i.A. 31 Jahre. Genau deswegen beschäftige ich mich jetzt damit.

Zitat:
ich würde an deiner Stelle zusehen, dass Du dein Studium fertig bekommst,


es ist fertig.

Zitat:
damit Du in diesem Bereich arbeiten kannst.

Dann müsste ich Referendariat machen und ein zweites Examen, genau
das möchte ich nicht.


Zitat:
Andere in deinem Alter sind mit dem Jurastudium schon längst fertig

ja Sad und andere nicht.

Zitat:
und irgendwann bist Du zu alt und keiner will Dich mehr haben.


Dann kann ich mich immer noch einbuddeln Rolling Eyes Aber im Ernst, danke für diese Überlegungen aber wie gesagt hatte ich diese auch schon im Sinn. Was ich suche ist eine Übersicht / Überblick an Ausbildungsangeboten außerhalb der klassischen "Lehre" in Wirtschaft und Staatsdienst. Aus irgendeinem Grund finde ich immer nur Vereinzelte Infos zu einzelnen Angeboten. Ich würde gern einen Vergleich ziehen können. Na mal sehen vielleicht wirds ja noch.

beste Grüße von
derjim
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2006 - 11:46:11    Titel:

Very Happy Für das Vorstellungsgespräch bist Du ja schon schön vorbereitet Very Happy .

Ich guck mal ob ich was Interessantes finde...
angel1977
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2006 - 19:31:05    Titel:

Also, was den höheren Dienst beim Staat angeht, kannst du den für dich erstmal ausschließen. In den höheren Dienst kommst du nur, wenn du ein abgeschlossenes Studium hast. Was für dich in Frage kommt, ist der gehobenen Dienst. Dafür musst dich dann auch ganz normal bewerben wie alle anderen auch. Entweder kannst du dich für den gehobenen Dienst bei der Polizei, bei Gericht, einer Stadtverwaltung oder Kreisverwaltung oder auch beim Finanzamt bewerben. Falls du genommen wirst, machst du ein Studium an der Fachhochschule und hast auch praktische Ausbildungszeit bei der entsprechenden Behörde. Während der gesamten Zeit erhälst Du eine Ausbildungsvergütung und bist Beamtenanwärter.
schneewittchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2006 - 21:31:02    Titel:

Ich ergänze mal angels Ausführungen mit einem konkreten Hinweis auf einen Beruf im ö. D.: Rechtspfleger. Da kannst Du Dein Vorwissen sogar anwenden. Über das Höchstalter für die Einstellung und sonstige Voraussetzungen kannst Du dich bei Deinem zuständigen Oberlandesgericht informieren.
Hier ein Beispiel:

http://www.oberlandesgericht-braunschweig.niedersachsen.de/master/C5969366_N5938394_L20_D0_I4815165.html
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2006 - 21:12:59    Titel:

Verstehe ich nicht so ganz. Ich hab den Eindruck, dass du dich bereits mit der Tatsache abgefunden hast, dass deine Examensvorbereitung zwei Jahre in Anspruch nimmt. In Bayern kann man halbjährlich das Examen schreiben, in anderen Bundesländern sogar in kürzeren Abständen, soweit ich weiß. Setzt dich ein halbes Jahr auf den Hintern und ziehe es durch. "Nebenbei" fürs Jura Studium zu lernen ist eine der schlechtesten Ideen meiner Meinung nach. Dafür kenne ich zu viele Bekannte, denen das zum Verhängnis wurde.

Gruß Pandur
AmtsträgerBasti
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 243

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2006 - 16:05:12    Titel:

für den höheren Dienst bräuchtest du auf jedenfall das zweite juristische Staatsexamen. Wenn du dich so weit durchbeißen kannst, hätte sich der ganze Aufwand aber auch gelohnt. Du würdest bei A 13 einsteigen (Regierungsrat/Regierungsrätin) und könntest theoretisch sogar bis B2 aufsteigen (Abteilungspräsident/in einer Ober-Mittelbehörde)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Was tun nach dem Jurastudium!?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum