Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hogo Chavez`s UN-Rede und die mediale Zensur
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Hogo Chavez`s UN-Rede und die mediale Zensur
 

Glaubt Ihr an eine internationale Zensur ?
Ja
50%
 50%  [ 11 ]
Nein
50%
 50%  [ 11 ]
Stimmen insgesamt : 22

Autor Nachricht
Koyaanisqatsi
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2006 - 14:06:56    Titel: Hogo Chavez`s UN-Rede und die mediale Zensur

Habt Ihr es auch mitbekommen ??? ....oder doch nicht ?

Chavez verurteilt die Beschützung des CIA-Flugzeugbombers Posada durch die US-Regierung bei den Vereinten Nationen
Zitat:
Faszination der Presse mit dem "Teufel"-Zitat überschattet die enthüllenden Aussagen des venezuelanischen Präsidenten über regierungsgesponserten Terror und über den 9/11 Inside Job.

Indem die Massenmedien sich nur auf Chavez' Charakterisierung von Bush als den Teufel konzentrierten, ist es gelungen die Aufmerksamkeit abzulenken von dem hervorstechendsten Punkt den der venezuelanische Präsident während seiner Rede vor den Vereinten Nationen gemacht hat: Die Kontrolle des CIA über Terrorzellen auf der ganzen Welt und die Inschutznahme des Flugzeugbombers Luis Posada durch die CIA.
Laut Dokumenten die vom Archiv für nationale Sicherheit an der George Washington University veröffentlicht und deren Echtheit von der BBC bestätigt wurden,
war Luis Posada ein CIA-Agent gewesen und von den 1960ern bis Mitte 1976 auf der Gehaltsliste gestanden.
Posada war Teil einer anti-kubanischen Terrorzelle namens "Befehlshaber der vereinten revolutionären Organisationen (CORU), angeführt von einem weiteren CIA-Mann namens Orlando Bosch.
Ab Mitte der 1970er Jahre initiierten Posada und Bosch eine Terrorkampagne die sich über sieben Länder erstreckte. Über 50 Bombenanschläge und Attentate waren durchgeführt worden, unter anderem ein Bombenanschlag auf ein kubanisches Passagierflugzeug im Jahr 1976 bei dem 73 unschuldige Menschen an Bord kurz nach dem Start in Barbados starben. All dies auf Geheiß des Vaters des derzeitigen US-Präsidenten und damaligen CIA-Direktors George H.W. Bush.
....
http://www.infokrieg.tv/chavez_verurteilt_cia_terror_210906.htm

In dem achso objektivem Spiegelartikel z.B. habe ich nichts davon gelesen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,438247,00.html

Ihr könnt ja mal Chavez + Uno + Posada durch-googlen,
bis auf Kubanische bzw. ein/zwei Indy-Blätter habe ich nix gefunden.

Anbei noch einmal der LINK zum Video der englisch-übersetzten Rede von Chavez:
http://webcast.un.org/ramgen/ga/61/ga060920am.rm?start=01:02:20&end=01:26:10

Den Text der Rede wollte ich mir eigentlich abspeichern, aber dort
http://www.un.org/webcast/ga/61/gastatement20.shtml
...steht nur
Zitat:
Text - [ English ] Text is not available

...warum wohl ???

Redefreiheit in der Uno ? ...eventuell für ein paar priviligierte Teilnehmer,
wohl nicht für Kritiker.

Ich bin entsetzt über unsere Medien,...wie so oft.

Wie denkt ihr darüber`?
...falls es euch tangiert.





PS: 21 September 2006
Auch witzig, wenn man den amerikanischen Präsidenten kritisiert,
sollte man besser nicht in die USA reisen:
http://hotair.com/archives/2006/09/21/video-rangel-warns-chavez-not-to-attack-my-president/
...jaja, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten....
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2006 - 14:27:03    Titel:

Koy, es ist alles andere als ein Geheimnis, dass die USA in Lateinamerika (the backyard) Interventionen durchführen. Gerade in den 60ern/70ern. Wer sich mal damit beschäftigt hat zuckt da nur mit den Schultern über diese Meldung.

edit: selbst die Washington Post hat diesen Abschnitt der Rede dokumentiert (von wegen Zensur! Wink )

Zitat:
CHAVEZ (THROUGH TRANSLATOR): President Michelle Bachelet reminded us just a moment ago of the horrendous assassination of the former foreign minister, Orlando Letelier.

And I would just add one thing: Those who perpetrated this crime are free. And that other event where an American citizen also died were American themselves. They were CIA killers, terrorists.

And we must recall in this room that in just a few days there will be another anniversary. Thirty years will have passed from this other horrendous terrorist attack on the Cuban plane, where 73 innocents died, a Cubana de Aviacion airliner.

And where is the biggest terrorist of this continent who took the responsibility for blowing up the plane? He spent a few years in jail in Venezuela. Thanks to CIA and then government officials, he was allowed to escape, and he lives here in this country, protected by the government.

(...) Luis Posada Carriles is the name of that terrorist who is protected here. And other tremendously corrupt people who escaped from Venezuela are also living here under protection: a group that bombed various embassies, that assassinated people during the coup. They kidnapped me and they were going to kill me, but I think God reached down and our people came out into the streets and the army was too, and so I'm here today.

usw. usf.


Alles nachzulesen unter: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2006/09/20/AR2006092000893.html
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2006 - 14:54:13    Titel:

Zitat:
Ihr könnt ja mal Chavez + Uno + Posada durch-googlen,
bis auf Kubanische bzw. ein/zwei Indy-Blätter habe ich nix gefunden.


edit: mit "Posada" konntest du wenig finden, da "Posada" der Mittelname ist. Er heißt Luis Posada Carriles.

ich habe "chavez un cia" gegoogelt und vieles gefunden. U.A. das "indy-Blättchen" Washington Post.

Die UN braucht meistens sehr lange bis irgendwas auf deren HP zu finden ist. Hinzu kommt, dass die UN-Seiten an Unübersichtlichkeit kaum zu überbieten sind.

Immerhin bekomme ich durch dich tiefe Einblicke wie Verschwörungstheorien und Fehlinformationen entstehen.


Zuletzt bearbeitet von borabora am 22 Sep 2006 - 16:25:19, insgesamt einmal bearbeitet
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2006 - 15:47:45    Titel:

Die Posada-Geschichte sowie deren neuere Entwicklungen, mit und ohne die Chavez-Rede, sind wohl kaum geheim oder "unterdrückt".
http://en.wikipedia.org/wiki/Luis_Posada_Carriles
http://www.miami.com/mld/miamiherald/14901750.htm
http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/4535661.stm
http://www.gwu.edu/~nsarchiv/NSAEBB/NSAEBB153/index.htm
Zuweilen frage ich mich, ob mancher, der das recht beliebte und strapazierte Schlagwort "Zensuäää" in den Raum wirft, darum weiß, was Zensur wirklich bedeutet - die unsachgemäße Bedienung von Google jedenfalls nicht. Wenn es zu einer derart billigen Münze verkommt, mag der Blick für wirklich problematische Fragen verlorengehen.
Übrigens wurde vor nicht allzu langer Zeit ein Gesetz der Chavez-Regierung kontrovers diskutiert, das durchaus umfangreiche Eingriffe der Regierung in die Pressefreiheit gestattet.
Demq
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2006 - 18:58:53    Titel:

Wie oft habe ich den in diesen Forum gesagt das die UN ein Stück Dreck ist!!!

allein schon diese Kasperle Theater: das der Busch raus ist als Ahmadinejad ans Rednerpult ist!! Hallo sind die den nicht dort um einen Dialog zu führen?!

Also ich sage es noch mal: ich halte nichts von der UN und die Medien sind sowieso für’n Arsch – diese dreckige Haufen von korrupten ....
Evil or Very Mad


p.s.: sorry für meine klaren Worte


Zuletzt bearbeitet von Demq am 24 Sep 2006 - 14:19:40, insgesamt einmal bearbeitet
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2006 - 19:25:54    Titel:

Die UN ist sicherlich nicht das Optimum der internationalen Völkerverständigung, aber alles muss einen Anfang haben. Schlimmer als eine UN wäre nur keine UN.
Koyaanisqatsi
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2006 - 00:19:13    Titel:

Recht komisch hat folgendes geschrieben:
Die Posada-Geschichte sowie deren neuere Entwicklungen, mit und ohne die Chavez-Rede, sind wohl kaum geheim oder "unterdrückt".
http://en.wikipedia.org/wiki/Luis_Posada_Carriles
http://www.miami.com/mld/miamiherald/14901750.htm
http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/4535661.stm
http://www.gwu.edu/~nsarchiv/NSAEBB/NSAEBB153/index.htm
Zuweilen frage ich mich, ob mancher, der das recht beliebte und strapazierte Schlagwort "Zensuäää" in den Raum wirft, darum weiß, was Zensur wirklich bedeutet - die unsachgemäße Bedienung von Google jedenfalls nicht. Wenn es zu einer derart billigen Münze verkommt, mag der Blick für wirklich problematische Fragen verlorengehen.
Übrigens wurde vor nicht allzu langer Zeit ein Gesetz der Chavez-Regierung kontrovers diskutiert, das durchaus umfangreiche Eingriffe der Regierung in die Pressefreiheit gestattet.


Wo genau sind Deine deutschen Zeitschriften oder Zeitungen,
Bild,Spiegel,Stern,Focus etc. etc.,
die aktuell jetzt dazu mehr als die Teufelsthematik bringen, wo ?

Was hilf mir eine Zeitung oder Zeitschrift, wenn aktuell z.B. zu Chaves Rede
nur ein Teil des Inhalts veröffentlicht wird ?
...er hat ihn als Teufel betitelt..uuuu aaaahh Twisted Evil

Ja. jetzt kann auch ich mir eine Meinung über diesen Mann bilden....pfff..

Jeder der dort vorne auf der "Bühne" steht,
ob Bush, Prodi, Chaves oder wer auch immer.....
hat das Recht frei zu sprechen
...und auch gehört zu werden.

Danach sollten die Medien das auch so wiedergeben,
Und zwar im Zusammenhang.
(ach nein ich kann ja online bei der Uno nachlesen....)

Sonst kann ich mir auch BussiBar oder so als Abo zulegen...

den text von Chavez gibt es immer noch nicht als Download,
http://www.un.org/webcast/ga/61/gastatement20.shtml

Evo Morales Text hätte ich auch noch gerne zum nachlesen.....(z.w.unten)
http://www.un.org/webcast/ga/61/gastatement19.shtml

Bis dato sind das die beiden einzigsten, auch seine Rede fande ich nicht schlecht, aber viell. ja auch zu kritisch...

Mich regt einfach auf, das soviel Meinung gemacht wird,
der Inhalt bleibt auf der Strecke

Mir reicht das halt nicht, sorry. Shocked

Nacht
Demq
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2006 - 14:15:15    Titel:

weiß jemand ob man die reden von Hugo und Co irgendwo auf Deutsche erhalten kann
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2006 - 14:38:18    Titel:

Oh ja! Gerhard Wisnewski, die letzte Bastion der Verschwörungstheoretiker.

Was sagt er noch mal über die RAF? Der Typ ist mir so glaubwürdig wie ein sesshafter Zigeuner.
FcKgh15
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 187
Wohnort: Barcelona

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 12:43:54    Titel:

borabora hat folgendes geschrieben:
Zitat:
...kann jeman GUT spanisch übersetzen ? Laughing

Ja! Aber da die Rede schon übersetzt ist macht es wenig Sinn es nochmal zu machen.


ja klar kann ich dir das Uebersetzen aber ist ja schon gemacht. Uebrigens ist Posada nicht der Mittelname. Es ist der erste Nachname und der damit gebraeuchliche.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Hogo Chavez`s UN-Rede und die mediale Zensur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum