Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bafög
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bafög
 
Autor Nachricht
gripen1
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2006 - 18:41:51    Titel: Bafög

Servus, wie hoch ist denn momentan der max. Bafögbetrag den man erhalten kann, wenn die entsprechenden Umstände gegeben sind. Wieviel davon muss man tatsächlich zurückzahlen?
Danke für alle sachbezogenen Antworten Smile
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2006 - 18:55:10    Titel:

Dürften so knapp unter 600€ sein. Zurückzahlen muss man maximal die Hälfte, unter bestimmten Voraussetzungen die vor allem guten Studienerfolg hinsichtlich Dauer und Abschluss beinhalten deutlich weniger. Näheres kannst du unter www.bafoeg-rechner.de selber rausfinden.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24256

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2006 - 18:56:24    Titel:

... oder im BAFöG selbst: http://bundesrecht.juris.de/baf_g/index.html

Viele Grüße, cyrix
gripen1
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2006 - 19:25:02    Titel:

danke für die Antworten, sehr hilfreich!
dieTraeumerin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2006
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2006 - 09:55:29    Titel:

Was ich beim Bafög total bescheurt finde, ist dieTatsache, dass man das Gehalt der Eltern im VORLETZTEN Kalendarjahr angeben muss. Meiner Meinung nach absoluter Schwachsinn. Stellt euch mal thereotisch vor, mein Vater hätte vor zwei Jahren noch ein tolles Managergehalt bekommen, und wäre dieses Jahr arbeitslos geworden. Dann kriege ich kein Bafög, weil mein VAter angeblich genug hat um mich zu unterstützen, und ich kann trotzdem nicht studieren weil er theoretisch arbeitslos geworden ist... Was ist das für eine Logik. Wieso reicht nicht das Gehalt von diesem Jahr? Ich werd da nciht draus schlau und ärger mich sehr. Mein Vater verdient nämoich jetzt weniger als vor zwei Jahren und ich krieg trotzdem kein Bafög wahrscheinlich *grr*
munichboy1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2006 - 10:27:12    Titel:

das liegt daran, dass du von 2006 ja noch nicht sagen kannst, welche Einkünfte deine Eltern haben

Grundlage zur Berechnung des Bafög ist die Einkommenssteuererklärung, und da viele Menschen so langsam sind und die von 2005 meist noch nicht existiert, nimmt man die von 2004 als Grundlage.
FrauSonne
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 236

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2006 - 11:33:27    Titel:

dieTraeumerin hat folgendes geschrieben:
Mein Vater verdient nämoich jetzt weniger als vor zwei Jahren und ich krieg trotzdem kein Bafög wahrscheinlich *grr*


in solchen Fällen kann man einen Änderungsantrag stellen.
polity_x
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2006 - 11:37:59    Titel:

Es existiert allerdings auch eine Ausnahmeregelung, ein Freund von mir kennt sie als das grüne Formblatt. Sein Vater war gestorben, da ist es etwas ungünstig, dessen Gehalt von vor 2 Jahren zu Grunde zu legen.
Also: wenn es Gründe gibt, welche auch vor dem Amt Bestand haben (eine normale Einkommensschwankung gehört hier nicht dazu), sollten Sie zu dem für Ihre Belange zuständigen BaföG-Amt gehen und dort vorsprechen.
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2006 - 13:03:07    Titel:

Genau. Man kann problemlos einen Sonderantrag stellen, falls sich die Verhältnisse in der Zwischenzeit grundlegend verändert haben sollten.
Amduat
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.05.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 13:09:29    Titel:

dieTraeumerin hat folgendes geschrieben:
Was ich beim Bafög total bescheurt finde, ist dieTatsache, dass man das Gehalt der Eltern im VORLETZTEN Kalendarjahr angeben muss. Meiner Meinung nach absoluter Schwachsinn. Stellt euch mal thereotisch vor, mein Vater hätte vor zwei Jahren noch ein tolles Managergehalt bekommen, und wäre dieses Jahr arbeitslos geworden. Dann kriege ich kein Bafög, weil mein VAter angeblich genug hat um mich zu unterstützen, und ich kann trotzdem nicht studieren weil er theoretisch arbeitslos geworden ist... Was ist das für eine Logik. Wieso reicht nicht das Gehalt von diesem Jahr? Ich werd da nciht draus schlau und ärger mich sehr. Mein Vater verdient nämoich jetzt weniger als vor zwei Jahren und ich krieg trotzdem kein Bafög wahrscheinlich *grr*


Das finde ich auch doof, wennauch irgendwo logisch! Ok, bei mir ist es genau andersherum: die letzten Jahre war meine Mutter noch arbeitslos, jetzt hingegen hat sie wieder Arbeit gefunden (seit ein paar Monaten). Mit ein bisschen Glück krieg ich dieses Jahr noch etwas Bafög, nächstes Jahr 100% nicht mehr. Deine Situation ist da natürlich echt blöde... Neutral
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bafög
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum