Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kann eine Maschine "wissen"?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Kann eine Maschine "wissen"?
 
Autor Nachricht
elgolfo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2006 - 21:57:03    Titel: Kann eine Maschine "wissen"?

Hallo,

kann eine Maschine "wissen"?

Viel Spaß beim diskutieren Laughing
~~Vicky~~
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2006 - 22:38:49    Titel:

Nein, meiner Meinung nach sind alles geregelte abläufe. Mache x passiert y. Das ist gespeichert und "jederzeit" anwendbar, sie weiß nix, in ihr drin passiert dass so wie eir es mit unserem Wissen, Fähigkeiten... gemacht haben.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24251

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2006 - 22:41:36    Titel:

Definiere "Maschine". Smile

(Sind wir Maschinen? Wenn nein, was unterscheidet uns?)


Viele Grüße, Cyrix
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2006 - 09:26:25    Titel:

Viel wichtiger:

Definiere wissen.


PS:
Wenn du es falsch definierst, verliert sich die Diskussion in Haarspaltereien und Streiterein um neue Definitionen. Aber bei einem Wort wie wissen sollte das sowieso geschehen.
Woodstock
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 2450

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2006 - 10:34:42    Titel:

Ja, ich denke, eine Maschine kann wissen - das ist das, was man ihr beigebracht hat und keine große Kunst. Viel interessanter meiner meinung nach: kann eine Maschine lernen? Sprich, ihr Wissen so anwenden, dass sie auch mit neuen und unbekannten Themen zurechtkommt, deren Lösung sie aus ihrem Wissen ableiten muss?
phine
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1823
Wohnort: 49°56'40''N11°34'40''E

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2006 - 11:03:51    Titel:

eine maschine kann aber nicht fühlen und kann also demnach auch garnicht "erfahren"; das "wissen", was sie hat, ist vorprogrammiert... sie musste nicht erst lernen, um es zu haben. also weiss die maschine alles a priori (= erfahrungsunabhängig), während bei uns menschen das meiste wissen a posteriori (empiristisch) erlangt wird.

edit: wie kann bitte eine maschnine lernen (u. wie soll man ihr etwas beibringen), frag ich mich gerade? eine maschine weiss nicht in dem sinne wie wir menschen, sondern sie ist schon wissen... "unser" wissen
Sethos_der_Erste
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 695
Wohnort: Halle

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2006 - 15:15:04    Titel:

Wissen ist eigendlich nichts weiter als eine Anreihung gespeicherter Informationen. Ein Computer kann zwar wissen, kann jedoch nicht selbstständig Erfahrungen sammeln. Lernen kann er auch nicht. Er kann nur beigebracht bekommen. Ein PC ist sowas, wie das zweite Hirn des Menschen.
bluenick
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.09.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Höhr-Grenzhausen

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2006 - 08:03:12    Titel:

Hätte man uns als Neugeborene nicht gepflegt, uns mit Nahrung versorgt, das Laufen beigebracht, uns mit Bildung und sozialem Verhalten "programmiert", wo wäre der Unterschied?

Würden wir ---"funktionieren"?

Sicher sind Menschen Lebewesen und Maschinen "tote Materie" (?), aber gerade in der Computertechnik gibt es umfangreiche Versuche und Forschungen, im Bereich Speicher- und Leitertechnik auch organisches Material zu implementieren.
Kritiker werden jetzt sagen, dass solche Dinge nur im Labor unter optimalen Bedingungen bereits publizierte Ergebnisse bringen.
-Aber war es mit der Atomspaltung, der genetischen Veränderung oder so läppischen Dingen wie einem Regensensor nicht auch so?

Der Menschheit Fluch und Segen ist die Neugier, und dass Alles, was man tun kann, auch irgendwann getan wird.

Philosophisch interessant ist, warum so viele Menschen diese unterschwellige Angst haben, wenn sie sich vorstellen, eine Maschine könnte "wissen".
-Vielleicht mehr als wir?
-Und wenn es so ist -was wird die Maschine damit "anfangen"?
-Wann "weiß" die Maschine, welch erbärmliche "Zauberlehrlinge" wir sind und wie viel Sinnloses und Zerstörerisches wir mit unserem "Wissen" anfangen?
-Können wir dann weiterhin "Götter" für die Maschinen bleiben?

Bye&CU!
bluenick
Sethos_der_Erste
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 695
Wohnort: Halle

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2006 - 14:01:16    Titel:

Ich glaube die Angst davor liegt einfach an der Möglichkeit, dass die Maschinene rebellieren könnten. Sowie in schlechten Sci- Fi Filmen.
Sethos_der_Erste
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 695
Wohnort: Halle

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2006 - 12:04:17    Titel:

Unsere Erfahrungen zu nutzen. Gehört das nicht zur Freiheit?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Kann eine Maschine "wissen"?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum