Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Republik contra Religion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Republik contra Religion
 
Autor Nachricht
Iskander
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 401

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 14:36:18    Titel:

the_TurK34 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ach, dann können wir ja gleich wieder Francisco Franco einführen. Kirche und Staat gehören getrennt!


rischtisch Laughing sehe ich da etwa einen kemalisten Question


Ja der Kemalismus ist mir wohlbekannt, wobei ich denke das einige Aspekte des Kemalismus sicherlich auch für Deutschland geeignet wären. Wink

Übrigens könnte Deutschland in sachen Religionspolitik (und in vielen anderen sachen auch) auch von Frankreich einiges lernen. Wink


Zuletzt bearbeitet von Iskander am 26 Sep 2006 - 14:38:05, insgesamt 2-mal bearbeitet
Boush
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 156

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 14:36:32    Titel:

Ich stimme Rashida vollkommen zu!!! Und The_Turk, ich hab mal ne Frage:

Nennen sich "Kemalisten" wie du eigendlich noch Moslems? Ich meine, sehr viel Gemeinsamkeiten sehe ich da nicht mehr. Und Atatürk hatte wohl auch nicht sehr viel Gemeinsamkeiten mit dem Islam... Soweit ich mich errinern kann war er doch auch starker Alkoholiker oder nicht? Also ihr seid nur im Namen Moslems, im Herzen sehe ich da leider nichts mehr. Und auch deine Respektlosigkeit gegenüber den anderen Usern zeigt doch wie wenig Islam in dir ist. Unser Prophet Mohammad (sas) hat immer anderen Menschen zugehört, egal welcher Relgion sie angehörten und er hat sie immer aussprechen lassen. Alles was von dir kommt ist Türkei und Atatürk.. Was anderes hast du wohl auch nicht im Kopf oder?
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 14:41:36    Titel:

Boush hat folgendes geschrieben:
Was anderes hast du wohl auch nicht im Kopf oder?


Hat Mohammed (sas) anders denkende auch immer beleidigt? Ich denke nicht, also sollten Moslems dies vielleicht auch nicht tun, alleine aus Gründen der Höflichkeit.

Aber dennoch eine Frage: Wird der Deismus als unvereinbar mit dem Islam verstanden?

Fragende Grüße
coffeinjunky
Boush
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 156

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 14:46:28    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:

Hat Mohammed (sas) anders denkende auch immer beleidigt? Ich denke nicht, also sollten Moslems dies vielleicht auch nicht tun, alleine aus Gründen der Höflichkeit.


@cj: Du hast Recht, das hätte er auch nicht gemacht! @The_Turk: Es tut mir Leid, ich wollte dich damit nicht beleidigen, es ist nur etwas hochgekommen als ich "verschleierte Pinguine" und "Bärtige Islamisten" gelesen habe...

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:

Aber dennoch eine Frage: Wird der Deismus als unvereinbar mit dem Islam verstanden?


Kannst du das noch ein wenig diffenieren?


mfg
the_TurK34
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 14:54:39    Titel:

Zitat:
Ja der Kemalismus ist mir wohlbekannt, wobei ich denke das einige Aspekte des Kemalismus sicherlich auch für Deutschland geeignet wären.

Übrigens könnte Deutschland in sachen Religionspolitik (und in vielen anderen sachen auch) auch von Frankreich einiges lernen.


o mein gott, wasn wunder endlich einer, der genau so denkt wie ich Shocked Laughing ich stimme dir vollkommen zu!

@ Boush

Zitat:
Nennen sich "Kemalisten" wie du eigendlich noch Moslems?


warum muss man sich denn moslem nennen? man kann jeder religion angehören die man will. sowohl im islam (im kuran) auch als in der tr. verfassung. kemalisten bzw. türken, jeder der türke ist, ist logischerweise auch kemalist, können und sind meistens moslems. bei uns kommt die religion nicht an erster stelle, sondern an zweiter!

Zitat:
Und Atatürk hatte wohl auch nicht sehr viel Gemeinsamkeiten mit dem Islam... Soweit ich mich errinern kann war er doch auch starker Alkoholiker oder nicht?


atatürk hat 5 mal am tag gebetet. er war auch kein alkoholiker! er hat alkohol getrunken, aber das ist eine sache zwischen seinem gewissen und seinem glauben! daher geht uns das einen feuchten dreck an.

Zitat:
Also ihr seid nur im Namen Moslems, im Herzen sehe ich da leider nichts mehr. Und auch deine Respektlosigkeit gegenüber den anderen Usern zeigt doch wie wenig Islam in dir ist.


was für ein schwachsinn Rolling Eyes

Zitat:
Unser Prophet MohammEd (SAV) hat immer anderen Menschen zugehört, egal welcher Relgion sie angehörten und er hat sie immer aussprechen lassen. Alles was von dir kommt ist Türkei und Atatürk.. Was anderes hast du wohl auch nicht im Kopf oder?


da kannst du mal sehen, wie wichtig mustafa kemal atatürk ist!
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 15:04:29    Titel:

Wikipedia zu Deismus hat folgendes geschrieben:
Einige Anhänger des Deismus gehen zwar von der Schöpfung des Universums durch Gott aus (etwa im Sinne eines perfekten Uhrmachers, der ein Uhrwerk in Gang setzt), aber sie nehmen an, dass Gott im Folgenden keinen Einfluss mehr auf die Geschehnisse im Universum nimmt.


Unter Deismus verstehe ich daher in etwa den Glauben, dass es Gott (womit im folgenden immer auch Allah gemeint ist, da es ja nur ein anderer Name ist) gibt, aber dieser erst aktiv im Leben nach dem Tod wird. D.h auf dieser jetzigen Welt glaubt man aus Vernunftgründen an Gott, lässt sich in der jetzigen Welt aber nur von seinem eigenen Verstand leiten und ist nicht primär darauf erpicht Gott wohl zu gefallen. Dies ist eher ein Nebeneffekt dadurch, dass die Einhaltung der Gebote Gottes und das Handeln aus Vernunftgründen zusammen fallen. Letzten Endes die Trennung von Diesseits und Jenseits.

Ich muss aber zugeben, dass ich mir nun selber nicht mehr sicher bin, ob ich unter Deismus das Richtige verstehe, nachdem ich die englische Wiki dazu gelesen habe. Daher bitte von vorigem Absatz ausgehen. Ist dies vereinbar mit dem muslimischen Glauben?

@Turk: es gibt keinen Unterschied zwischen Mohammad oder Mohammed, da in Ermangelung einer korrekten Übersetzung mal a und mal e genommen wird. Es gibt im Arabischen einfach Buchstaben, die wir nicht eindeutig übersetzen können. Da dies ja nun geklärt ist wäre es nett, wenn hier wieder sachlich diskutiert wird. Auch Kemal Atatürk hat sich anderen Menschen gegenüber respektvoll verhalten.

Beste Grüße
coffeinjunky


Zuletzt bearbeitet von coffeinjunky am 26 Sep 2006 - 15:11:43, insgesamt einmal bearbeitet
the_TurK34
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 15:06:53    Titel:

Zitat:
@Turk: es gibt keinen Unterschied zwischen Mohammad oder Mohammed, da in Ermangelung einer korrekten Übersetzung mal a und mal e genommen wird. Es gibt im Arabischen einfach Buchstaben, die wir nicht eindeutig übersetzen können.


bei uns türken wird er HZ. MUHAMMED (SAV) genannt. basta Rolling Eyes

zudem kann man alles auf arabisch übersetzen! was denkst du wie das heutige Türkisch zustande gekommen ist Question
Boush
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 156

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 15:18:54    Titel:

Also ich glaube mal gehört zu haben, das Allah den Menschen ein Verstand gegeben hat ohne Einfluss auf ihre Entscheidungen zu nehmen. Das ergibt auch Sinn, denn Allah bringt den Menschen ja nicht dazu Schlechtes zu tun. Allah kann aber Einfluss auf diese Welt haben, denn man spricht ja im Islam auch Bittgebete und bittet Allah um etwas. Als Beispiel: wenn jemand ungerecht behandelt wurde, kann er Allah um Gerechtigkeit bitten.

mfg
the_TurK34
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 15:21:01    Titel:

o mein gott ich bekomm einen lachkrampf Razz Razz Razz plötzlich auten sich die islam-feinde hier als islam-freunde yuhahahahaaaa Laughing Laughing Laughing
Boush
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 156

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 15:22:05    Titel:

Question
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Republik contra Religion
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum