Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

der schrei
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Kunst-Forum -> der schrei
 
Autor Nachricht
Lakatta
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 12:04:08    Titel: der schrei

ich muss den "schrei" von Edvard Munch abstrakt darstellen. aber ich weiß nicht genau wie ich das machen soll bezw. wie es dann aussehen muss. kann mir jemd. einige tipps geben, was ich weglassen soll oder wie ich mit den farben umgehen soll etc.

oda kann es jemand für mich malen Wink *scherz*


danke im voraus
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 12:53:55    Titel:

tja es gibt schon dämliche Kunstaufgaben o_O

also die Farbenpalette ist ganz dir selbst überlassen, es sollte meiner Meinung nach nicht zu bunt werden, also eine eher farbschwache Palette.

Wichtig für das Verständnis des Bildes sollte sein: die abgebildete Figur schreit m.E. nicht wirklich - das Schreien bleibt ihr im Halse stecken, und es ist eher ein tonloser Schrei.

Daher würde ich nicht von der Möglichkeit Gebrauch machen, zu grelle Farben zu verwenden...

Ich würde wahrscheinlich eher fahle, dunklere Farben nehmen, maximal ein helles grau. Dafür solltest du dann starke Konturen benutzen, um das Entsetzen adäquat darzustellen...

Das wäre halt meine Herangehensweise. Aber ganz sicher geht es auch anders.

Hals- und Beinbruch! Wink
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2006 - 18:15:18    Titel:

Ich würde es grade andersrum machen: grelle Farben, schreiend und beißend...

Oder mal alles eckiger und behalt die üblichen Farben bei...

Viel Glück!
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2006 - 21:15:59    Titel:

Hmm aber ist das dann noch eine adäquate Darstellung?

Dargestellt wird ja nicht der laute Schrei, sondern der "Versuch" zu schreien, ein tonloses Entsetzen, ein nicht-mehr-schreien-können... Ich weiß nicht ob grelle Farben von der assoziierten Idiomatik her dem Gemälde gerecht werden.

Klar, kann man sicherlich so machen.

Ein Tipp von mir wäre noch, sich als Anregung einmal die späten Werke von Mark Rothko anzuschauen.
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2006 - 22:40:45    Titel:

Es soll doch abstrakt sein. Wirken grelle Farben da nicht noch bedrückender?

Kunst ist doch was Schönes! So viele Sichtweisen!
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2006 - 22:45:35    Titel:

"bedrückend" ist natürlich etwas subjektives.

Und Abstraktion ist ja nicht zwangsläufig das Gegenteil von Konkretion. Es geht beides zugleich Wink

Aber wo du Recht hast, hast du Recht: viele Wege führen nach Rom. Und das ist auch gut so.
Lakatta
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2006 - 15:24:16    Titel:

also..zu dem streitpunkt farbe: wir sollten versuchen die originalfarben zu benutzen.
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2006 - 15:29:36    Titel:

viel Spaß beim Mischen Very Happy
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2006 - 18:43:59    Titel:

Lakatta hat folgendes geschrieben:
also..zu dem streitpunkt farbe: wir sollten versuchen die originalfarben zu benutzen.


Och schade...

Dann würd ich alles verschwommen oder eckig malen...
Michael_000
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.05.2020
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2020 - 10:02:49    Titel: Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienst (BND)

Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienst (BND):

Dr. Hans-Dieter Hermann, Direktor Rüstungsexportkontrollen, BND

Prof. em. Dr. phil. Günther Schmid, Chinaabteilungsleiter, BND

Dr. Gerhard Weber, technische Auswertung, BND

Otto Stocker, Präsidium, BND (1982-1985)

Ralf Ralph Banner, BND

Oberst Geisler, Kreditüberwachung, BND

Joachim Oberhoff, Verbindungsmann zur bay. Staatsregierung, Freimaurer, BND
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Kunst-Forum -> der schrei
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum