Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rassismus aktuell wie nie
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
 
Autor Nachricht
Hennessy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 213
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2006 - 13:56:09    Titel: Rassismus aktuell wie nie

heute zum tag der deutschen einheit wurde in einem anderen forum darüber diskutiert, ob sich die leute die mauer zurückwünschen oder nicht.
(mehrheit JA)
irgendwann kam der spruch: wir brauchen eine mauer um deutschland herum!
alle waren der meinung, dass es zuviele ausländer hier gibt und so eine mauer um deutschland ein segen wäre
natürlich haben sie recht mit dem ausländeranteil, aber muss man gleich so eine aggressive meinung vertreten?
ich würd hier die diskussion gerne weiterführen um zu sehen, ob in einer anderen alters- und bildungsstufe die gleiche meinung herrscht
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 00:16:22    Titel:

@ Sadiya : Meine Antwort erfolgte über PN . Weil : Habe keine Lust auf Kommentare von B.

M.f.G. Schelm
Tinschen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 00:24:22    Titel:

Also, langsam gibt´s hier echt ein durcheinander..

Verbessert mich, wenn ich falsch liege, aber mir kommt es so vor, als ob mit dem Wort "Ausländer" nur Türken bzw Moslems gemeint sind?!

Aber sind alle Ausländer Moslems?!
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 09:40:45    Titel:

Sadiya hat folgendes geschrieben:
Na merksté nicht was? Okey! Diese zeitung münchen-mekur ist ne zeitung von spinnern.


Wie kommst du darauf?
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 09:44:19    Titel:

Tinschen hat folgendes geschrieben:
Also, langsam gibt´s hier echt ein durcheinander..

Verbessert mich, wenn ich falsch liege, aber mir kommt es so vor, als ob mit dem Wort "Ausländer" nur Türken bzw Moslems gemeint sind?!

Aber sind alle Ausländer Moslems?!


Nein. Die Moslems sind "nur" eine zahlenmäßig starke und auch stark wachsende sowie zudem oft auffällige Gruppe, bestehend aus mehreren Millionen (!) Menschen aus wohl ca. 8-10 Ländern. Da ihr Wertesystem teilweise unverträglich mit dem des Grundgesetzes ist und die Mehrheit der Bevölkerung den Import solcher Leute eher ablehnt, sorgt ihr Hiersein für entsprechend Gesprächststoff und Kritik.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 09:52:23    Titel: Re: hmm

Entertainer3 hat folgendes geschrieben:

... Dieser Text ist als Satire gedacht, womit die Lächerlichkeit einiger typischer, immer wieder kehrender Argumente rechtspopulistischer Politiker bzw. Wähler offenkundig werden soll...


Setze das bitte in Zukunft an den Anfang. Das klang so echt wie so manch einer hier argumentiert, dass ich schon mit dem Editieren angefangen hatte.
Gruß
Pauker
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 09:55:50    Titel:

Bürger hat folgendes geschrieben:
Das Problem sind die Unterstellungen und die Verallgemeinerungen die in einem solchen Beitrag mitschwingen und ihn so problematisch erscheinen lassen. Die Tatsache, dass ein Mensch aus einer bestimmten ethnischen Gruppe Rassist, Fremdenfeind oder Krimineller sein kann, hat nichts aber auch gar nichts damit zu tun, dass Menschen dieser ethnischen Gruppe zu Opfer werden.



Daher haben wir einen Grund uns zunächst mit der massiven Fremdenfeindlichkeit auseinanderzusetzen die unsere Gesellschaft und unsere Lehrer den Migranten entgegenbringen und wie sie abzustellen ist, anstatt uns hinter der sicher auch in Migrantengruppen auftretenden Fremdenfeindlichkeit zu verschanzen und damit implizit die unserer Gesellschaft zu rechtfertigen.


Mit dieser Argumentation lässt sich jede kritische Diskussion über Ausländerthemen relativieren, eindämmen und im Keim ersticken, wenn ihr gefolgt würde. Genau dieses im Keim ersticken hat uns aber über drei Jahrzehnte Laisser-faire in der Zuwanderungspolitik gebracht. Genau deshalb sind Einwanderungsgesetze, politische Steuerung der Zuwanderung, hartes Durchgreifen edit: auch wenns vermutlich nicht so gemeint war, die Äußerung ist m.E. rassistisch -Pauker- unterblieben. Deshalb haben wir heute auch Parallelkulturen, „Ehrenmorde“, Islamofaschismus vor unserer Haustür, verdrehte Mehrheitsverhältnisse in manchen Städten und eine Einwanderung in die Sozialsysteme anstatt in die Bereiche der Gesellschaft, wo uns Leute und Qualifikationen fehlen.

Deine Argumentation lehne ich daher als zu gefährlich ab, da solche Argumentationslinien uns schon genug Schwierigkeiten gemacht haben. Es wird Zeit aus der Vergangenheit zu lernen und künftig eine bessere und auch ehrlichere Einwanderungs- und Integrationspolitik zu machen.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 10:03:30    Titel:

Außerdem ist eine unerträgliche hetzerische Pauschalisierung beim Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit festzustellen, die auf der anderen Seite beim Thema Rassismus durch Imigranten aufs schärfste abgelehnt wird.

Gruß
Pauker
p0rter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 229
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2006 - 13:13:38    Titel:

Senfhead hat folgendes geschrieben:
italiener werden gemocht??

das ist mir neu!


als aktuelles Beispiel:

Oktoberfest 2006....da wurden die Italiener z.T. systematisch aus dem Festzelt (ich sprech nur für ein Festzelt ca. 7500 Plätze) rausgeworfen, weil sie nicht mehr erwünscht waren. Zwar war es zum Teil bestimmt begründet, aber ich denke, so wie da abgeräumt wurde, war das auch sehr gewollt. Mir als Italiener sind sie selber tierisch auf die Nüsse gegangen. Aber eine Äußerung einer Kellnerin durfte ich selber entgegen nehmen, welche sich über die Italiener aufgeregt hat. Sie meinte, dass die Italiener immer besser werden, sie ziehen jetzt neuerdings auch Dirndl und Lederhose an, damit man sie nicht sofort erkennt und sie so besser reinkommen. Aber sie passt da genau auf. ....

naja...ich glaube auch, dass es im mom einen Wandel zu einer größeren Tendenz zum Rassismus gibt. Immer mehr vorher neutrale Menschen äußern sich noch kritisch über mögliche Ausländer, wobei der nächste Schritt nicht mehr weit weg ist....

als Beispiel noch:

Ich fahr in Berlin mit der U-Bahn nach Hause. Da sitzen mehrere Jugendliche in meinem Abteil und hören laut über ihr Handy Musik, sodass jeder mithören darf. Nach mehrerem Versuchen durch andere Mitfahrer, dass die Jugendlichen doch bitte ihre Musik abstellen sollen, was sie aber nicht taten, steht eine ca. 80jährige Dame auf und verlautet: "Mit solch Gesindel sind wir in früherer Zeit auch fertig geworden!" Uff da haben die Jugendlichen nicht schlecht gestaunt und waren leise. Und einige Leute haben sich amüsiert. Alle wussten wie es gemeint war, aber keiner war erboßt über diese Aussage sondern waren eher stimmig...! Da sieht man schon einen Wandel oder?? Und dieses Gedankengut schleicht sich immer mehr ein in die Köpfe der Menschen...
Iskander
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 401

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2006 - 15:15:10    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Rassismus aktuell wie nie: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,448173,00.html

Das das aktuell ist, kann wohl niemand bestreiten, wenn im sächsischen
Landtag der NPD-Abgeordnete Menzel sitzt und sagt:

"Zum Führer stehe ich nach wie vor".

Nur mal so zu Erinnerung, falls mal jemand die NPD verniedlichen will.

Jockel


Naja das ist immerhin eine ehrliche aussage, ich glaube Anhand dessen sollten die Menschen schon wissen wofür diese Partei steht. Allerdings dürfte sie aufgrund ihrer Finanzprobleme sowieso bald wieder in der braunen versenkungen verschwinden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 1 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum