Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rassismus aktuell wie nie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
 
Autor Nachricht
Sadiya
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2006 - 19:24:03    Titel:

schelm hat folgendes geschrieben:
Sadiya schrieb :
Zitat:
Ich meinte das eher allgemein was du so sagst. Also worüber zerbrichsté dir den deinen Kopf. du theoretisierst nur rum aber mit mit eine türken oder Türkin wie mich sprchen tusté net soviel Wink

Wenn du willst , spreche ich ganz viel mit dir ! Very Happy Meine Kritik an den Aussagen von Bürger hast du gelesen. Das ich nur ein gewisses Klientel mit z.T. vorsintflutlichen Welt - und Frauenbildern meine , mache ich auch stets deutlich. Und was Rassismus betrifft : Das es da keine Duldsamkeit geben kann , ist auch völlig klar !
Also , Sadiya , worüber möchtest du reden ?

M.f.G. Schelm Wink


ich wollte sagen das es viele leute gibt die über Türken oder Islam reden als ob sie sich damit auskennen und experten sind. Aber die kennen kaum Moslems oder Türken aber wissen über die alles besser. wenn du vertstehst was ich mein. Wink
schwanzbartkiller
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1264
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2006 - 19:34:15    Titel:

@kUmPaRaBLN
Hast du einen Schatten mich mit diesem Sp**** gleichzusetzen? Du hast meine Aussage immer noch nicht verstanden, sie ist übrigens deckungsgleich mit der von Daniel84, Für Ballungszentren hat diese Statistik keinen Wert, verstehst du das oder brauchts da noch mehr Erfahrungsberichte?

Ich werde dich jetzt einmal bezüglich meines wahren Gesichtes aufklären. Wenn ich einem Menschen mit Migrationshintergrund begegne, empfinde ich ihn vor allem dann als deutsch, wenn er die deutsche Sprache einigermaßen beherrscht, und sich deutsch verhält. Wohlgemerkt, ich empfinde, und nicht, ich betrachte.

Deine erdachte Zahlenspielerei (2 Mio Migranten) hält übrigens keiner statistischen Zahl im Internet stand. Es gibt laut Wikipedia 15 Mio Menschen in Deutschland mit Migrationshintergrund, davon 5 Mio Deutschrussen und mehr als zwei Mio Türken. Wie verlässlich diese Zahl ist, spielt an für sich keine Rolle, sie macht nur deutlich, dass man gerade in Ballungszentren sich die Schulen und Kindergärten genauer ansehen muss, um eventuell vermeidbare Probleme aus dem Weg zu räumen. Dabei geht es natürlich nicht nur um Migranten oder Ausländer der Unterschicht, sondern ebenso um die deutschstämmige Unterschicht. Dazu bitte die vierte Seite dieses Artikels lesen Arrow http://www.stern.de/politik/deutschland/533666.html?p=4&nv=ct_cb

Es geht mir um nichts anderes, als das Integrationsproblem in Deutschland zu beleuchten, und eine Lösung dafür zu finden. Dazu soll die Diskussion dienen, zu nichts anderem, Leute wie Belsen alias schmeissmichtot haben darin nichts verloren.


Zuletzt bearbeitet von schwanzbartkiller am 07 Okt 2006 - 20:31:47, insgesamt einmal bearbeitet
Sadiya
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2006 - 19:48:52    Titel:

Guido hat folgendes geschrieben:
München ist bereits seit Jahrzehnten eine weltoffene, rotgrün regierte Stasdt mit ca. 1,3 Mio Einwohnern. Heute morgen las ich im Münchner Merkur, dass inzwischen in mehreren Stadtteilen mehr als die Hälfte der Bewohner Ausländer und Deutsche mit Migrationshintergrund seien. Das in fast allen Stadtteilen etwa die Hälfte der Jugendlichen Ausländer sind. Das sich die Frage nach Mehrheit und Minderheit bald neu stellen wird – gerade auch, wenn es um kommunale Bauprojekte, Fördergelder, politische Prioritäten etc. geht. Da passt es auch gut ins Bild, dass man sich in den Bezirksräten und Stadtteilverwaltungen auch immer mehr mit „Orchideenthemen“ wie Moscheenbau oder dem Wirken türkischer Kulturvereine befasst, anstatt (wie früher) über Kindergärten, Spielplätze oder Verkehrsprobleme zu diskutieren.


Na merksté nicht was? Okey! Diese zeitung münchen-mekur ist ne zeitung von spinnern. sind das deine einzigen quellen? Wenn sich die Stadtverwaltungen mit was befassen liegt das an denen womit die sich befassen. du tust grade so als würden die sich mit sonst nix befassen, das glaube ich aber nicht. Wink

Zitat:
Lange Zeit habe ich die These von der Überfremdung für eine Form rechter Profilneurose gehalten. Möglicherweise habe ich mich geirrt. Zumindest in Ballungsräumen, in denen sich Zuwanderung konzentriert, scheint sie allmählich immer mehr Wirklichkeit zu werden.


worauf willsté hinaus?
Entertainer3
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.09.2006
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 02:20:55    Titel: hmm

Also die meisten Ausländer sind friedfertig, so lange man sie in Ruhe lässt. Eigentlich ziemlich ähnlich, wie es auch bei den Inländern der Fall ist.

Nur wenn die türkischen Jugendbanden die Innenstadt mit ihren Schlitzmessern unsicher machen, und einheimische Bar-Besucher überfallen, dann wird's kritisch. Und das tun sie, man sollte es tunlichst vermeiden, alleine spätabends in der Innenstadt unterwegs zu sein. Weil diese türkischen Jugendbanden machen vor niemandem Halt und trachten den einheimischen Jugendlichen nach dem Leben, warum weiß der Teufel. Aber es vergeht keine Woche, in der nicht ein/e einheimische/r Jugendliche/r gröbstens von einer türkischen Jugendbande zusammengeschlagen und ausgeraubt wird. Auch mit dem Messer wurden schon einige erstochen.
Diese schwerstkriminellen Ausländer müssen eigentlich sofort des Landes verwiesen werden, weil sie bedrohen unsere einheimischen Jugendlichen.
Wer es nicht glaubt, der lese ab und zu einmal die regionalen Tageszeitungen, egal wo genau, es ist überall das gleiche Problem.
Und das hat nichts mit gescheiterter Integration zu tun, weil diese türkischen Jugendbanden wollen sich gar nicht integrieren lassen, sondern sie wollen viel lieber unsere einheimischen Jugendlichen verprügeln oder gar erstechen. So sind sie nun einmal.
Der Großteil aller Straftaten geht auf das Konto von Ausländern, vom einfachen Diebstahl bis hin zum Amoklauf führen sie überall die Statistiken meilenweit vor den Inländern an. Rumänische Kriminelle, die in eine Psychiatrie eingewiesen werden, erstechen beinahe die Pfleger, welche nur mit Glück noch überleben konnten.
edit: Volksverhetzung -Pauker- Klar gibt es auch kriminelle Inländer, aber noch lange nicht so viele wie es kriminelle Ausländer gibt. Und letztere gehen vor allem auch brutaler vor, bei ihren Untaten.
Prinzipiell begrüßenswert sind deshalb Regelungen, nach denen kriminelle Ausländer (z. T. verkaufen sie auch die Drogen aus Nigeria an unsere einheimischen Jugendlichen) sofort ausgewiesen werden, da braucht's dann auch gar keine großartigen Behandlungen in unseren heimischen Psychiatrischen Krankenhäusern, und das Problem der überfüllten Haftanstalten würde auch nicht auftreten. Unsere Haftanstalten sind in Bezug auf ihr Fassungsvermögen darauf ausgelegt, möglichst zuverlässig die inländischen Verbrecher einzusperren. Es wäre ja noch schöner, wenn man jetzt auch noch zusätzliche Haftanstalten bauen müsste, nur weil soviele Ausländer kriminell sind.

Wie gesagt, die Mehrheit der Ausländer ist nicht kriminell, durchaus integrationsbereit und man muss vor ihnen nicht auf der Hut sein, wenn man in der Dunkelheit durch die Straßen der Innenstadt spaziert. Aber es gibt doch auch sehr viele Ausländer, deren Ziel es ist, uns zu schaden.
Man nehme nur den türkischen Händler, der Zuckergebäck neben einer Bushaltestelle verkauft. Logischer Weise lockt das Zuckergebäck die Wespen und noch übleres Getier an. Und genau deshalb steht der Typ ja dort, damit auch ab und zu einmal eine Wespe diejenigen sticht, die dort an der Bushaltestelle warten. Vielleicht hat er ja einmal Glück und es erwischt einen Allergiker - ein Inländer weniger! Der türkische Zuckergebäckhändler wird sicherlich zuhause Freudentänze aufführen!
So unglaublich raffiniert gehen sie schon vor, um ihre Anschläge auf die heimische Zivilbevölkerung auch noch möglichst gut zu verschleiern.

... Dieser Text ist als Satire gedacht, womit die Lächerlichkeit einiger typischer, immer wieder kehrender Argumente rechtspopulistischer Politiker bzw. Wähler offenkundig werden soll...

mfg Smile


Zuletzt bearbeitet von Entertainer3 am 08 Okt 2006 - 02:32:26, insgesamt einmal bearbeitet
Tinschen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 02:30:46    Titel:

Da habens wir´s..

Gruß

Tinschen
schwanzbartkiller
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1264
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 02:48:20    Titel:

Laughing genau so ist es. Die Zuckerbäcker sind die schlimmsten allein der unverschämt süße Türkische Honig, danach brauche ich jedesmal einen Sandstrahler um das Zeug von den Zähnen runterzukriegen.
Ebenfalls satirisch
Tinschen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 02:51:56    Titel:

na dann nicht essen.....

´nacht....
schwanzbartkiller
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1264
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 03:00:31    Titel:

Wie geschrieben, nicht ernstzunehmen
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2006 - 06:24:56    Titel:

Pauker hat folgendes geschrieben:


edit: Da du es auf die sanfte Tour nicht kapieren willst: So lange du es nicht schaffst, allgemeine Aussagen von persönlichen Diffamierungen zu trennen, werde ich deine Aussagen komplett löschen. Du kannst dich aber auch dafür entscheiden, dich in Zukunft zu benehmen und die Forenregeln zu achten. Dann wirst du meinen Editierungen entgehen. Das kannst du von mir aus der Bundeskanzlerin mitteilen oder wem immer du willst. Das ändert gar nichts.

-Pauker-


Gegen renitent ausländerdfeindliches Verhalten auch von Moderatoren werde ich immer vorgehen, dass solltest Du verstehen, Man kann auch ausserhalb eines Forums gewaltigen Druck erzeugen, warte es ab.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger


Zuletzt bearbeitet von Bürger am 09 Okt 2006 - 10:19:56, insgesamt 3-mal bearbeitet
Senfhead
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2006 - 13:59:38    Titel:

italiener werden gemocht??

das ist mir neu!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 19 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum