Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rassismus aktuell wie nie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
 
Autor Nachricht
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 14:23:56    Titel:

Die ARD medete heute, das der Rechtsextremismus weiter angestiegen ist, ganz entgegen den zahlreichen Verharmlosungs- und Bagatellisiereungsversuchen dieses Threads. Ein Aussschnitt:
Zitat:

Die rechtsextreme Gewalt ist in den ersten acht Monaten 2006 gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich angestiegen. Das Bundesinnenministerium teilte auf Anfrage der Linksfraktion des Bundestages mit, von Januar bis August dieses Jahres seien insgesamt 7994 rechtsextreme und fremdenfeindliche Straftaten registriert worden. Da 2005 im selben Zeitraum 6605 Straftaten gemeldet wurden, bedeutet dies eine Zunahme von 21 Prozent. Noch deutlicher ist der Anstieg gegenüber 2004. Hier beträgt die Zunahme sogar 56 Prozent.

Zugleich nimmt auch die Brutalität der rechten Szene zu. Die Zahl der rechtsextremen Gewalttaten stieg in diesem Jahr um 28 Prozent gegenüber 2005.
Quelle: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID6010610_REF1,00.html


Das viel diskutierte Sommermärchen hat also keinen positiven Einflus auf den rechten Rand gezeigt. Im Gegenteil, die Anzahl der rechtsextremen Taten, insbesondere die Anzahl der Gewalttaten steigt weiter. Es ist genau das eingetreten, was zu befürchten war, eine Aufwertung des Patriotismus und Nationalismus wird am rechten Rand als Bestätigung begriffen, mit den beschriebenen Folgen.

Aber diejenigen, die sich gerne duch naiv infantile Patriotismusbilder wie sie vielleicht zu Beginn des letzten Jahrhunderts in deutschen Volksschulen gezeichnet wurden (der Kaiser ist ein guter Mann, weil er einem Offizier angewiesen hat einem Frierenden einen Mantel zu bringen) einlullen lassen, erkennen wieder (!) zu spät die Gefahren die sich hinter solch leeren Phrasen verbergen. Natonalismus verträgt sich im Kern nicht mit demokratischen Grundvorstellungen, das Menschenbild ist zu unterschiedlich. Patriotismus ist es philosophich argumentativ noch nie überzeugend gelungen sich vom Nationalismus zu differenzieren ud oft zeigt sich das Patriotismus gepredigt, aber Nationalismus verstanden und gelebt wird.

Es ist im Kern recht einfach, trotz all der Versuche heimlichen Ntionalismus das hinter komplexeren Normen zu verbergen. Entweder betrachte ich alle Menschen und ihre Verhaltensweisen unabhängig von ihrer Nation und beurteile sie indivuduell nach charakterlichen (Person) bzw. inhaltlichen Kriterien (Verhaltensweise) oder ich bewerte die Menschen einer Nation und deren Verhaltensweisen als höher, weil sie von Menschen der gleichen Nation ausgeführt werden.

Ein wenig gleicher oder nur ein bischen weniger wert sind schon Entscheidungen die dem Grundsatz widersprechen.

Diese beiden Positionen sind folglich konträr und schließen sich aus. Sie bedürfen daher einer konkreten Entscheidung. Wir leben in einem Zeitalter in dem die grundlegende Entwicklung in Richtung der ersten Prämisse verläuft und sich der Widerstand dagegen in nationalen Bewgungen niederschlägt.
Daher sind die Meinungen und Positionen auch so unklar und verworrren wie seinerzeit als die Abschaffung des Feudalismus auf dem Plan stand, und deren Widerspruch in einigen europäischen Ländern als Relikt bestehen blieb, allerdings nicht was die realen Machtverhältnisse angeht.

Insofern könnte man sich auch mit einem Reliktpatriotismus der sich auf den sportlichen Bereich beschränkt zufrieden geben und ansonsten den Begriff in die Mülltonne kloppen, denn er bewirkt nichts wiklich Positives, ausser ein sentimentales Gefühl, dass die Politik weidlich ausnutzt um im Namen des Patriotismus Opferbereitschaften einfordert, allerdings bei denen ärmeren Teil der Gesellschaft.

Ein Bekenntnis zur Demokratie, zum Grundsatz dass alle Menschen gleich wertvoll sind, dass es keinen Grund gib Deutsche als die besseren Menschen anzusehen ist wesentlich. Ganz allgemein müssen natürlich Perspektiven geschaffen werden. Wenn die Wirstchaft nicht dazu in der Lage ist entsprechende Arbeitsplätze zu schaffen müssen konzeptionelle Änderung auf andere Weise neue Perspektiven schaffen.

Beides ist wichtig, ein glaubwürdiges Bekenntnis der Politik zu den Werten der Demokratie und Perspektiven für die Im-Stich-Gelassenen. Völlig kontraproduktiv erwies sich in diesem Zusammenhang eine Stärkerung eines inhaltsleeren Spaßpatriotismus ohne eine Verbesserung der Perspektiven.

Das Resultat sehen wir. Die Anzahl der Rechtsextreme die tatsächlich an die einfachen Botschaften glauben, nimmt zu. Und sie werden radikaler, weil die Toleranz Ihnen gegenüber gestiegen ist.


Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 15:12:38    Titel:

Die WM ist schuld. Nicht auszudenken, wir wären Weltmeister geworden. Dann wäre Haider mit Sicherheit schon Kanzler. Ein Österreicher mit dem Anfangsbuchstaben "H"... ein Schelm, wer dabei böses denkt.
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 15:18:58    Titel:

@ Bürger :

Philosophisch betrachtet , läßt sich folgendes Phänomen im menschlichen Verhalten erspähen : ( Achtung ! Ich beschreibe es nur ! )

Das verbindende im Begriff Kultur wird vom Menschen proportional enger und intensiver gefasst , desto weiter er von seinesgleichen entfernt ist. Klingt komisch , is aber so ! Smile

Beispielkette : Befändest du dich einsam auf einen fernen Planeten Bürger ( ach ja ...) , würdest du danach lechzen , überhaupt irgendein intelligentes Wesen zu treffen ! Dann würdest du auch mit mir wieder reden ! Mr. Green
Im optimalen Falle auch noch menschenähnlich . Kehrt man in Erdnähe zurück , wandern diese Gedanken schon wieder zu einem konkreteren Bezug , den Menschen aus der Familie , den Menschen aus der eigenen Heimat . Nun landet man also irgendwo in der Wüste. Man ist einerseits froh , überhaupt wieder Menschen zu treffen , andererseits freut man sich über jeden noch mehr , welcher dieselbe Sprache spricht und der eigenen Heimat angehörig ist.

Im eigenen häuslichen Microkosmos verhält es sich ebenso. Im optimalen Falle schafft man sich sein entferntes Stück Ruhepol mit Haus und Garten und weit weg von Lärm und Stress ... Darüber hinaus wünscht man Kontakt mit Vertretern derer , mit denen man im engeren oder weiteren sozialen Kontakt steht. Dann - und erst dann , nimmt man soziale Kontakte zu denen auf , welche nicht zum engeren oder weiteren Bekanntenkreis zählen.

Dies mag dir Suspekt erscheinen , der Mensch in der Regel verhält sich jedoch so ! Weltweit übrigens ! In diesem Gefüge ist er nämlich nicht ausschliesslich kosmopolitisch zu konditionieren. Dies gilt es zu berücksichtigen ! Bei dir nicht . Bei anderen schon.

Probleme erwachsen daraus ganz automatisch , wenn dieses Gefüge aus der Balance gerät . Beispielsweise dein Rückzugsraum , dein Ruhepol , dein gewohntes Umfeld , vereinnahmt scheint .

Auch dies mag dir Suspekt erscheinen , is aber so ! Rolling Eyes

Kommen jetzt darüber hinaus noch vielfältigere Faktoren hinzu , also in der Hauptsache wirtschaftliche Probleme , Perspektivlosigkeit in Kombination des Erlebens vom sozialen Abstieg deines kleinen Biotops ( deine Stadt , dein Stadtteil ) , ist die Verschärfung des Problemes fast programmiert.

Auch darüber sollte man , um Ursachen und Wechselwirkungen zu verstehen , mal laut nachdenken dürfen ....

M.f.G. Schelm
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 20:02:58    Titel:

Mark123 hat folgendes geschrieben:
Die WM ist schuld. Nicht auszudenken, wir wären Weltmeister geworden. Dann wäre Haider mit Sicherheit schon Kanzler. Ein Österreicher mit dem Anfangsbuchstaben "H"... ein Schelm, wer dabei böses denkt.


Das steht natürlich nicht in meinem Beitrag und ist eine typische Unterstellung. Nur der neu ausgerufene Patriotismus war offensichtlich nicht in der Lage an der rechtsextremen Front auch nur irgendetwas zu bewirken, im Gegenteil der hat den Eindruck vieler Rechter noch gestärkt sich auf dem richtigen Weg zu befinden.

Was den Gewinn der Weltmeisterschaft angeht, hätte es zunächst sogar einen beschwichtigen Einfluss gegeben haben, viele der Dumpfbacken hätte es eine Zeitlang gereicht, sich in dem Bewusstsein unschlagbar zu wähnen, um ihren naivbraunen Seelen zu streicheln. Langfristig eher nicht, weil sich die am deutschen Wesen genesende Welt wieder in den Köpfen dieser Menschen festgesetzt hätte.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger


Zuletzt bearbeitet von Bürger am 07 Nov 2006 - 02:22:40, insgesamt einmal bearbeitet
Asrael009
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 10
Wohnort: Rottweil

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 11:47:34    Titel: Rasismuss

Nein ich finde, dass man sich nicht auf eine mauer berufen sollte... Es gibt hier nicht zu viele Aussländer! Die Ausländer wurden früher von Deutschland eingeladen hier zu bleiben... Die Mauer ist doch nur wieder ein weiterer Schritt in Richtung Faschissmuss... der Staat sollte mehr gegen den Rassismuss (Vorallem bei Jugendlichen) tun... Meiner meinung nach sollten Parteien, die so etwas verlangen (bsp.: NPD) verboten werden! Ohne die Ausländer würde das Kapitalistische System zusammenbrechen!
Philipp555
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 17:48:53    Titel:

Ich finde viele Posts in diesem Thread ernsthaft erschreckend!
Verzeihung, wenn jemand diese folgenden Worte schon geschrieben hat, doch ich hab nach der 6. Seite aufgehoert weiterzulesen, weil mich die "Diskussion" angewiedert hat...

Wie kann es sein, dass manche Forumsmitglieder wie "Das siebte Element" oder "Belsen" (der sich wahrscheinlich am liebsten "Bergen-Belsen" zurueckwuenscht !!!) derartige auslaenderfeindliche, unsachliche und nationalistische Parolen verbreiten kann und von so wenigen (und erst so spaet !) kritisiert werden???

Es erheben sich deutlich mehr Stimmen gegen den sachlich argumentierenden "Buerger", weil seine Posts auf Grund sprachlicher Genauigkeit und Versiertheit und der Auflistung von Fakten fuer Manche anscheinend altklug und arrogant wirken.
Von meiner Seite: Danke, Buerger dass du die Kraft hast gegen radikale Nationalisten zu argumentieren. Anscheinend denkst du, dass man auch solche Wesen noch von ihrem Gedankengut (oder eher Gedankenschlecht...) abbringen kann. Tapfer! Ich schreibe solche Wesen in der Regel ab.... deine Einstellung gefaellt mir besser- ist sicher gesellschaftlich wertvoller!

@(Bergen-)Belsen: Bitte hetze keine deiner Springerstiefeltrupps auf mich!!! Ich habe immerhin blonde Haare und blaue Augen.... Das muesste mich in deinen Augen doch entlasten oder?!

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 17:56:15    Titel:

Phillip, die genannten User sind längst gesperrt, es macht also keinen Sinn noch Fragen an sie zu stellen... (bb)
CARNAGE
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2006 - 23:12:59    Titel:

Dummes thema ... Wenn deutsche und so zeugs der meinung sind dass es zuviele "ausländer" gibt, die nicht hierher passen (bildung, religion, kultur, arbeit etc...) na dann lasst sie doch einfach nicht mehr rein Rolling Eyes
Allerdings könnte man sie dann auch ned mehr weiter besteuern um staatskassen zu füllen Wink
bLuecrayon
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 115
Wohnort: Mönchengladbach

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 20:01:48    Titel:

Geschrieben von "das siebte Zeichen":

Und wenn er nicht arbeitet, dafür aber andere beklaut, mit Drogen dealt, dem Staat auf der Tasche liegt, und junge dumme deutsche Küken vögelt?

Letzteres sagt der, der keine Frau abkriegt und die Schuld auf die Ausländer (Ali und Co.) schiebt ^^ xD
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 20:02:38    Titel:

Auch dasSiebteZeichen ist gesperrt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 29 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum