Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rassismus aktuell wie nie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... , 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
 
Autor Nachricht
der_schnüffler
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.06.2006
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 00:23:12    Titel:

Zitat:
Was tut "die Jugend" heute? Mir scheint ihnen ist die Demokratie abhanden gekommen.


Nein ihnen ist nich die Demokratie abhanden gekommen, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen, greifen sie gerne darauf zurück! Was ihnen verloren gegangen ist, ist die Intellegenz!!!!
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 00:26:01    Titel:

der_schnüffler hat folgendes geschrieben:
Was ihnen verloren gegangen ist, ist die Intellegenz!!!!

Das wäre vielleicht etwas drastisch Confused
...naja, zumindest die Vernunft scheint nicht mehr so ausgeprägt.
der_schnüffler
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.06.2006
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 00:29:33    Titel:

drastisch? Ich würd das eher noch für untertrieben halten... Man muss sich doch bloß mal den Geschichtsunterricht an Realschulen u.ä. ansehen! Wenn das Thema Nationalsozialismus fällt, hört sofort keiner mehr zu! Diese Leute nehmen dann auch liebend gerne die Schulhof CD.

Politik interessiert die Jugend nicht mehr! Saufen und Feiern sind heute die Stichworte!
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 00:42:29    Titel:

Noch ein Grund weshalb ich nicht Lehrerin werden wollte Wink

Weshalb ist das Interesse an deutscher Geschichte so gering? Verdrängung der Nazi-Zeit? Oder das Gedöhns mit der angeblich *von wem auch immer* geforderten "Entschuldigung" für den Krieg, für Hitler, usw.? Da gab es schon vor einigen Jahren erste Blüten, aber das konnte ganz gut in den Geschichtsunterricht integriert werden.

Auf jeden Fall gruselig was du andeutest. Confused
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 05:11:35    Titel:

der_schnüffler hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Was tut "die Jugend" heute? Mir scheint ihnen ist die Demokratie abhanden gekommen.


Nein ihnen ist nich die Demokratie abhanden gekommen, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen, greifen sie gerne darauf zurück! Was ihnen verloren gegangen ist, ist die Intellegenz!!!!


Ausländerfeindlichkeit hat nichts mit Intelligenz zu tun. Ausländerfeindlichkeit ist ein Ausdruck blinden Hasses mit Dummheit gepaart, zu vergleichen mit den Glauben an Hexen oder mit dem Antisemitismus.

Sich wehren, gegen jemanden der einen nie angegriffen hat, und sich von politisch aktiven Demagogen dazu drängen lassen, ist kein Audruck von Intelligenz, sondern von Hilflosigkeit. Diese Hilflosigkeit hat nichts mit Ausländern zu tun, sondern ist in der Regel Ausdruck mangelnder individueller Perspektiven.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
samba1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 613

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 11:36:03    Titel:

Ausländerfeindlichkeit ist ein Zeichen für Angst gegen Fremdes. Die rechten schüren das noch mit bestimmten Aktionen. Auch Ausländer können rassistisch sein. Das schließt sich nicht aus.
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 17:09:43    Titel:

Mark123 hat folgendes geschrieben:
Ich habe allerdings ein Problem damit, Armut generell als Rechtfertigungsgrund gelten zu lassen. Auch der ständige Hinweis, man müsse nur die Armut im Nahen Osten bekämpfen um so Terror zu verhindern, stößt mir unangenehm auf. Selbstverständlich ist Armut ein Grund, jedoch kann man auch von Armen einen Hang zur Friedlichkeit erwarten. Jede andere Argumentation macht einen erpressbar.


Nein, nicht alle die arm sind sind ausländerfeindlich, sondern alle die ausländerfeindlich sind haben Probleme mit ihren Selbstwertgefühl. Das ist eine Implikation deren Umkehrung nicht gültig ist. Es ist im Übrigen keine Rechtfertigung sondern eine Erklärung.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 23:41:39    Titel:

@ Bürger : Rassismus aktuell wie nie ? Nun , es geht auch anders. Mal ein aktuelles Beispiel aus meinem Kuba - Urlaub. Eine heiße karibische Nacht unter Palmen. Bei einer Flasche Havanna - Club , einer großen Cola und diversen Plastikbechern sitzen in einer gemütlichen Runde ein paar Deutsche , Russen , Litauer , Kanadier und Kubaner mit der Klampfe einträchtig beisammen und singen unter den mißtrauischen Augen der Staatsmacht ( gegenüber stand permanent ein Polizeiauto ) jeweils typische Lieder aus ihrer Heimat gemeinsam.

Die deutschen Beiträge waren übrigens : Über sieben Brücken von Karat und Freiheit ... von Westernhagen. Na ja , die Policia verstand zum Glück wohl kein Deutsch. Krönung des Ganzen : We are the World von Michael Jackson .

Siehst du , das nenne ich Multi - Kulti . Wink

M.f.G. Schelm
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 18 Nov 2006 - 00:04:20    Titel:

Bürger hat folgendes geschrieben:

Nein, nicht alle die arm sind sind ausländerfeindlich, sondern alle die ausländerfeindlich sind haben Probleme mit ihren Selbstwertgefühl. Das ist eine Implikation deren Umkehrung nicht gültig ist. Es ist im Übrigen keine Rechtfertigung sondern eine Erklärung.


Dann fragt sich nur noch, wer "ausländerfeindlich" ist. Für dich scheint das der zu sein, der kein ausgesprochener Ausländerfreund ist und nicht gleiche Staatsbürgerrechte für Ausländer fordert, die Pflicht des Deutschen Staates gegenüber im Ausland inhaftierten Ausländern postuliert oder die Problematik von Kriminalität unter Migranten ignoriert, da "die ja auch Deutsche seien und man daher nicht ihren Migrationshintergrund zum Thema machen dürfe". Das ist dann natürlich immer das gleiche Totschlagargument, in dessen Umkehrschluss man dir bezüglich der Kapitalismus-Debatten vorwerfen könnte, du wärest einfach nur neidisch. In der Tat ziemlich dämlich. Dessen ungeachtet bedienst du dich jedoch gerne solcher "Argumentations-Haubitzen".
der_schnüffler
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.06.2006
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 18 Nov 2006 - 00:41:26    Titel:

Wo wir grad bei Kriminalität sind... ich hätte da ein Beispiel:

In Berlin wurde letztens ein Kind ausländischer Herkunft von einem Smart angefahren, weil es zwischen den Autos auf die Straße gerannt war, ohne auf den Verkehr zu achten! Der Krankenwagen war der erste der sich am Unfallort eingefunden hat! Er versorgte das Kind und lud es ein, um es in ein nahe gelegenes Krankenhaus zu bringen! In der zwischen Zeit hatte sich eine, nicht kleine Gruppe von Ausländern (Araber, Türken etc.) zusammen gertottet und wollten den Krankenwagen aus noch unerfindlichen Gründen nicht fahren lassen! Die später eintrefende Polizei musste eine Schneise durch die Masse bahnen, damit der Krankenwagen eine Chance hatte das Kind ins Krankenhaus zu bringen. An sich schon eine komische Aktion. Das schlimmste im Nachhinein war, dass sich der Smartfahrer (Deutscher) auf eine nahegelegene Polizeistelle flüchten musste, um nicht von dem aufgebrachten Haufen niedergemacht zu werden! Flüche wie:" Ihr Nazis" kamen sowohl in Richtung der Polizei als auch in Richtung des völlig unschuldigen Smartfahrers!

Ich bin der Meinung, dass so etwas in diese Gesellschaft nicht gehört! Wenn sie sich aufführen wollen, wie die Urmenschen sollen sie das bitte in ihrem eigenen Staat machen und nicht bei uns!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... , 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 32 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum