Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rassismus aktuell wie nie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 29, 30, 31, 32, 33
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
 
Autor Nachricht
Weelord
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 18 Nov 2006 - 11:56:31    Titel:

der_schnüffler hat folgendes geschrieben:
Wo wir grad bei Kriminalität sind... ich hätte da ein Beispiel:

In Berlin wurde letztens ein Kind ausländischer Herkunft von einem Smart angefahren, weil es zwischen den Autos auf die Straße gerannt war, ohne auf den Verkehr zu achten! Der Krankenwagen war der erste der sich am Unfallort eingefunden hat! Er versorgte das Kind und lud es ein, um es in ein nahe gelegenes Krankenhaus zu bringen! In der zwischen Zeit hatte sich eine, nicht kleine Gruppe von Ausländern (Araber, Türken etc.) zusammen gertottet und wollten den Krankenwagen aus noch unerfindlichen Gründen nicht fahren lassen! Die später eintrefende Polizei musste eine Schneise durch die Masse bahnen, damit der Krankenwagen eine Chance hatte das Kind ins Krankenhaus zu bringen. An sich schon eine komische Aktion. Das schlimmste im Nachhinein war, dass sich der Smartfahrer (Deutscher) auf eine nahegelegene Polizeistelle flüchten musste, um nicht von dem aufgebrachten Haufen niedergemacht zu werden! Flüche wie:" Ihr Nazis" kamen sowohl in Richtung der Polizei als auch in Richtung des völlig unschuldigen Smartfahrers!

Ich bin der Meinung, dass so etwas in diese Gesellschaft nicht gehört! Wenn sie sich aufführen wollen, wie die Urmenschen sollen sie das bitte in ihrem eigenen Staat machen und nicht bei uns!



Das ist genau das was ich meine.... ich habe das auch schon vorher geschrieben....

" Ich sah vor kurzen einen Bericht im TV über den Drogenhandel in Hamburg der leider wie vieler Orts in schwarz-afrikanischer Hand ist. Dort stellten einige Polizisten einen Afrikaner und nahmen ihn Fest. Der Mann fing sofort an zu schreien: "Ihr Rassisten" "Ihr Nazis" und "Nur weil ich schwarz bin" Ich erschrack und dachte warum nehmen sie ihn jetzt fest und warum nuschelte der Mann so. Zu meinem erstaunen vielen dem Mann ungefair so sieben "Bubbels", das sind kleine Kugeln mit Drogen, die in Folie gewickelt sind, aus dem Mund. "

Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken und diskutieren ohne das man von gewissen Leuten gleich in die braune Ecke gedrängt zu werden !

MFG Weelord
samba1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 613

BeitragVerfasst am: 18 Nov 2006 - 13:43:54    Titel:

Im Ausland (USA) gibt es noch schlimmeres in Richtung Rassismus. Da machen jugendliche Musik mit solchen Texten. Fragt mal Mr. Google nach Prussian Blue, da zeigt sich das.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 18 Nov 2006 - 13:44:23    Titel:

Bei derlei Diskussion wird allerdings nur zu gerne vergessen, dass geduldete Ausländer, etc. keine Arbeitserlaubnis in D. haben. Strukturelle Aspekte wie Armut und Marginalisierung werden dann gerne ganz weit in den Hintergrund geschoben.
silentherodeyu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 18 Nov 2006 - 14:32:06    Titel:

Rassimus?
Mit "Rasse" hatte die Diskussion Ausländer blablub ja wenig zu tun, es geht wenn, dann eher um Diskriminierung. Und davon gibt es genug auf beiden Seiten.
Das man aber überhaupt einen Topf "Inländer" und einen Topf "Ausländer" kreirrt und dann wahlos von einigen auf alle anderen schließt ist doch absurd. Was hat ein spanischer Einwanderer, ein türkischer Einwanderer, ein Kongolese ein xy damit zu tun was ein anderer Eiwnanderer so anstellt? oder andersrum gefragt, was hat ein Münchner damit zu tun wenn ein Nürnberger eine Straftat begeht? Im Allgemeinen...nichts! Außer es kann ein konkreter Zusammenhang nachgewiesen werden.

Außerdem hat die Rasse *ein Beg,riff der außerhalb der Biologie eh nichts verloren hat* nichts damit zu tun wie sich jemand verhält. Das ist eine Sache der Kultur, der Normen und Werte und wie weit diese gelebt werden. Deshalb finden sich alle Stereotypen die man bestimmten Völkern, Zuwanderergruppen nachsagt auch unter Einheimischen wieder. Der Mann der denkt er wäre Aufgrund seines Geschlecht Herr über die Frau, der Drogendealer, der Vergewaliger, der Schulabrecher, der Randalierer, der Radikale, der Arbeitslose der aus seiner Prekären Lage nicht mehr herausfindet usw.

In manchen Kulturen existieren Ansichten die von unseren Normen abweichen, das wird erst dann problematisch wenn es unsere Verfassungsgebote betrifft, z.B. Gleichstellugn Mann / Frau. Da muss dann "einfach" gehandelt werden , sei es durch Aufklärung wie Wertevermittlung in der Schule oder durch strafrechtliche Schritte wie zB. wenn Gewalt ausgeübt wird bis hin zur Abschiebung wenn dies möglich ist.

Integration geht von beiden Seiten aus. Damit ist gemeint, dass auf der einen Seite ein Wille dazu bestehen muss, dieser kann und sollte eingefordert werden und wenn es nicht anders geht dann mit Druck. Andererseits bedeutet Integration auch das einige von uns sich vieleicht ab und zu mal unsere Verfassung zu Gemüte führen sollten. Wenn jemand zB. seinen buddhistischen tempel bauen möchte, oder seine Moschee oder sonstwas, dann ist es doch sein gutes Recht. Wieso sollte es mich stören? Ich muss ja nicht hinein, daran teilhaben. Das hat auch nichts mit Parallelgeselschaft zu tun. In welcher Sprache dort gepredigt wird ist ebenfalls irelevant. Das richtet sich ja eh meist immer an der Sprache die die Mehrheit der "Besucher" spricht.
Problematisch wird es erst, wenn dort z.B. gegen unsere freiheitlich demokratische Grundordnung agitiert wird.

Menschen kollektiv aufgrund äußerlichkeiten oder Herkunft zu diskriminieren, das ist etwas was sich überall auf der Welt findet. Es an einem Volk, einer "Hautfarbe" festzumachen ist genauso absurd.
rooKie2006
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 431
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18 Nov 2006 - 14:50:14    Titel: Antwort

Ich finde "Ausländer" gibt es für mich nicht. Es gbit halt Deutsche, Türken, Asiaten, Amerikaner und Afrikaner. Einer hat braune Haut, der andere schwarze. Der andere wiederrum weiße. Wenn ich mit den Leuten gut klar komme reicht mir das. Und ich mache mir keine Gedanken mehr, was mit den Ausländern ist, die Hip Hop hören, kiffen und nur doof rumschlagen und von Null und nichts keine Ahnung haben....aber sie sind halt da und nerven mich nicht......mir ist egal wie es andere machen, mich stört diese ganze Integrationsdiskussion nicht wirklich. Und würde ich gefragt werden, was passieren müsste, OB

Ausländer raus oder nicht?

So würde ich für die Ausländer in diesem Staat sein. Es wird immer nur geredet "blaa..AUsländer....alles böse"....es ist die Gesellschaft, und die Emigranten(oder war es das Wort Immigranten?) die sich kriminell organisieren......tjo...viel Spass noch Wink[/quote]
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rassismus aktuell wie nie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 29, 30, 31, 32, 33
Seite 33 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum