Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Guten Tag, Bundespolizei. Ihren Ausweis und Fahrschein bitte
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Guten Tag, Bundespolizei. Ihren Ausweis und Fahrschein bitte
 
Autor Nachricht
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 18:29:46    Titel:

Von der rechtlichen Seite jetzt mal abgesehen:

Wenn die Polizei augrund von gut unterrichteten Quellen davon ausgehen muss, dass die deutsche Hooligan-Szene für das Spiel in Bratislava Krawalle geplant hat, muss sie doch in einer Form tätig werden. Und da diese Leute nicht allesamt in den einschlägigen Personenkatalogen der Ermittlungsbehörden aufgeführt sind und auch kein Schild mit der Aufschrift "Hooligan" auf der Stirn tragen, ferner auch unter solchen Schwachmaten noch genug sind, die in der Lage sind, ihre Absichten zu verbergen, bleibt der Polizei kaum etwas anderes übrig, als Personen, die man, aus welchen Gründen auch immer, als potenziell gefährlich ansieht, einer genaueren Kontrolle zu unterziehen. Und wonach, wenn nicht nach Äußerlichkeiten, soll man da gehen? Ich verstehe jetzt auch dein Problem bei der Sache nicht so wirklich. Du beantwortest halt die Fragen und damit hat es sich. Ich finde es allemal weniger schlimm, wenn ein Bahnreisender zu viel kontrolliert wird, als einer zu wenig.
Man kann nur schlecht von der Polizei erwarten solchen Vorfällen vorzubeugen und gleichzeitig möglichst keine "Unschuldigen" mit ihren Kontrollen zu belästigen.
Ich bin mir auch sicher, dass orientalisch aussehende Menschen seit den Anschlägen vom 11. September am Flughafen teilweise besonders eifrigen Kontrollen unterzogen werden, aber auch hier wird man, so unschön es für die Betroffenen mitunter sein mag, ein gewisses Verständnis aufbringen müssen. Die Sicherheitsbehörden machen das ja nicht, um irgendwelche Leute zu schikanieren, sondern um Vorfällen vorzubeugen, von denen sich niemand wünscht, dass sie sich ereignen.


Zuletzt bearbeitet von Shafirion am 12 Okt 2006 - 18:42:39, insgesamt einmal bearbeitet
Leviathan18m
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 397

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 18:40:17    Titel:

Zitat:
Sie boten mir zusätzlich ihre Dienstnummer an, damit ich mich beschweren kann.


Lobenswert, da nicht immer selbstverständlich.

Nämlich genau dann, wenn was "stinkt" wird die Dienstnummer nicht herausgerückt.

Von daher würde ich sagen, war die Identitätsfeststellung rechtens, auch wenn Anlass zur Sorge besteht.

Wer mag schon als potenziell gefährlich gestempelt werden?
Kairos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 135
Wohnort: DD

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 19:19:33    Titel:

Shafirion hat folgendes geschrieben:
Von der rechtlichen Seite jetzt mal abgesehen: ...


Ne ne, gerade darauf habe ich es ja abgesehen. Ich möchte nicht in Zukunft lange Haare und Deppen-Kleidung tragen müssen, um peinliche Kontrollen der Polizei zu vermeiden.

Ich halte es auch für eine bedenkliche Entwicklung hier in diesem Thread, wie viele kein Problem damit haben, dass die Polizei Kontrollen auf Grund des Aussehens von Menschen durchführt.
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 19:32:11    Titel:

Wenn du einen Blick in die Forenregeln wirfst, wirst du feststellen, dass Rechtsberatung hier nicht gestattet ist.
Olle01
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.05.2006
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 20:02:18    Titel:

Kairos hat folgendes geschrieben:
@ Olle01
Bratislava liegt in der Tat in der Slowakei. Und es hat auch nicht Tschechien sondern die Slowakei gegen Deutschland gespielt. Ich bin kein Geografie- und auch kein Fußballexperte.


Richtig.

Zitat:
Der EuroCity nach Bratislava fährt soweit ich weiß nicht am Gleis 18, wo ich stand. Diese Strecke führt aber nach Tschechien und ist wahrscheinlich ein Umweg, über den sich einige Hools in die Slowakei einschleichen.


Richtig, der Zug fährt durch Tschechien, weil das der direkte Weg von Dresden nach Bratislava ist! Im übrigen: Der Zug nach Bratislava fährt von Gleis 17!
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 20:37:49    Titel:

Kairos hat folgendes geschrieben:
Shafirion hat folgendes geschrieben:
Von der rechtlichen Seite jetzt mal abgesehen: ...


Ne ne, gerade darauf habe ich es ja abgesehen. Ich möchte nicht in Zukunft lange Haare und Deppen-Kleidung tragen müssen, um peinliche Kontrollen der Polizei zu vermeiden.

Ich halte es auch für eine bedenkliche Entwicklung hier in diesem Thread, wie viele kein Problem damit haben, dass die Polizei Kontrollen auf Grund des Aussehens von Menschen durchführt.


Zunächst muss ich Shafirion unterstützen. Rechtsberatung dürfen wir hier keine geben. Ich hab den Thread allerdings trotzdem bewusst stehen lassen, da es sich um einen bereits abgeschlossenen Vorgang handelt und die Frage aus meiner Sicht mehr aus allgemeinem Interesse heraus gestellt wurde, als um eine konkrete Rechtsberatung zu erhalten. Hoffe ich hab mich nicht getäuscht Confused

Nun zum Thema:
@Kairos: Nach welchen Kritierien sollte die Polizei deiner Ansicht nach denn eine Kontrolle durchführen? Wir sind uns doch zumindest einig, dass es unmöglich ist alle Personen auf einem Bahnhof zu überprüfen und deshalb eine Eingrenzung des zu kontrollierenden Personenkreises vorgenommen werden muss, oder?

Gruß Pandur
Kairos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 135
Wohnort: DD

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 21:00:44    Titel:

Ich möchte keine Rechtsberatung. Ich habe auch nicht vor, diese Sache von einen Gericht klären zu lassen und möchte auch nicht die Polizeiarbeit anprangern.

Gut, lassen wir die "Eingrenzung der Personengruppe" mal gelten, obwohl dies nur eine schöne Umschreibung für "Gesichtskontrolle" ist. Wenn die Polizei aber schon derartige Rechte hat, dann bitteschön nicht am Hauptbahnhof Dresden, der so gut wie nichts mit der Slovakei / Tschechien zu tun hat. Diese Kontrollen hätten allenfalls im Zug an der Grenze zu Tschechien / Slovakei stattfinden dürfen.
Jonny23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 1905
Wohnort: Essen, NRW

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 21:39:49    Titel:

Leviathan18m hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Sie boten mir zusätzlich ihre Dienstnummer an, damit ich mich beschweren kann.


Lobenswert, da nicht immer selbstverständlich.

Nämlich genau dann, wenn was "stinkt" wird die Dienstnummer nicht herausgerückt.

Von daher würde ich sagen, war die Identitätsfeststellung rechtens, auch wenn Anlass zur Sorge besteht.

Wer mag schon als potenziell gefährlich gestempelt werden?


die polizei darf jederzeit die identidet feststellen. sie dürfte mich, dich, uns alle auf offener straße ansprechen und nach dem ausweis fragen, wenn ein grund vorliegt, z.b. bedrohung von ausländern..

ich war auf dem WJT in Köln, und war mit Freunden in bonn untergebracht. wir liefen am alten Bundestagsgebäude (?? bin mir nicht sicher) vorbei und wurden von der polizei kontrolliert, weil an der U_Bahn-Haltestelle ein Mann Ausländer angepöbelt hat.
Also reg dich mal nicht so auf.. ist passiert, und gut ist..

gruß

j23
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 21:47:40    Titel:

Kairos hat folgendes geschrieben:
Diese Kontrollen hätten allenfalls im Zug an der Grenze zu Tschechien / Slovakei stattfinden dürfen.


Durch die deutsche Polizei? Außerhalb ihres Zuständigkeitsbereichs?
Olli1966
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 21
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 21:49:53    Titel:

@Kairos:

So sehr ich Deinen Frust verstehen kann, aber: wenn Du mal unter die Hände von Hooligans gerätst, dann wirst Du bestimmt die Frage stellen, warum die Polizei nicht eher etwas unternommen hat. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Guten Tag, Bundespolizei. Ihren Ausweis und Fahrschein bitte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum