Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Einkommen Zahnarzt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Einkommen Zahnarzt
 
Autor Nachricht
badblueboy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.09.2006
Beiträge: 147

BeitragVerfasst am: 21 Nov 2006 - 08:10:54    Titel:

ne, in Kroatien ist das Studium auf kroatisch, aber da die lateinischen Begriffe gleich bleiben, muss sie ja nicht alles noch auf deutsch lernen (so hat man es mir zumindest gesagt - ein Bekannter ist Zahnarzt).

500'000 Euro im JAHR?!? Kann doch nicht wahr sein??? Ich hätte jetzt geschätzt, dass ein Zahnarzt (mit eigener Praxis un allem drum un dran) maximal 12'000 SFr. im Monat verdient...500'000 Euro is aber glaube ich ein bissl hochgegriffen...


mfg BBB
Dr.Zahn
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.10.2006
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 21 Nov 2006 - 12:27:50    Titel:

Ne 500.000 Euro stimmt schon.
Habs aus privaten, seriösen Quellen Very Happy
Also ab in die Schweiz nachm Studium...
summsumm
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2006
Beiträge: 135
Wohnort: nähe Berlin

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2006 - 14:09:41    Titel:

hey! ich habe auch vor zahnmedizin zu studieren. was mich interessiert ist: wie schnell kommt man an einen studienplatz?
Dr.Zahn
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.10.2006
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2006 - 01:23:25    Titel:

Kommt auf deine Durschschnittsnote an.
Über Wartezeit im Moment: 4 Jahre!
summsumm
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2006
Beiträge: 135
Wohnort: nähe Berlin

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2006 - 18:30:26    Titel:

4jahre? das schon ne enorme zeit!
ich rechne mit einem abischnitt von 2.0
Dr.Zahn
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.10.2006
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2006 - 15:00:24    Titel:

Mit 2,0 könntest du was im AdH bekommen.
Ist aber immer schwer zu sagen, da sich alles von semester zu semester ändern kann...
junior84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.12.2006
Beiträge: 1
Wohnort: Luzern (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 24 Dez 2006 - 01:48:43    Titel:

badblueboy hat folgendes geschrieben:

500'000 Euro im JAHR?!? Kann doch nicht wahr sein??? Ich hätte jetzt geschätzt, dass ein Zahnarzt (mit eigener Praxis un allem drum un dran) maximal 12'000 SFr. im Monat verdient...500'000 Euro is aber glaube ich ein bissl hochgegriffen...


Es gibt in der Schweiz auch ein Paar ausländische Zahnärzte, welche mit tieferen Preisen als die Konkurenz arbeiten, aber auch bei denen ist der Jahresverdienst über ähnlich hoch, weil die meistens einen Patienten nach dem Anderen haben oder sogar auch drei auf einmal...
zahnarzt
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 - 04:12:12    Titel:

Was für einen "bullsXit" Ihr hier verbreitet ist ja nicht zum Aushalten ...

Nach 5 Jahren Studium und zwei Jahren Assizeit für 1500€ brutto (sind so 1100 netto) darf man Kassenpatienten behandeln und diese voll abrechnen. Vorher gibts einen Zuschlag von 25 % für den Praxisinhaber - d.h. die Weiterbildung von Zahnärzten wird von Zahnärzten bezahlt. Dann folgen ein paar Jahre als angestellter Zahnarzt für 2500-4500Euro brutto.

Wenn man es dann geschafft hat, selbstständig zu sein, sind Miete, Löhne und sonstige Anschaffungs- und Fortbildungskosten fällig. Ausserdem ist eine 60-Stunden-Woche eher die Ausnahme - die Regel ist mehr ! Wer hier mehr als 6000Euro brutto(3500netto!) hat, der hat eindeutig gewonnen - aber viel ist das nicht. Denn regelmässige Weiterbildung ist Pflicht, gearbeitet werden darf nur bis 65 und Rücklagen für die Rente will ein Zahnarzt schliesslich auch mal bilden. Auch nicht mehr als bei Ärzten in Krankenhäusern.

Ähnlich verdient man in der Schweiz, vielleicht im Schnitt plus 20% - demgegenüber stehen auch deutlich höhere Kosten für Leben und alles. Damit liegt die Schweiz an der Spitze in Europa. In Irland, England und Norwegen liegt der Durchschnittsverdienst vor Steuern bei 55-60 T€/a - entspricht einem Nettoverdienst von etwa 2000 - 3000 Euro bei etwas niedrigeren Lebenskosten.

Die Zeiten, als man reich in diesen Berufen werden konnte, die sind vorbei - heute reicht es gerade noch zur Mittelklasse. Zum Vergleich: Ein Politiker hat seine 5-8000 Euro jeden Monat, netto - je nachdem, ob er in Berlin oder Brüssel schafft. Nicht berücksichtigt sind bei solchen Zahlen die Mehrverdiener, wie Kanzler, Präsidenten etc. - die haben natürlich mehr. KZV-Vorsitzende oder Kassenpräsis verdienen ja auch so zwischen 125.000 und 200.000 Euro/Jahr ...

Was die Preise für Zahnarztpraxen angeht, so variieren diese zwischen 40000 € für die kleine, einfache Praxis bis 1.000000 und mehr für grosse, perfekt ausgestattete Mehrstuhl-Praxen - das hängt wie überall von Lage, Grösse, Scheinen usw. ab. Da kann man eigentlich gar nichts Grundsätzliches sagen, weil man zu einem Preis auch immer die Praxis gesehen haben muss ...

Drei Patienten auf einmal haben viele Kollegen schon deshalb, weil eine von deutschen Kassen bezahlte Amalgamfüllung nichtmal die Hälfte der Kosten deckt - schnelles Arbeiten, möglichst ohne Pausen (eben das berühmte Hüpfen von Stuhl zu Stuhl) sichert so gerade mal ein Grundeinkommen. Im Übrigen gibt es in der Arbeit am Patienten einige Pausen, in denen man etwas anderes machen kann und muss, wenn man Geld verdienen will - denkt man nur mal an die 5 min. Wirkungszeit einer Anästhesie. Da kann man dann auch was anderes tun.
denticyr
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2007 - 22:32:03    Titel:

Danke für die Richtigstellung. Hinzu kommt noch ein jährlich zunehmender bürokratischer Irrsinn , eine "Gesundheitsreform" nach der anderen (nach denen man von vielem mehr hat- aber sicher nicht Geld), und wenn nach 15-20 Jahren die Darlehen für die Praxiseinrichtung bezahlt hat, ist sie leider auch schon dementsprechend alt und man kann wieder ein Renovierungsdarlehen aufnehmen. Wer sich aufgrund des vermeintlich guten Verdienstes für diesen Job entscheidet wird bitter enttäuscht werden. (Einige wenige Außreißer gibt es natürlich, wie in jedem Beruf, auch hier)
Gehen wir es doch mal im einzelnen durch: 100.000€ brutto sind nach Steuern etwa 65.000€. Sind monatlich ca. 5.400€. Davon gehen für eine durchschnittlich große und moderne Praxis (ca. 400.000€ Wert) etwa 1.400€ an Zins- und Tilgung drauf, bleiben 4000€. Zahnärzteversorgung (Rente) und Kammerbeitrag kosten zwischen 500-1000€ je nach Verdienst und Bundesland und eine private Krankenversicherung auch 500€. Werden so 2700,- bleiben (für private Altersvorsorge, Miete, Familie, Auto etc.) Die 60 Stundenwoche des Kollegen ist absolut realistisch, aber gehen wir mal von ein einer 50 Stundenwoche aus (40 Bohren, 10 Papierkram und Fortbildung) kommt man auf eine Stundensatz von 13,50€.
Aber Geld ist natürlich nicht alles :?
d.s.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.01.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2007 - 16:42:09    Titel:

hey

wollte mal von euch wissen, wie gut der durchschnitt sein muss um zahnarzt studieren zu können
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Einkommen Zahnarzt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 3 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum