Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Konflikte in der DDR
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Konflikte in der DDR
 
Autor Nachricht
zwangsfixierung
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2006 - 19:44:40    Titel: Konflikte in der DDR

Hallo zusammen.

Also ich halte demnächst mein referat zum Thema Konflikte in der DDR.

Nur ich habe nicht sehr viel im Internet gefunden.

Könnt ihr mir vllt. mit dem thema weiterhelfen.

Also einige Informationen habe ich shon nur ich weiss nicht recht ob sie auch stimmen.


Hier meine Informationen in originaler Auflage:

Konflikte in der DDR

Die DDR wurde durch folgende Konflikte geprägt:





Die Wendezeit
· 07.05.1989 : Bei den Kommunalwahlen in der DDR 98,85% für die Einheitsliste von Oppositionellen als Wahlfälschung bekannt gegeben.
· Mai-September 1989: 25.000 DDR-Bürger fliehen in hauptsächlich über die abgebaute Ungarisch-Österreichische Grenze in die BRD und suchen Schutz in bundesdeutschen Botschaften
· 11.09.1989 : Ungarn genehmigt ohne Konsultation der DDR die Ausreise der DDR-Flüchtlinge
· 02.10.1989 : 20.000 Menschen demonstrieren in Leipzig auf der ‚Montagsdemo’ für eine Reformation. Dabei wurden viele Demonstranten festgenommen.


PS: Müsste morgen schon fertig sein deshlab bitte ich um eine schnelle Antwort.
zwangsfixierung
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2006 - 22:55:27    Titel:

Bitte helft mir Sad
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2006 - 00:40:49    Titel:

Eindeutige Diagnose: zu spät angefangen. Entweder machst du die Nacht durch und lieferst ne brauchbare Arbeit ab oder du holst die morgen deine Fünf ab. Übrigens hast du offenbar den wichtigsten Tag der Vorwenden-Zeit vergessen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Siebzehnter_Juni_1953
zwangsfixierung
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 18:51:39    Titel:

Eindeutig. NEIN!
Denn ich habe Gott sei dank meinen terminkalender verplant, sodass erst nächste Woche Mittwoch Abgabetermin ist.

Also ich setze mich gleich mal ausseinander und schau mal was draus wird.

Achja...danke für deine Hilfe;)
zwangsfixierung
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 19:18:47    Titel:

Hier!
Ich hoffe es ist brauchbar genug.
Kritik nehme ich gerne entgegen Smile




Konflikte in der DDR






Die DDR wurde durch folgende Konflikte geprägt:



Siebzehnter Juni 1953
· 17.Juni 1953: kam es in der DDR einen Volksaufstand zu einer Welle von Streiks, Demonstrationen und Protesten. Hintergrund der Krise war, dass der „planmäßige Aufbau des Sozialismus“ stattfinde. Sozusagen sollte der Prozess der „Sowjetisierung“ der Gesellschaft erzwungen und die Staatsmacht gestärkt werden. Beim Volksauftand gab es gab insgesamt 55 Todesopfer. Noch ungeklärt sind weitere 18 Todesfälle. Bekanntestes Opfer ist sicherlich der von einem sowjetischen Panzer überrollte Demonstrant; diese Szene findet immer wieder als eines der wenigen Filmmaterialien Verwendung.



Innere Konflikte
· Mitte der 70. Jahre: Anfang des Wendepunktes in der DDR
· 1975 – 1976: Im Jahr des KSZE (Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) heute Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa(OSZE) wies Honecker auf das Recht auf Freizügigkeit hin, worauf 13.000 und im Folgejahr 1976 20.000 DDR-Bürger und Bürgerinnen einen Ausreiseantrag beantragten.


Finanzkrise
· 1981: Finanzkrise durch Preiserhöhung von Erdöl. In der DDR brach dadurch eine der wichtigsten Devisenquellen förmlich zusammen.
· 1982: Fällige Kredite und Zinszahlungen wurden zum größten Teil mit weitern Krediten abgeglichen. Somit entstanden Probleme mit westlichen Kreditinstituten
· 1983: Josef Strauß (CSU) übernahm ein Kredit von einer Milliarde D-Mark auf um die Stabilität in der DDR zu bewahren.
· Ende 1980:Gegen Ende der 1980er Jahre wurde der wirtschaftliche Verfall der DDR-Wirtschaft zunehmend sichtbar. Bereits seit langer Zeit zehrte sie nur noch von ihrer Substanz, da sie Neuinvestitionen oder Reparaturen nicht mehr finanzieren konnte. Insbesondere die hohen Kosten der Mikroelektronik (hier gab es noch immer Handelsbeschränkungen seitens der westlichen Staaten) und des Wohnungsbauprogramms führten schließlich 1989 in eine ausweglose wirtschaftliche Situation. Reformvorschläge wurden von Erich Honecker und Günther Mittag abgelehnt.




Die Wendezeit + Ausreisewelle


· 1984: siedelten 40.900 Leute in die Bundesrepublik um. Zahlreiche Ausreisewillige flüchteten in Prag und Ost-Berlin in die Botschaften der Bundesrepublik, um eine schnellere Bearbeitung ihrer Ausreiseanträge zu erzwingen, kehrten nach entsprechenden Zusagen jedoch wieder zurück.
· 07.05.1989 : Bei den Kommunalwahlen in der DDR 98,85% für die Einheitsliste von Oppositionellen als Wahlfälschung bekannt gegeben.
· Mai-September 1989: 25.000 DDR-Bürger fliehen in hauptsächlich über die abgebaute Ungarisch-Österreichische Grenze in die BRD und suchen Schutz in bundesdeutschen Botschaften.
· 11.09.1989 : Ungarn genehmigt ohne Konsultation der DDR die Ausreise der DDR-Flüchtlinge
· 12.09.1989: Bürgerrechtsbewegung
· 02.10.1989 : 20.000 Menschen demonstrieren in Leipzig auf der ‚Montagsdemonstration’ für eine Reformation. Dabei wurden viele Demonstranten festgenommen.
zwangsfixierung
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2006 - 19:04:50    Titel:

Kein freiwlliger der sichdas durchliest und es bewertet?
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2006 - 19:17:43    Titel:

Es ist eine Aneinanderreihung von Daten die wenig kontextbezogen sind.
Wenn du es SO vorträgst ist es ein typisches, eher langweiliges Schülerreferat.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Konflikte in der DDR
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum