Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

4 offene Fragen Impedanz/Feldeffekttransistor/GS-Motor/TraFo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> 4 offene Fragen Impedanz/Feldeffekttransistor/GS-Motor/TraFo
 
Autor Nachricht
torstenr
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2006 - 22:28:28    Titel: 4 offene Fragen Impedanz/Feldeffekttransistor/GS-Motor/TraFo

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen (5. Semester) und bin mitten in den Klausurvorbereitungen für meine Elektrotechnik-Klausur.

Dabei habe ich einen Fragenkatalog vom Dozenten durchgearbeitet. Leider sind von den knapp 100 Fragen ein paar offen geblieben. Vielleicht kann mir jemand aushelfen:

Wie groß ist die Impedanz bei eines Schwingkreise bei Resonanzfrequenz ?

Warum wird bei Feldeffekttransistoren meist nur der Spannungsverstärkungsfaktor angegeben?

Wie erhöht man die Drehzahl bei fremderregten GS-Motoren über die Bemessungsdrehzahl hinaus?

Welche Größen ändern sich im Transformator, wenn man die Spannung an den Eingangsklemmen ändert?

Vielen lieben Dank!

Torsten
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7375
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 15:45:38    Titel: Re: 4 offene Fragen Impedanz/Feldeffekttransistor/GS-Motor/T

torstenr hat folgendes geschrieben:
Wie groß ist die Impedanz bei eines Schwingkreise bei Resonanzfrequenz ?
Hallo Torsten,
beim Parallelschwingkreis sehr hoch (je nach Kreisgüte); beim Reihenschwingkreis sehr klein.

Warum wird bei Feldeffekttransistoren meist nur der Spannungsverstärkungsfaktor angegeben? Weil der FET einen extrem hohen Eingangswiderstand hat und damit die Stromverstärkung nach Unendlich geht (in erster Näherung).

Wie erhöht man die Drehzahl bei fremderregten GS-Motoren über die Bemessungsdrehzahl hinaus? Die Drehzahl geht so hoch, bis die induzierte Spannung im Anker (+I*Ri) gleich der Netzspannung ist. Erniedrigt man nun das Magnetfeld (weniger Strom durch die Erregerwicklung) oder erhöht man die Ankerspannung, so muss sich der Anker schneller drehen, um die gleiche EMK zu erzeugen. Im Extremfall (z.B. bei unterbrochenener Erregerwicklung) kann der Motor 'durchgehen', d.h. er erhöht die Drehzahl, bis es ihn zerreißt.

Welche Größen ändern sich im Transformator, wenn man die Spannung an den Eingangsklemmen ändert? Das Magnetfeld im Eisen (und damit der Magnetisierungsstrom) und vor allem die Ausgangsspannung.

Vielen lieben Dank! Gerne geschehen!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> 4 offene Fragen Impedanz/Feldeffekttransistor/GS-Motor/TraFo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum