Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verlgeich P-Regler und I-Regler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Verlgeich P-Regler und I-Regler
 
Autor Nachricht
flippy-dick
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 16:01:38    Titel: Verlgeich P-Regler und I-Regler

Servus,
im Vergleich zu einem P-Regler ist der I-Regler ja wesentlich langsamer hat jedoch keine bleibende Regelabweichung!
Welche physikalischen Ursachen gibt es denn dafür?
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7384
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 16:16:28    Titel: Re: Verlgeich P-Regler und I-Regler

flippy-dick hat folgendes geschrieben:
Servus,
im Vergleich zu einem P-Regler ist der I-Regler ja wesentlich langsamer hat jedoch keine bleibende Regelabweichung!
Welche physikalischen Ursachen gibt es denn dafür?
Hallo flippy-dick,
der P-Regler betreibt mit der verstärkten Regelabweichung seinen Aktor. Bei zu groß eingestellter Verstärkung schwingt der Regler. Man hat also eine Regelabweichung Aktorspannung/Verstärkung.
Der I-Regler integriert die Regelabweichung und kann so auch die kleinste noch ausregeln. Doch alleine taugt er auch nicht immer, er ist langsam und läuft gelegentlich in die Begrenzungen. Also verwendet man PI-Regler.
Und da die immer noch zu langsam sind, wird es ein PID-Regler.
Bei z.B. großen Hallen heizt man lieber mit 'Dead-beat'-Reglern, da die Zeikonstante einer solchen Halle 2 Std. sein kann. Dieser Regler 'überlegt', wie lange er das Heizventil voll aufdehen soll, damit (später) die richtige Temperatur entsteht.


Zuletzt bearbeitet von isi1 am 26 Sep 2007 - 13:43:29, insgesamt einmal bearbeitet
flippy-dick
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 16:25:35    Titel:

Sehe ich das so richtig:
Ein P-Regler würde um kleine Regelabweichungen kompensieren zu können, sehr hohe Verstärkerwerte benötigen. Da er bei hohen Verstärkerwerten jedoch zu schwingen beginnt, ist eine bleibende Regelabweichung nicht vermeidbar!
Der I-Regler kann durch das integrieren auch kleinste Regelabweichungen ausgleichen!

Bleibt nur noch zu klären wieso der I-Regler langsamer ist als der P-Regler?
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7384
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 16:27:10    Titel:

flippy-dick hat folgendes geschrieben:
Sehe ich das so richtig:
Ein P-Regler würde um kleine Regelabweichungen kompensieren zu können, sehr hohe Verstärkerwerte benötigen. Da er bei hohen Verstärkerwerten jedoch zu schwingen beginnt, ist eine bleibende Regelabweichung nicht vermeidbar!
Der I-Regler kann durch das integrieren auch kleinste Regelabweichungen ausgleichen!

Bleibt nur noch zu klären wieso der I-Regler langsamer ist als der P-Regler?
Wieder aus dem gleichen Grund: er schwingt, wenn man die Integrationszeit zu kurz wählt. (Kannst Du nachsehen unter 'Ziegler-Nichols'
http://de.wikipedia.org/wiki/Regelungstechnik#Methode_von_Ziegler_und_Nichols
flippy-dick
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 17:14:20    Titel:

Hab mir das mal bei wikipedia angeschaut.
Nur warum beginnt ein P-Regler bzw. I-Regler zu schwingen?
Welcher physikalische Grund steck dahinter?
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7384
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 - 17:19:56    Titel:

flippy-dick hat folgendes geschrieben:
Hab mir das mal bei wikipedia angeschaut.
Nur warum beginnt ein P-Regler bzw. I-Regler zu schwingen?
Welcher physikalische Grund steck dahinter?
Wenn Du den Heizungsregler aufdrehst, wird das Zimmer erst etwas später warm (Totzeit). Der Regler findet aber, es sei zu kalt und dreht immer weiter auf. Wenn es dann endlich warm wird, ist das Ventil schon viel zu weit offen, es wird zu heiß. Deshalb dreht der Regler wieder zu - natürlich wieder zu weit. usw.

Man sagt so sei die Regelungstechnik erfunden worden:
Dem Studenten ist es zu kalt, er dreht die Heizung auf.
Nach einer halben Stunde wird es ihm zu heiß, er schließt die Heizung und öffnet das Fenster ..... usw.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Verlgeich P-Regler und I-Regler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum