Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Französisch und Religion auf Lehramt
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Französisch und Religion auf Lehramt
 
Autor Nachricht
Sunny882
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2006 - 21:31:53    Titel: Französisch und Religion auf Lehramt

Hallo,
wer kann mir sagen, wo man besonders gut Französisch und Religion auf Lehramt studieren kann?
Ich komme aus Niedersachsen und denke daher besonders über Göttingen nach, aber auch München und Heidelberg würden mich reizen, nur liegen die Städte so entfernt und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich, wenn ich in Bayern oder Baden-W. studiere, dann trotzdem später auch in Niedersachsen unterrichten kann.
Da ich vorraussichtlich ein sehr gutes Abitur haben werde, möchte ich eben auch an eine gute Uni, damit sich der Fleiß in all den Jahren auch gelohnt hat Wink
Nur leider steht in den Studienführern nie etwas über Romanistik oder Theologie.
Wer kann mir da weiterhelfen?
Und stimmt es, dass ich bei Französisch auf Lehramt eine zweite romanische Sprache lernen muss?
Vielen Dank,
eure Sunny
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 - 01:08:57    Titel:

Re : "gute Uni"

Ueberspitzt gesagt sind Uni-rankings ein Service fuer die Arbeitgeber, denn die denken, dass ein "mittelmaessiger" Absolvent der BWL aus Mannheim, "besser" ist als ein "sehr guter" Ablsovent aus Hintertupfingen.

Da aber weder Theologie noch Franzoesisch in der Wirtschaft eine grosse Rolle spielen, sollte sich der Begriff "gute Uni" bei Dir eher auf Sachen wie gute Uni-Stadt (Heidelber, Marburg, Goettingen,..) gute Lernbedingungen, etc. zutreffen...
Sunny882
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 - 08:48:23    Titel: Danke

Hi,
das wusste ich gar nicht. Ich dachte, dass in den Rankings gute Lernbedingungen mit entahlten sind, also dass man in einer guten Uni viel lernt, aber es eben durch gute Profs auch einfacher gemacht wird, da diese dann besser erklären usw.
Ist das nicht so?
munichboy1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 - 10:22:51    Titel:

Da muss ich dich leider enttäuschen, die Kombination Französisch/Religion ist in Bayern weder für Gymnasium, noch für Realschule zugelassen. Sie existiert nicht und somit kannst du in Bayern diese Kombi NICHT studieren.
Erlaubte Kombinationen findest du auf der Web-Site vom Bayer. Kultusministerium unter Lehrerausbildung. www.km.bayern.de

Falls Du in Bayern Lehramt studieren möchtest, wirst du optimal auf das bayerische Bildungssystem vorbereitet. Du wirst ausgebildet, um in Bayern später mal zu unterrichten. Von Bayern weg ist nicht so sehr problematisch, studierst du allerdings in einem anderen BL, so hast du wenig Chancen nach Bayern zu kommen. Ebenso, wenn du aus Bayern weggehst und später mal wieder zurückwillst.
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 00:57:27    Titel: Re: Danke

Sunny882 hat folgendes geschrieben:
Hi,
...also dass man in einer guten Uni viel lernt, aber es eben durch gute Profs auch einfacher gemacht wird, da diese dann besser erklären usw.
Ist das nicht so?


Das mag fuer "Lernfaecher" ja gelten, aber in Religion ? Wissenschaftlich rennomierte Profs sind auch nicht immer die besten Erklaerer. Ganz im Gegenteil. Die orientieren sich an den top 10 %. Beim "besten" Prof, den ich in BWL hatte sind ca. 50 % in der Pruefung durchgefallen.
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 17:37:38    Titel:

Egal wo du studierst, du kannst eigentlich in jedem Bundesland hinterher unterrichten. Bei dem Lehrermangel werden die deine Kombi mit Kusshand nehmen!
munichboy1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 18:57:39    Titel:

In Bayern wird mit einer in Bayern nicht zugelassenen Kombination niemand eingestellt. Außerdem ist F/Reli echt keine so besonders gute Kombi. Eine gute Kombi besteht aus zwei Kernfächern.
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 17:41:40    Titel:

Ja, aber
1. Reli ist immer gefragt.
2. Wer will schon nach Bayern?
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 18:16:11    Titel:

Ich finde Reli und Französisch eine gute Kombination, da sowohl Religions- als auch Französischlehrer immer weniger werden und man somit wahrscheinlich gute Chancen auf eine Anstellung haben wird.

Natürlich sollte man diese Kombi nicht nehmen, wenn man unbedingt später in Bayern arbeiten will.
munichboy1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2006 - 11:19:44    Titel:

Ja, Religionslehrer werden überall gebraucht, weil es, zumindest in Bayern, in jeder Jahrgangsstufe an jeder Schulart verpflichtend zu unterrichten ist. Bei Französisch seh ich das Problem, dass es an RS kaum unterrichtet wird und an Gymnasien meist nur als 2. oder 3. Fremdsprache. I. d. R. fängt man mit Englisch an und wählt dann zwischen Latein und Französisch. Somit ist da die Nachfrage nicht mehr so groß.

Tja, wie gesagt, wenn du in Bayern unterrichten willst, musst du in Bayern studieren, sonst hast du so gut wie keine Chance eine Anstellung zu bekommen. Und hier gibts die Kombi nicht, das hat seine Gründe.

Und warum sollte man nicht zum Ziel haben in Bayern zu unterrichten? Ich studiere auch Lehramt (natürlich in Bayern), und ich muss sagen, dass ich nicht vor habe in einem anderen BL zu unterrichten.

Aber gut, jedem das seine.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Französisch und Religion auf Lehramt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum