Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die Relation von Gewalttaten in Deutschland
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Relation von Gewalttaten in Deutschland
 
Autor Nachricht
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 14:56:30    Titel:

@ Bürger :

Was jetzt kommt ist Off - Topic und wenn es gelöscht wird , muß ich dies wohl hinnehmen . Eine Diskussion zu bestimmten Themen macht grundsätzlich mit dir überhaupt keinen Sinn. Du hälst dich für besonders clever , aber das bist du nicht. Jeder hier mit einigermaßen kognitiven Fähigkeiten , durchschaut deine protektionistische Strategie gegenüber einer von anderen kritisierten Gruppe von Angehörigen dieser Gesamtgruppe wiederum.

In unzähligen , nervenaufreibenden Post`s bist du nicht mal willens hinzunehmen , dass es den allermeisten Usern nicht um Diskreditierungen einer Kultur oder Ethnie als solche geht , sondern gesellschaftliche Probleme , welche automatisch auftreten wenn 2 verschiedene Kulturen so eng aufeinander treffen , diskutiert werden sollen.

Du wendest dich einseitig gegen Pauschalisierungen , welche von jeden vernünftig mit dir diskutierenden überhaupt nicht erbracht werden , selbst jedoch pauschalisierst du permanent.

Und zwar dadurch , dass du jeden Kritiker unlautere Absichten nachzuweisen versuchst - sei es als Haltung oder Persönlich - , sowie eine rechte Gefahr für dieses Land heraufbeschwörst , welche in deiner dargestellten Verbreitung als Pauschalisierung der Denk - und Verhaltensweise großer Teile der Bevölkerung aufzufassen wäre.

Auch deine Kritik am Wirtschaftssystem , verfolgt diese durchsichtige Strategie. Man lese nur dein Statement bezüglich der Supermarktketten in Polen.

Aus dem Einzelverhalten einiger Unternehmer konstruierst du dann gern die Vision eines Systemversagens , eines sich ungezügelt ausbreitenden Verfalls diesbezüglichen Anstandes. Die logische SF von dir : Deshalb müsse das Wirtschaftssystem an sich in Ketten gelegt werden.

Diese pauschalisierenden SF wirfst du anderen jedoch selbst dann vor , wenn sie analog überhaupt nicht erfolgen , hinsichtlich anderer Themenfelder.

Jeder hier könnte sich deinen Aufstand vorstellen , sollte jemand in selben Stil folgendes behaupten : Weil gewisse deutsch - türkische Jugendliche entsprechende reaktionäre Positionen vertreten oder unanständig auftreten ( Milli Görus , Graue Wölfe etc. ) müsse deshalb die ganze Gemeinschaft an die Kette gelegt werden.

Da kannst du dich wieder winden wie du willst , im Kern wäre dies dieselbe Argumentationsstruktur. Die du einerseits zu Recht ablehnst , aber dann doch wieder bei den dir genehmen Aussagen , die du selbst treffen willst , merkwürdigerweise dann auch selbst benutzt.

M.f.G. Schelm
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 15:56:58    Titel:

Auch der letzte Post des Users Bürger musste wieder gelöscht werden. Ich erwähnte es schon, es wird mir zu mühsam jeden einzelnen Bruch der Forenregeln zu editieren. Das habe ich beim ersten entfernten Post noch gemacht. Der Kern der Aussagen blieb dabei erhalten. Da der User aber meinte, die gröbsten Unterstellungen und Beleidigungen wieder einfügen zu müssen, musste die vollständige Löschung erfolgen. Ich werde hier kein Katz und Mausspiel veranstalten, wer öfter online ist. Insofern hat sich der User die "Komplettzensur" selbst zuzuschreiben.

Der darauffolgende Post war schon besser. Wiederum enthielt er aber Verstöße gegen die Forenregeln. Der User darf es gerne wieder versuchen.... am besten NACH ausführlichem Studium der Hausordnung, insbesondere die Abschnitte

A.1 der allgemeinen Regeln und

II a) - c) der speziellen Regeln.

-Pauker-
W.Kaiser
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 1623
Wohnort: BGL

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 17:11:48    Titel:

Blaubarschbube schrieb zu Bürger:
„Ich lese deine Beiträge nur noch oberflächlich, da sich der Inhalt praktisch nie ändert. Von mir aus müsste man deine Beiträge auch nicht editieren. Du entlarvst dich damit selber.”

Schelm schrieb zu Bürger:
„Auch deine Kritik am Wirtschaftssystem , verfolgt diese durchsichtige Strategie. Man lese nur dein Statement bezüglich der Supermarktketten in Polen.“


Beim Lesen der Beträge des Users, dessen Auftreten kritisiert wird, muss man sich innerlich umstellen und sie als Klassenkampf betrachten, wie er für die Ziele des Kommunistischen Manifests seit 1848 geführt wird. So etwas heute noch direkt erleben zu dürfen, ist ein Geschenk. Hier geht es nicht um Diskussion zur Konsensfindung, es geht um Sieg. Seit 150 Jahren sammelt die Linke dazu Argumente. Es gibt keine Situation, die in dieser Sammlung nicht verfügbar wäre, man braucht nur die entsprechende Schublade ziehen.

Man kann sich leicht selbst überlegen, welche Möglichkeiten ein Forums-Schreiber technisch zur Verfügung hat, um sein Credo zu fördern, völlig emotionslos, tatsächlich ohne Ansehen der Person. Einzig der Worst Case, ein Schreibverbot, darf nicht eintreten. Sonst ist aber alles tolerierbar und was haben wir nicht schon alles erlebt. Dazu verfügt man zum Auftritt in Internet-Foren neben Parolen, über die Waffe der Verunglimpfung des politischen Gegners, wie, die Nationalistisch – Karte , die Ausländerfeindlich – Karte und gern spricht man von der eigenen Person als klug, im Gegensatz zum Dummsein des Gesprächspartners. Aber alles ist denkbar was zum Sieg führt.

So betrachtet sind für mich diese Umgangsformen erklärbar. Da muss schon aufgepasst und moderiert werden.

Gruß,
W.Kaiser
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 18:47:49    Titel:

Mit einem einseitg urteilenden Moderator im Rücken vermag man sich immer stark zu fühlen, ionsbesondere da übelste Unterstellungen die sich gegen mich richten natürlich toleriert werden, während in meinen Beiträge selbst die Kritik an Haltungen bei deutlicher Erwähnung dass es ich um die Haltungen handelt nicht erlaubt sein sollen, das ist schon ziemlich offensichtlich.

Hier werde ich beispielsweise als Kaderkommunist gebrandmarkt, ohne dass diese Vorwürfe auch nur im Ansatz mit meinen Ansichten und Meinungen übereinstimmen, allein meine Kritik an ausländerfeindlichen Verhalten und eine ausländerfeindlichen Gesellschaft ist es die stört.

Wenn dann die ersten Häuser und Menschen wieder brennen, sind die Lippenbekenntnisse groß, und die gleichen Leuten schreien auf, man hätte sich schon immer gegen Ausländerfeindlichkeit wehren müssen. Ihre eigene Verantwortung erkennen sie wohl nicht.

Nur wer sich im Alltag z.B in diesem Forum gegen ausländerfeindliche Haltung Stellung bezieht und zwar dort, wo sie sich zu Anfang zeigen, deren Beiträge werden neuerdings gelöscht. Das ist sicher nicht zu tolerieren Das ganze ist natürlich politisch zu sehen. Hier findet Meinungszensur statt und alles andere sind vorgeschobene Gründe die sich wiederlegen lassen.

Mit freundlichen Grüßen
ein Bürger


Zuletzt bearbeitet von Bürger am 24 Okt 2006 - 19:21:26, insgesamt einmal bearbeitet
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 19:18:06    Titel:

Zitat:
Wenn dann die ersten Häuser und Menschen wieder brennen, sind die Lippenbekenntnisse groß, und die gleichen Leuten schreien auf, man hätte sich schon immer gegen Ausländerfeindlichkeit wehren müssen. Ihre eigene Verantwortung erkennen sie wohl nicht.


Ebenso , wenn die ersten Züge in die Luft fliegen , wenn die Gesellschaft kulturell immer mehr sich entfremdet , als dann , als noch Zeit war , die schwelenden Konflikte in wechselseitiger Anerkenung das niemand Perfekt ist nicht besprochen werden durften , da man denen , die dies wollten per se Feindschaft unterstellte und sie nicht von den echten Feinden unterscheiden konnte oder wollte.... dann , ja dann wird das Geschrei ebenfalls groß sein !

Was deine einseitige Sicht der Moderation betrifft , dass finde ich lustig ! Weil ich doch unter umgekehrten Vorzeichen dies auch mal annahm !

P.S. Kritisiere die echten Feinde zu Recht unnachgiebig. Aber bitte erkenne , dass jede Medaille 2 Seiten hat und lasse andere zu Wort kommen .

M.f.G. Schelm
Leviathan18m
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 397

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 19:39:29    Titel:

Geistiger Dünnschiss.

Mehr habe ich hier nichts zu sagen.

Unfähigkeit, eigene Wertungen beiseite zu legen, wenn so ein kompliziertes Thema diskutiert wird.


*kotz*
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 19:42:28    Titel:

Und auch um möglichen Märtyrerlegenden vorzubeugen, sei darauf hingewiesen, dass die ersten Eingriffe in den ersten Post des Users lediglich drei Stellen betraf, an denen er anderen Usern unverhohlen Ausländerfeindlichkeit unterstellte und Vergleiche zu Islamisten anstellte.
Der Kontext blieb erhalten und verständlich. Leider wollte der User nicht auf seine Unterstellungen verzichten weswegen er diese wieder reeditierte. Wie angekündigt erfolgte dann die vollständige Löschung.
Es steht dem User frei die Forenregeln zu beachten. Dann wird er auch keine Probleme mit der Moderation bekommen. So einfach ist das.

-Pauker-
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 19:51:51    Titel:

schelm hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wenn dann die ersten Häuser und Menschen wieder brennen, sind die Lippenbekenntnisse groß, und die gleichen Leuten schreien auf, man hätte sich schon immer gegen Ausländerfeindlichkeit wehren müssen. Ihre eigene Verantwortung erkennen sie wohl nicht.


Ebenso , wenn die ersten Züge in die Luft fliegen , wenn die Gesellschaft kulturell immer mehr sich entfremdet , als dann , als noch Zeit war , die schwelenden Konflikte in wechselseitiger Anerkenung das niemand Perfekt ist nicht besprochen werden durften , da man denen , die dies wollten per se Feindschaft unterstellte und sie nicht von den echten Feinden unterscheiden konnte oder wollte.... dann , ja dann wird das Geschrei ebenfalls groß sein !


Die ganze Kritik ist deswegen absurd, weil in der Regel weniger ausländerfeindlichkeit nicht mehr Bomben bedeutet sondern das Gegenteil bewirkt!

Eine Gesellschaft die sich gegen Ausländerfeindlichkeit zur Wehr setzt, wird davon profitieren, dass weniger Migranten sich zu entsprechend extremen Ideologien hingezogen fühlen, das nämlich sagt die Studie, die Du so gerne zitierst.

Dejenige, der Ausländerfeidlichkeit stärker toleriert oder diese fördert, macht sich also doppelt mitschuldig.

Ausländerfeindlichkeit schafft keine Integration sondern polarisiert und führt auf beiden Seiten zu mehr Gewalt. Das weniger Ausländerfeindlichkeit zu mehr Bomben führen soll, ist dagegen absurd. Daher lässt sich diese Aussage nicht als Argument einer Toleranz gegenüber Ausländerfeindlichkeit anführen, sondern nur als ein weiteres Argument gegen Ausländerfeindlichkeit nennen.

Du hast kein Gegenargument aufgestellt sondern nur ein wieteres genannt um aktiv gegen Ausländerfeindlichkeit Stellung zu beziehen und zwar dort wo sie einem begegnet

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 20:01:26    Titel:

Pauker hat folgendes geschrieben:
Und auch um möglichen Märtyrerlegenden vorzubeugen, sei darauf hingewiesen, dass die ersten Eingriffe in den ersten Post des Users lediglich drei Stellen betraf, an denen er anderen Usern unverhohlen Ausländerfeindlichkeit unterstellte und Vergleiche zu Islamisten anstellte.
Der Kontext blieb erhalten und verständlich. Leider wollte der User nicht auf seine Unterstellungen verzichten weswegen er diese wieder reeditierte. Wie angekündigt erfolgte dann die vollständige Löschung.
Es steht dem User frei die Forenregeln zu beachten. Dann wird er auch keine Probleme mit der Moderation bekommen. So einfach ist das.

-Pauker-


Ich habe die Beiträge gespeichert und mir bestätigen lassen. Du solltest mit Deinen Beschuldigungen also etwas vorsichtiger sein. Im zweiten Beitrag habe ich nur deine Edit-Tags entfernt und lediglich einen Vergleich zwischen deutschen Integrationsverweigerern und muslimischen Fundamentalisten wieder eingesetzt, mit dem überdeutlichen Hinweis, dass ich nicht gewaltbereite Terroristen meine, sondern lediglich Muslime, die sich gegen die Integration wehren.

Trotzdem behauptest Du ich hätte den Teilnehmer mit einem Terroristen gleichgesetzt, was vollkommen absurd ist, ich habe von Anfang an sehr deutlich geschrieben, dass ich keine Terroristen meine.

Das ist der einzige Teil des neuen Textes gewesen den ich wieder eingesetzt habe und an deren Ansicht auch nichts verwerfliches zu erkennen ist. Sonst habe ich nichts zurückgenommen.

Ich habe übrigens den betreffenden Beitrag dem Administrator geschickt und um Aufklärung gebeten, was an diesem Beitrag denn gegen die Forumsregeln verstößt. Ich warte ab was er dann schreibt.
Ich bin des Rätselratens müde, denn Dein Editieren hat meiner Ansicht nichts mit dem Forumsregeln zu tun, sondern erscheint mir willkürlich.
Anderen werden solche Restriktionen nicht aufgebürdet.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 20:31:40    Titel:

Tu was du nicht lassen kannst. Und ab hier zurück zum Thema.

Pauker
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Relation von Gewalttaten in Deutschland
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter
Seite 7 von 24

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum