Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Buchführung: Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Buchführung: Fragen
 
Autor Nachricht
alex008
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2006
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 14:23:53    Titel: Buchführung: Fragen

Hi,

1. Semester und zum ersten Mal Buchführung, da stellen sich mir natürlich ein paar Fragen Wink

Also vom Ansatz her hab ich es bis zum jetzigen Zeitpunkt begriffen, würde ich schätzen. Aber ein paar Detailfragen gibt es noch. Folgender Fall:

--------------------------------
Großhändler verkauft Einzelhändler Ware. Vertragsschluss: 16.10.2006. Lieferung soll Ende Januar 2007 erfolgen. Zahlung: 2/3 bei Vertragsabschluss, 1/3 bei Lieferung.

Konten: 1800 (Bank), 3250 (Erhaltene Anzahlungen), 3800 (USt.), 1210 (Forder. aus Lief. und Leist.), 4000 (Umsatzerlöse)

Aus Sicht des Leistenden.

16.10 (Vertragsabschluss):

1800 an 3250 u. 3800 - 116.000 / 100.000 und 16.000

Lieferung Jan. 07:

1210 an 4000 u. 3800 - 178.500 / 150.000 u. 28.500 (19% USt)

3250 u. 3800 an 1210 - 100.000 u. 16.000 / 116.000

1800 an 1210 - 62.500
-----------------------------------------------

Fragen dazu: Die Buchungen, bei denen das Konto 1800 (Bank) vorkommt, sind mir klar. Hierbei bekommt der Leistungsempfänger ja das Geld vom Kunden. Nur was hat es mit den anderen beiden Buchungen zu tun? Am 16.10 hat der Leistungsempfänger doch schon die 116.000 gebucht, die er als Anzahlung erhalten hat. Wieso bucht er also Januar 07 plötzlich den Gesamtbetrag von 178.500?

Die Buchung "3250 und 3800 an 1210" bucht er nur für sich selbst, also für interne Zwecke? Oder welchen Sinn hat diese?

Vielen Dank schonmal!
OLFMAN
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 16:15:34    Titel:

Hallo alex,

also ich versuch mich mal an Deinem Sachverhalt:

bezüglich der Buchung am 16.10. sind folgende Dinge zu beachten:

Da der von Dir betrachtete Unternehmer ein Bilanzierer ist, muss er bei Erhalt des Geldes einen passiven Posten bilden "erhaltene Anzahlungen". Da die Lieferung noch nicht ausgeführt ist, darf hier noch nicht erfolgswirksam über ein erlöskonto gebucht werden. Jedoch ist zu beachten, dass der Erhalt der Anzahlung Umsatzsteuer auslöst, § 13 (1) Nr. 1a S. 4 Umsatzsteuergesetz (UStG). Insoweit ist es richtig, dass Umsatzsteuer gebucht wird.

Zum Jahresabschluss sind auch noch einige Buchungen vorzunehmen:

Ersteinmal ist zu sagen, dass die Erhaltene Anzahlung eine Verbindlichkeit ist. Nach § 253 (1) S.2 Handelsgsetzbuch (HGB) sind Verbindlichkeiten mit ihrem Rückzahlungsbetrag auszuweisen, d.h. hier 116.000 Euro. Demnach ist noch zu buchen: Aufwand 16.000 an erh. Anzahlungen 16.000

Somit ist momentan die Umsatzsteuer mit 16.000 Euro als Aufwand berücksichtigt worden. Dies KANN gem. § 250 (1) S. 2 Nr. 2 HGB in der Handelsbilanz durch Ansatz eines aktiven Rechnungsabgrenzungspostens ausgeglichen werden. Handelsrechtlich besteht somit ein Wahlrecht. Steuerrechtlich ist der Posten wegen § 5 (5) S. 2 Nr. 2 Einkommensteuergesetz (EStG) zwingend zu bilden.

Buchung also ARAP 16.000 an Ertrag 16.000

Bei Ausführung der Lieferung im Folgejahr ist dann zu buchen:

Forderungen Aus LuL 178.500 und erhaltene Anzahlungen 116.000 und USt 16.000 an Erlöse 150.000 und USt 28.500 und ARAP 16.000 und Forderungen aus LuL 116.000

Somit ist umsatzsteuerlich im Folgejahr die Differenz der beiden Umsatzsteuerwerte abzuführen, 12.500 Euro. Dass die Umsatzsteuer mit insges. 28.500 Euro entsteht liegt an § 13 (1) Nr. 1a S.1 UStG, der das Entstehen der Umsatzsteuer an die Ausführung der Lieferung knüpft. Die schon im Vorjahr entstanden USt ist dabei sozusagen auf die jetzt entstandene USt von 28.500 Euro "anzurechnen".

Bei Zahlungseingang ist dann nur noch das Forderungskonto anzusprechen wie du geschrieben hast

Bank 62.500 an Ford. LuL 62.500

Hoffe das hat das ganze aufgeklärt.

Greetz OLF
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Buchführung: Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum