Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wahrheitswertetafel
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Wahrheitswertetafel
 
Autor Nachricht
peng
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.10.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2006 - 17:50:28    Titel: Wahrheitswertetafel

Kann/darf man A=B in einer Wahrheitswertetafel darstellen? Mir geht es ins besondere um die Fälle A=1, B=0 und andersrum A=0, B=1, weil diese ja einen Widerspruch darstellen?
Hiob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.05.2005
Beiträge: 1379

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2006 - 18:07:28    Titel:

Können ja, dürfen vielleicht. Kommt auf die Moral und Wertevorstellungen der Gemeinschaft an, mit der Du Dich umgibst.
Das sind alles nur aussagenlogische Formeln, die Du bedenkenlos in eine Wahrheitstafel einfügen kannst. Durch die unterschiedlichen Belegungen erfährst Du, wann eine Aussage wahr und wann sie falsch ist.
peng
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.10.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2006 - 18:46:46    Titel:

Ach ich habs jetzt kapiert. Für die Fälle A=0, B=0, und A=1, B=1 ist die Aussage (A=B) wahr, für die anderen Fälle unwahr. Aussagenlogik eben. Der Widerspruch weißt gerade auf die Unwahrheit hin. Habe eine etwas lange Leitung. Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Wahrheitswertetafel
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum