Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

präsentation zum Thema reduzierung der Arbeitslosigkeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> präsentation zum Thema reduzierung der Arbeitslosigkeit
 
Autor Nachricht
lara88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 8
Wohnort: süddeutschland

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2006 - 09:53:28    Titel: präsentation zum Thema reduzierung der Arbeitslosigkeit

Hallo ihr Lieben,

ich muss eine Präsentation zum Thema reduz. der Arbeitslosigkeit für die Schule machen. Habt ihr viell. Ideen und Anregungen für mich?? Gliederung z.b Ursachen, Maßnahmen, Über-Unterbeschäftigung usw.
Oder hat jmd. schon mal ein Referat oder eine Präsentation darüber gemacht? Würde mir sehr helfen.

Vielen Dank[/b]
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2006 - 10:39:12    Titel:

Zum Thema Reduzierung der Arbeitslosigkeit gibt es etliche, einander widersprechende Denkansätze. Je nachdem welcher wirtschaftspolitischen „Lehre“ man folgen will – Keynesianismus, Neoliberalismus, klassische Schule … bis hin zu so exotischen Überlegungen wie der Freiwirtschaft nach Gesell (die im Zins das Grundübel für fast alles sieht).

Du kannst dich daher dazu entschließen entweder ein Modell rauszugreifen und dieses anhand der Argumentation der jeweiligen Ökonomenschule zu vertreten oder aber die Modelle zum Thema Arbeitslosigkeit der 2-3 wichtigsten „Schulen“ vergleichend nebeneinander stellen.

Ein Ansatz wäre es z.B. die Veröffentlichungen der Gewerkschaften und die der Wirtschaftsverbände (BDI, BDA, DIHK ...) zum Thema Abeitslosigkeit durchzusehen. Die darin zu findenden Gegensätze geben reichlich Stoff für deine Präsentation her.
lara88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 8
Wohnort: süddeutschland

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2006 - 11:28:31    Titel:

danke,
ich brauch die präsentation für awl (berufschule) nur weiß ich überhaupt nicht wie ich anfangen soll und über was ich alles berichten soll Confused
Mango
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2004
Beiträge: 1168

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2006 - 12:22:52    Titel:

Ok, im Grunde genommen musst Du erstmal die URSACHEN der Arbeitslosigkeit nachdenken, nur dann kannst Du auch nach Lösungen suchen.

Die gängigsten wären:
- Zu hohe Löhne (bspw. durch Gewerkschaften oder Mindestlöhne)
- Arbeitsmarktunvollkommenheiten (anders als ein "normales" gut wie Mehl oder Brot ist Arbeit sehr heterogen, d.h. unterschiedlich... jeder Arbeiter hat andere Fähigkeiten, jeder Job erfordert unterschiedliche Qualifikationen... deshalb kann es sein, dass es freie Stellen und Arbeitslose gleichzeitig gibt (wie in Deutschland auch der Fall).

Und unter diesem Gesichtspunkt solltest Du Dir dann lösungen und deren Folgen ausdenken...
im Ersten Fall würden zumindest theoretisch niedrigere Löhne helfen. Die Frage ist nur, ob man niedrigere Löhne politisch zulassen will... ich sag mal Stichwort Kombilohn/Mindestlohn.
Im zweifen Fall würde es auf bessere Informationsflüsse, weniger Regulierung etc hinauslaufen.

Also ich würde zunächst mit einer allgemeinen Arbeitslosenentwicklung in Deutschland der Letzten 50 Jahre anfangen (bildchen), dann zeigen, dass auch Qualifikation entscheidenden Einfluss auf Arbeitslosigkeit hat (je besser die Ausbildung desto geringer die Gefahr von Arbeitslosigkeit), dann mit den Ursachen anfangen, worauf die Lösungsansätze folgen. Natürlich ist ein ganz entscheidender Punkt die höhere Qualifikation der Leute, denn nur in diesen Segmenten kann Deutschland langfristig konkurrieren (sowas wollen Lehrer hören ^^)

Wenn Du nen schlechten Lehrer hast, der auch im Unterricht einer bestimmten Ideologie nachhängt solltest du aufpassen, dass Du nicht zu sehr in die Gegenrichtung rennst (ist er verfechter von Gewerkschaften und Mindestlöhnen, dann erwähnst du zwar die "Theorie" von den zu hohen Löhnen, kritisierst sie aber ein bischen, und forcierst die anderen Lösungen wie Bildung etc).

Ich weiß, is schlimm, aber wenn die Note davon abhängt, muss man bischen aufpassen Smile
ppoldi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 2443

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2006 - 13:39:38    Titel:

http://www.tarek-hassan.de/Rant.pdf

http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosigkeit
lara88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 8
Wohnort: süddeutschland

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2006 - 08:46:36    Titel:

danke an euch alle,
mal schaun wie ich s jetzt mach
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> präsentation zum Thema reduzierung der Arbeitslosigkeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum