Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uebung fuer Fortgeschrittene Zivilr. Muenchen Franzen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Uebung fuer Fortgeschrittene Zivilr. Muenchen Franzen
 
Autor Nachricht
lawww
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 45
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2006 - 16:21:19    Titel: Uebung fuer Fortgeschrittene Zivilr. Muenchen Franzen

Hallo an alle die an der Uebung fuer Fortgeschrittene im Muenchen beim Franzen teilnehmen!
Ich shreibe die Klausuren schon zum zweiten Mal bei ihm mit und versuche sie zu bestehen. Die Hausarbeit vom letzten Mal werde ich mir anerkennen lassen.
Nun kan ich nicht immer in seinen Vorlesungen anwesend sein, und moechte mich hier mit euch ueber den Stoff der ersten Klausur und den Inhalt seiner Vorlesungen austauschen. Die erste Klausur die ich unbedingt bestehen muss ist am 27. November. Kann mir jemand sagen ob er den Stoff eingernezen wird, ob er schon was dazu gesagt hat und wie ihr beim Lernen vorgeht? Wie kann man sich auf die Zivilrechtsklausur im grossen Schein am Besten vorbereiten? Also wie und was und woraus lernt ihr? Ich habe grosse Schwierigkeiten mit diesem Schein, da ich viele Luecken habe und die Stoffmenge einfach unuebersehbar ist. Vielen lieben Dank fuer alle Antworten!

LG lawww
lawww
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 45
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 27 Okt 2006 - 09:15:26    Titel:

Gibt es denn keine Gleichgesinnte, Leute die die Uebung beim Franzen besuchen oder besucht haben und vielleicht noch die alten Loesungsskizzen haben? Hat jemand zumindest Tipps fues Bestehen des grossen Scheins und das richtige Lernen darauf?

GLG
Brünette
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.10.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2006 - 15:02:02    Titel:

hey du,
der Franzen grenzt den Stoff leider nicht ein, aber im Docucip findest du ja die Angaben und die Lösungen von den Aufgaben, die in der Vorlesung besprochen werden.
Zur Nachbereitung kannst du dir ja die Fälle in den Zeitschriften genauer anschauen. Der Franzen schreibt ja immer unter die fälle die genauen Angaben.
LG
lawww
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 45
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 08:47:20    Titel:

Hallo Bruenette,

danke fuer Deine Antwort, hab Zugang zum DocuCip und lade die Faelle mit Loesungen regelmaessig runter, ich meinte aber ob jemand vielleicht noch die alten Loesungsskizzen seiner Klausuren aus einem freheren Semester hat? Ich habe nur ganz schlecht verstaendliche Loesungen von mir damals...Vorletztes Semester hat Franzen den Soff der Klausur 2 Wochen vorher schon etwas eingegrenzt, zum Beispiel bei der ersten klausur auf gesetzliche Schuldverhaeltnisse, d.h. auch EBV ist drangekommen usw...Hat er dieses mal etwas davon gesagt, dass er 2 Wochen vor der Klausur noch etwas dazu sagt? Kannst Du mir oder jemand der die Vorlesung regelmaessig besuchen kann, falls er den Stoff doch eingrenzt dies in diesem forum oder per email mitteilen? Bitte, das waere 1 grossse Hilfe!Und wie bereitest Du dich ansosnten auf en Schein vor?

GLG
Tiere sind keine Sachen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2006 - 20:54:14    Titel:

der franzen ist ein sachenrechtsfreak. in der letzten vü unter seiner leitung behandelten alle drei klausuren ausschließlich sachenrechtsthemen
lawww
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 45
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2006 - 09:13:31    Titel:

Danke fuer den Tipp, "Tiere sind keine Sachen"Shocked Razz - interessanter nick WinkVery Happy

Hmmm ich war ja auch schon mal bei ihm, da wo ich nicht bestanden habe, und es stimmt dass EBV kam dran, hoff dieses Jahr wirds aehnlich, jetzt habe ich naemlich Luecken im Sachenrecht geschlossen, lerne auch hauptsaechlich Sachenrecht zur Zeit...allerdings hat er damals die erste Klausur auf Schuldrecht incl. gesetzliche Schuldverhaeltnisse begraenzt...aber ihr hattet drei Klausuren? Wo, an welcher Uni warst Du beim Franzen? Wir haben naemlch nur zwei Versuchsmoeglichkeiten...War eine eurer Klasuren vielleicht eine von diesen?Und wenn nicht, habt ihr alle irgendwelche Loesungsstipps fuer diese beiden Sachverhalte????Oder vielleicjht zumindest wo die Schwerpunkte liegen? Also im ersten Fall muss man die ganze Diskussion um Herausgabe eines Geldscheins bzw. Geldwertes (Geldwertvindikation und so was) auffuehren? Und in der zweiten Klausur bin ich auf den 105a BGB gestossen, kann mir jemand die Rechtsfolgen seiner Anwendung genauer erklaeren,ist wegen ihm der Vertrag nichtig, der ist relativ neu!

1.Klausur:
3 Kumpel(A,B,C) gehen in die Disco wollen dort bei nem Barkeeper(K) unter der Hand ne Flasche Whisky zum einkaufspreis(20€) kaufen (Einzelhandelspreis 30€/ Disco Preis 80€). Sie überzeugen den Barkeeper mit der Argumentation es entstehe dem Discobesitzer(D) ja kein Schaden weil er ja den Einkaufspreis bekomme. Der K rückt den Whisky raus, welchen die ABC im laufe des Abends verzehren. Der K steckt sich die 20€ (wie von ihm, ohne das Wissen der ABC, geplant) jedoch in die eigene Tasche. Der K plant die fehlende Flasche aus dem wegen geringer Nachfrage nach diesem Whisky gut gefüllten Lager zu ersetzen. Das ganze fliegt auf!

Kann der D von K bzw. von A,B und C ersatz der 80€ oder der 20€ verlangen?

2.Klausur

Der K ist 30J. und nach nem Unfall geschäftsunfähig weil auf dem geistigen Niveau eines 6 jährigen. K hat ne RockCD (wert:5€) diese verkauft er an den 14J. S welcher dem K dafür einen 5-Schein gibt, den er als Taschengeld von seinem Vater V erhalten hat. Nach ein paar Tagen reut den S sein kauf da die CD einen Sprung hat und sich nicht abspielen lässt. S will von K sein Geld zurück. Der 5€ Schein befindet sich noch als einzigster schein im Portmonaie des K. Kann S von K den Geldschein herrausverlangen?
Abwandlung:
K hat die CD, die in der Abwandlung keinen Sprung aufweist, an S lediglich verliehen. S hat die CD später an den gutgläubigen 20J. F veräußert und übergeben. Welche Ansprüche hat K gegen S und F?

Vielen Dank im Vorraus
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Uebung fuer Fortgeschrittene Zivilr. Muenchen Franzen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum