Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Skandalfotos Bundeswehr
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Skandalfotos Bundeswehr
 
Autor Nachricht
sergo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 28 Okt 2006 - 17:19:26    Titel:

ja super...ämie....mal ne echt neue these......
ämie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2006
Beiträge: 102
Wohnort: nähe Bad Kissingen

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2006 - 11:21:02    Titel:

ja danke sergo...^^ .....
Blaubarschbube
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 657

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2006 - 15:15:18    Titel:

Der ganze Afghanistan Einsatz gerät immer mehr zur Farce. Wir haben jetzt da unten Truppen, die nun vollauf damit beschäftigt sind, sich selbst einzuigeln und zu schützen.
Sehr sinnvoll !!

BB
sergo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2006 - 15:43:14    Titel:

tja..das haben sie sich auch selbst zuzuschreiben...

sie wussten was sie tun..
sie wussten das wenn diese immer mehr abscheulicher werdenden fotos,irgenwann mal rauskommen ,das sie den ruf der ganzen bundeswehr zerstören könnten und auch das sie mehr im visier der afghanen stehen werden...

ok..psychologisch ledierte soldaten hin oder her..haben nichtmal die offiziere soviel grips das solche absurden fotos, fatale folgen haben kann..??

anscheinden nicht....aber ..ach was erzähle ich da..
die fotos wurden bestimmt von der presse manupuliert und dramatischer dargestellt als die fotos sind..gelle mark??

alles übertrieben die ganze sache.--
McCoy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2006 - 23:48:42    Titel:

sergo hat folgendes geschrieben:
tja..das haben sie sich auch selbst zuzuschreiben...

sie wussten was sie tun..
sie wussten das wenn diese immer mehr abscheulicher werdenden fotos,irgenwann mal rauskommen ,das sie den ruf der ganzen bundeswehr zerstören könnten und auch das sie mehr im visier der afghanen stehen werden...


Du meinst also, dass die Soldaten genau wussten was für Konsequenzen aus den Fotos folgen könnten, als sie diese gemacht haben? Ich denke eher, dass sie da leichtsinnig gehandelt haben.

by the way, wenn sich herausstellen sollte, dass es russische Überreste waren, wird es die Afghanen wohl wenig provozieren.
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 00:25:47    Titel:

sergo hat folgendes geschrieben:
tja..das haben sie sich auch selbst zuzuschreiben...

sie wussten was sie tun..
sie wussten das wenn diese immer mehr abscheulicher werdenden fotos,irgenwann mal rauskommen ,das sie den ruf der ganzen bundeswehr zerstören könnten und auch das sie mehr im visier der afghanen stehen werden...

ok..psychologisch ledierte soldaten hin oder her..haben nichtmal die offiziere soviel grips das solche absurden fotos, fatale folgen haben kann..??

anscheinden nicht....aber ..ach was erzähle ich da..
die fotos wurden bestimmt von der presse manupuliert und dramatischer dargestellt als die fotos sind..gelle mark??

alles übertrieben die ganze sache.--


Klar, das wussten sie alles vorher. Deshalb haben sie auch ihre Gesichter in die Kamera gestreckt, da sie für ein Kündigungsschreiben zu faul waren.

Wie gesagt, ich finde dir Fotos gar nicht so dramatisch. Habe heute im Fernsehen einen Psychologen gehört dessen Ausführungen ich sehr plausibel fand. Die Soldaten versuchen eine Verbindung zwischen sich und den Toten herzustellem (siehe zum Beispiel das Bild mit dem Schädel und der roten Mütze der Einheit) da sie sich bewußt sind, das sie in einem Land sind in dem viele Menschen gestorben sind und in dem auch sie sterben könnten. Etwas ähnliches habe ich auch vorher shcon im Thread gesagt, ohne Psychologie studiert zu haben. Also ich kann es drehen und wenden wie ich will, ich finde die Fotos nicht dramatisch.

Und wenn dann von der erhöhten Terrorgefahr die Rede ist, sowohl für die Soldaten als auch für uns alle, dann ruft das natürlich all die Menschen (oder sollte ich sie edit: nein solltest du nicht -Pauker- nennen) auf den Plan, die mit Aussagen wie "Tja, sie wussten was sie tun" ihre Schadenfreunde zum Ausdruck bringen.

Zu einer Einschätzung deiner Person möchte ich mich hier nicht auslassen, dazu verweise ich auf die Löschflugzeuge und den Stammtisch. Macabre Deified hat da schon ganz Recht.
dowi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.02.2005
Beiträge: 144
Wohnort: GI

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 01:15:09    Titel:

also mit sicherheit war es nicht richtig was die soldaten gemacht haben, ich glaube die soldaten haben sich zudem zeitpunkt als sie die bilder gemacht haben keine gedanken über die folgen gemacht. wir können natürlich alle gut reden ob pro oder contra, keiner von uns weiß wie es ist dort seinen dienst zu leisten und immer mit der "angst" man könnte von einer bombe oder sonstwas getötet werden.

ich denke einfach es ist nicht soo einfach in einem solchen umfeld seinen dienst zu machen. jetzt werden die einen sagen, das sind doch soldaten die müssen wissen worauf sie sich einlassen. bestimmt machen die sich ihre gedanken wenn sie dorthin versetzt werden, aber zwischen vorstellung, training in deutschland und der realität besteht mit sicherheit ein sehr großer unterschied !

klar kann und müssen die medien darüber berichten, aber wie ist die frage ! in deutschland wird das alles natürlich wieder sehr ausgeschlachtet und über die fehler gestritten. die frage wird wohl auch sein, kann man soldaten oder welche personen auch immer auf alles vorbereiten ?

mich würde eigentlich sehr interessieren wie die bildzeitung an solche bilder gekommen ist ?! kann ja im prinzip nur von einem der beteiligten soldaten kommen oder....?..und es spricht in diesem fall auch nicht für diese person, wenn diese person die bilder für mit sicherheit viel geld verkauft hat.


zum schluss möchte ich noch sagen, dass man diese bilder im keinen fall mit den bildern der amerikanischen soldaten im irak gleichsetzen kann ! es ist aus meiner sicht auf jedenfall brutaler menschen zu foltern und zu demütigen wie es im irak geschehen ist.

damit ich auch den letzten punkt nicht vergesse, die zwei soldaten (vermutlich ksk-soldaten) die den deutschen-türken murat kurnaz in afghanistan gefoltert oder zumindest gedemütigt haben sollten zur verantwortung gezogen werden. wenn die vorwürfe der wahrheit entsprechen ! man muss denn beiden soldaten unterstellen, dass sie wussten das es sich um einen deutschen handelt und in dem fall hätten sie helfen müssen !!!
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 03:30:24    Titel:

Auch diese Diskussion versteh ich nicht, erst heisst es, alles wird so aufgebauscht....und jetzt hat dieser Thread schon 6 Seiten Wink

Meine Güte, sie haben Scheisse gebaut und müssen halt dafür zur Verantwortung gezogen werden. Es ist völlig egal warum sie Scheisse gebaut haben ( ausser wenn es um das Strafmaß geht ), es ändert ( verbessert oder verschlechtert ) nicht ihre Tat. Mussten sie halt mit rechnen, dass die Fotos irgendwann an die Presse gelangen. MIr tuts nicht leid, aber ich rege mich auch nicht drüber auf, es passieren wesenltich schlimmere Dinge, jeden Tag auf der Welt. Aber ich fühle mich auch nicht dazu berufen, für die Jungs jetzt Partei zu ergreifen, sie sollten wissen das es sich nicht gehört. Nu is es passiert , so what? _ Pech gehabt. Cool
Blaubarschbube
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 657

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 08:21:05    Titel:

Das Kampforgan für kollektive Verblödung ( Bild ) klagt heute schon das am Hindukusch alles ruhig wäre.
Ja so ein Jammer. Dabei haben sich die Friedensnobelpreisträger aus Hamburg derartig in`s Zeug gelegt das die Soldaten ihre Kriegstagebücher vollgekritzelt kriegen. Die hätte man ja dann auch noch abdrucken können. Zumindest von den Gefallenen.
Die TAZ ,von der ich gewiss kein Fan bin, hatte aber die schönste Schlagzeile zu diesem Heucheldrama. Nicht " Wir sind Papst !", sondern "Wir sind Wixer !" .

BB
dowi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.02.2005
Beiträge: 144
Wohnort: GI

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 11:03:59    Titel:

Rashida hat folgendes geschrieben:

Meine Güte, sie haben Scheisse gebaut und müssen halt dafür zur Verantwortung gezogen werden. Es ist völlig egal warum sie Scheisse gebaut haben ( ausser wenn es um das Strafmaß geht ), es ändert ( verbessert oder verschlechtert ) nicht ihre Tat. Mussten sie halt mit rechnen, dass die Fotos irgendwann an die Presse gelangen. MIr tuts nicht leid, aber ich rege mich auch nicht drüber auf, es passieren wesenltich schlimmere Dinge, jeden Tag auf der Welt. Aber ich fühle mich auch nicht dazu berufen, für die Jungs jetzt Partei zu ergreifen, sie sollten wissen das es sich nicht gehört. Nu is es passiert , so what? _ Pech gehabt. Cool


@Rashida
also ich weiß ja nicht wie du das siehst, aber zwischen den bildern der amerikaner und jetzt der deutschen soldaten besteht schon ein größerer unterschied ! ich glaube schon, das gewisse faktoren dort eine rolle spielen und nicht alles auf die soldaten geschoben werden kann. du hörst dich so an als könntest du es nachempfinden wie es ist dort dienst abzuleisten, woher kommt sonst dein reichhaltiger erfahrungsschatz was afganisthan angeht ?? Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Skandalfotos Bundeswehr
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 8 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum