Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Isr. Luftwaffe schießt auf dt. Schiff/ Israel & UNIFIL
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Isr. Luftwaffe schießt auf dt. Schiff/ Israel & UNIFIL
 
Autor Nachricht
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 03:18:55    Titel:

Also, ich habe die ersten Seiten überflogen, aber ich habe ehrlich gesasgt, nicht so viel Lust hier jeden einzeln zu zitieren, nur mal ganz kurz:

Deutschland, steht auf gar keiner Seite, ausser auf der Seite die den Frieden wollen und das sind eindeutig ( bei dieser Situation ) ISrael und der Libanon. Sie sind da weil sie den Frieden sichern wollen und nicht um parteiisch zu sein und das ist auch gut so.

Und wenn ich hier andauernd lese: Warum sind die eigentlich da?-- Oder: Israel sollte ihnen in den ....

Dann möchte ich mal fragen, ob ich falsch verstanden habe, dass beide Ländern ( sowoh Israel als auch der Libanon ) um deutsche Unterstützung gebeten haben???? Also was sollen diese Fragen? Sie sind da, weil sie den Frieden stützen wollen, nicht weil sie mal etwas Action wollen.

Was soll dieser Blödsinn hier eigentlich ? Ich weiss nicht genau was da unten passiert ist, aber gleich davon auszugehen, Israel hätte das aus Absicht gemacht....warten wir doch einfach mal ab, was die Untersuchungen ergeben.....vielleicht war es ein versehen, vielleicht war es Absicht...abwarten.....
Backi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 17:17:19    Titel:

Pauker hat folgendes geschrieben:
Also stufe ich das Ganze erst mal als Missverständnis bzw. Kraftprobe ein.


Das erscheint mir auch am sinnvollsten. Israel hätte sicherlich kein Interesse daran, sich Deutschland zum Feind zu machen. Sie hätten ja nichts davon.

Ob aber solche Kraftproben dazu beitragen, das Verhältniss zwischen D und I zu verbessern halte ich für sehr fragwürdig.
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 19:19:28    Titel:

Olmert enttäuscht mich schwer. Als israelischer Regierungscheft entschuldigt er sich indirekt bei Deutschland. Hat dieser Mann denn gar keinen Stolz? Der legendäre Ariel Sharon hätte das niemals getan, er hätte auch ein drittes oder viertes Flugzeug Richtung deutsche Marine geschickt, der Mann hatte einfach den vollen Durchblick. Aber zugegebenermaßen hat es Olmert auch ziemlich schwer, wenn er sich mit diesem genialen Vorgänger messen lassen muss.
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 19:52:07    Titel:

Adonis84 hat folgendes geschrieben:
Olmert enttäuscht mich schwer. Als israelischer Regierungscheft entschuldigt er sich indirekt bei Deutschland. Hat dieser Mann denn gar keinen Stolz? Der legendäre Ariel Sharon hätte das niemals getan, er hätte auch ein drittes oder viertes Flugzeug Richtung deutsche Marine geschickt, der Mann hatte einfach den vollen Durchblick. Aber zugegebenermaßen hat es Olmert auch ziemlich schwer, wenn er sich mit diesem genialen Vorgänger messen lassen muss.


Hättest du dieses Statement nicht schon mal früher im Thread abgeben können? Dann hätte ich mir nicht die Mühe gemacht mit dir zu diskutieren. Mann, bist du ein komischer ...!

Und so jemand spielt sich als Verfechter der Unschuldsvermutung auf. IQ=?

Ich empfehle dir mal ein anderes Forumn als eines welches uni-protokolle.de heißt.

Wo wir wieder bei der Hochschulreife wären, die du nicht kanntest und offensichtlich auch nicht zu haben scheinst.

Adonis84 hat folgendes geschrieben:

Jemand, der seinen gesunden Menschenverstand einschaltet.


Selbe Aufforderung an dich.


Zuletzt bearbeitet von Mark123 am 30 Okt 2006 - 20:00:25, insgesamt einmal bearbeitet
v2.web
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 909

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 19:58:33    Titel:

Adonis, bitte respektiere das ich so viel Tatort schaue wie ich möchte!
Im Moment habe ich eigentlich kaum Zeit, ich habe dennoch mal unsere Diskussion abgetrennt und einen neuen Thread aufgemacht, weil ich von Deinen Argumenten noch nicht überzeugt bin.
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/92695,0.html

mfg
v2.web
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 909

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 20:12:13    Titel:

Zitat:
Sieht so aus, als ob Olmert die Sache unangenehm geworden ist. Er hat den Wunsch, dass die Bundeswehr vor Ort bleibt lt. Radionachrichten heute nochmals bestätigt. Also stufe ich das Ganze erst mal als Missverständnis bzw. Kraftprobe ein.

Nachdem was ich so über Olmert gelesen/überflogen habe (ist nicht wirklich viel) ist Olmert in der Tat ein umstrittener Mann. Manche sehen ihn gar als Verräter (wegen irgendeinem Konflikt über Produktkennzeichnungen, was weiß ich), außerdem gibt es Korruptionsvorwürfe.
Wie Adonis zu Aussagen kommt, "unter" Sharon wär das nicht passiert usw. finde ich auch ein wenig seltsam.
Aber ich habe keine Lust, mehr hier...
Mark hat geschrieben:
Zitat:

Mark123 hat folgendes geschrieben:
Mir scheint es eher, dass Israel seine Armee nicht unter Kontrolle hat.


... und Olmert sieht das ganz ähnlich:
v2.web hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Ja, das sehen alle so, weil schon die Kommunisten die Armee kontrollieren.


So ein Schwachsinn zum Beispiel. Was sollen solche eingeworfenen Sätze? Ist das dein erstes Diskussionsforum?

... dann laß uns eben nicht debattieren, was ich schreibe wird ja sowieso als "Wirr" empfunden.
Das Olmert sich bei Deutschland entschuldigt ist in der Tat ein seltsamer Vorgang, der sicher nicht vom gesamten Millitär mitgetragen werden muß.
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 20:37:22    Titel:

v2.web hat folgendes geschrieben:

Das Olmert sich bei Deutschland entschuldigt ist in der Tat ein seltsamer Vorgang, der sicher nicht vom gesamten Millitär mitgetragen werden muß.


Bitte eine Erklärung, weshalb du dies für einen seltsamen Vorgang erachtest.

Ein Staat, dessen Militär die Entscheidungen der Regierung nicht "mitträgt" ist keine Demokratie mehr.
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 21:08:30    Titel:

Das Milität darf keine politische Anischten verfolgen. Die Regierung ist nur gegenüber dem Volk Rechenschaft schuldig. Wenn der oberste Befehlshaber, und das ist immer ein Politiker oder eine politische Institution, sagt, ihr macht das und das nicht, dann hat sich das Militär diesen Befehlen zu beugen. Ansonsten könnte die Bundeswehr ja einfach mal den Bundestag bombadieren, wenn mal wieder der Wehretat gekürzt werden soll.

Das Militär ist aufgrund seiner Ausrüstung die faktisch mächtigste Institution eines jeden Landes. Gerade dies bedingt eine uneingeschränkte demokratische Legitimation für jedes militärische Handeln.

Dein Statement "...ein seltsamer Vorgang, der sicher nicht vom gesamten Milität mitgetragen werden muss." ist also sowohl politisch als auch juristisch falsch.
v2.web
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 909

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 21:20:09    Titel:

Zitat:
Das Militär ist aufgrund seiner Ausrüstung die faktisch mächtigste Institution eines jeden Landes. Gerade dies bedingt eine uneingeschränkte demokratische Legitimation für jedes militärische Handeln.

Mh? Das versteh ich wiederum nicht. Ok, Du meinst vielleicht das sollte so sein, im besten Fall, es kann doch aber auch der Fall sein das sich millitärisches Handeln eben nur durch Waffengewalt legitimiert.
Zitat:
Dein Statement "...ein seltsamer Vorgang, der sicher nicht vom gesamten Milität mitgetragen werden muss." ist also sowohl politisch als auch juristisch falsch.

Ich weiß was DU meinst vielleicht hast Du MICH aber einfach falsch verstanden. Wenn Du meinst, so sollte es sein (politisch/juristsich) magst Du vielleicht recht haben, heißt aber nicht das es der Realität entsprechen "muß".
Im Prinzip ist es ja ganz easy: Das Millitär handelt irgendwie, und Politiker müssen sich dafür rechtfertigen (oder eben auch nicht, wo wir wieder bei "seltsam" wären da Olmerts Reaktion ja wohl eine "deffensive" zu sein scheint).
v2.web
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 909

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 21:21:19    Titel:

Zitat:
Das Milität darf keine politische Anischten verfolgen.

Doch!
mfg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Isr. Luftwaffe schießt auf dt. Schiff/ Israel & UNIFIL
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 9 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum