Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium mit 34 - Jobchancen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium mit 34 - Jobchancen
 
Autor Nachricht
Hachay
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.10.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2006 - 19:56:00    Titel: Studium mit 34 - Jobchancen

Hi, ich (33) habe letztes Jahr mein Fachabi nachgeholt und möchte nächstes Jahr Elektrotechnik an der FH studieren. Hat jemand Erfahrung bzw Informationen, wie es mit den Chancen auf einen Job aussieht, wenn mann erst mit 38 das Studium beendet?[/b]
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2006 - 20:44:43    Titel:

Kommt auch sehr stark darauf an was du vorher gemacht hast. Wenn du nach 15 Jahren Arbeitserfahrung als Energieelektroniker nen Ingenieur draufsattelst ist das was anderes als wenn du vorher nur rumgegammelt hast. Was hast du denn so gemacht bisher?
samba1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 613

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 16:45:38    Titel:

Hast duz schon an ein Fernstudium gedacht? Da ist die Arbeit beim Studium möglich und die Berufspraxis macht sicherlich auch viel aus. Die PFFH bietet Elektrotechnik an.
sliderbp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2006
Beiträge: 1488

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 16:54:59    Titel:

In dem Fall den Whoooo beschreibt kann das durchaus sinnvoll sein und nochmal einen ordentlichen Karriereschub ermöglichen.
Bei einem berufsfremden Studium (Ausnahme MBA) sehe ich in dem Alter eher schlecte Chancen.
FernstudiumInfos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beiträge: 238
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2006 - 08:35:03    Titel:

Ich kann mich samba1 nur anschließen und würde ein Fernstudium oder ein sonstiges berufsbegleitendes Studium empfehlen.

In Deinem Alter komplett die Berufspraxis zu unterbrechen, halte ich für gefährlich.

Viele Grüße
Markus
Gedankensprung
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2006
Beiträge: 67
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2006 - 13:21:28    Titel:

Nunja, aber Elektrotechniker werden zur Zeit doch händeringend gebraucht, da wage ich nun einfach mal zu behaupten, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass du mit 38 Probleme haben wirst. Das ist doch eh noch kein Alter Very Happy
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2006 - 13:28:23    Titel:

Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Normalerweise hat ein Elektroingenieur in diesem Alter etwa 10 Jahre Berufserfahrung und wahrscheinlich schon als Projektleiter gearbeitet. Es gibt gewisse Erwartungen die mit dem Alter des Bewerbers verknüpft werden, und die sollte man erfüllen oder andere Qualifikationen mitbringen.
Hachay
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.10.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2006 - 15:14:59    Titel:

Ich bin seit 1994 beim Bund als Zeitsoldat. Habe hier die Ausbildung zum Kommunikationselektroniker (Informationstechnik) gemacht und 2 Wartungsmeisterlehrgänge für Radargeräte hinter mir. Leider kaum im Zivilleben nutzbar, es sei denn ich gehe in den Bereich Rüstung. Vielleicht währe das ja eine Alternative. hmmm mal sehen

Trotzdem vielen Dank! Wink
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2006 - 15:22:22    Titel:

Radargeräte gibt es auch zuhauf in der zivilen Luft- und Seefahrt. So schlecht stehst du gar nicht da. Ausserdem bedeutet eine Spezialisierung auf Radargeräte nicht dass du nichts anderes kannst.
Schau dich um was es so für Jobs gibt. Auf jeden Fall bist du mit deinem Vorwissen gut gerüstet um ein Studium der Elektrotechnik (ich denke hier passt die spätere Vertiefung in Hochftequenznachrichtentechnik gut) anzugehen. In deiner Situation ist ein Studium aber mit Sicherheit eine Überlegung wert.
BA-Professor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 126
Wohnort: Baden - Württemberg

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2006 - 16:37:13    Titel:

Demnächst wird es für Unis und BAs (denn diese akzeptieren Fachabi bzw. FH-Reife nicht) einen 'Seiteneinstieg' für erfahrene qualifizierte Berufstätige geben.
Anforderung: IHK-Abschluss (zu dt. Lehre) und danach in mind. 4 Jahren Berufstätigkeit eine berufsqualifizierende Maßnahme (FH-Reife, Techniker, Meister) abgeschlossen. Dies dürfte bei Ihnen alles erfüllt sein.
Da zur Zeit E-Techniker gesucht und Studierwillige sehr rar sind, hätten Sie event. sogar gute Chancen einen bezahlten Studienplatz zu bekommen.
Beispiel: Bachelor of Eng. in E-Technik mit EADS-Defensesystems zusammen mit der BA-RV-Friedrichshafen.

Natürlich gelten diese Regeln mit der berufqualifizierenden Maßnahme (Techniker, Meister) auch für ein FH-Studium, in diesem Fall würde aber dazu auch direkt die erworbene FH-Reife genügen.



Klicke hier, um den Artikel bei Amazon.de anzuschauen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium mit 34 - Jobchancen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum