Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gravierende Probleme in Staatsrecht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Gravierende Probleme in Staatsrecht
 
Autor Nachricht
Zapp Brannigan
Gast






BeitragVerfasst am: 21 Nov 2004 - 20:45:40    Titel: genau

Ich bin echt verdammt froh, dass ich nicht der einzige bin der in dem Fach Probs hat. Ich studier in Bochum bei Prof. Huster und versteh auch nichts. Wir nehmen im mom die Schranken Schranken etc. durch. In BGB komm ich ja klar. Da weiß man, man muss am Ende mit dem Gutachterstil n Fall lösen Definitionen WE und so lernen aber in Staatsrecht hab ich auch gar keine Ahnung.....die seite schau ich mir auch sofort an danke..... Shocked
Gast







BeitragVerfasst am: 22 Nov 2004 - 05:44:32    Titel:

Bin auch in Bochum bei Prof. Huster.
Im Gegensatz zu Staatsrecht I (Staatsorga) finde ich aber "Grundrechte" total logisch und habe gar kein Problem, das zu verstehen.

Der Fallaufbau ist doch anhand des Schemas übersichtlich und verständlich. Was genau raffst du denn da nicht? Wink
Gast







BeitragVerfasst am: 22 Nov 2004 - 21:55:51    Titel:

Fallbücher sind auch was ganz tolles.
Wenn man mal eines komplett durchgelesen hat, sollte man doch etwas Ahnung haben.
Zapp Brannigan
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2004 - 22:39:41    Titel:

Also BGB I bei Krampe finde ich total logisch. Da weiß man wenigstens, dass man am Ende n Fall kriegt den man anhand des BGB und dem Gutachterstil lösen muss. Aber bei Staatsrecht kann ich einfach kein bestimmtes Schema erkennen. Da weiß ich beispielsweise nicht was ich am Ende genau wissen muss. In dem Punkt sollte ja eigentlich die AG greifen, (tut sie seit heute auch) wir haben bisher aber immer nur spezielle Fälle ;prostitutionsgesetz etc; besprochen aber noch nicht einen Musterfall durchgelöst.
Gast







BeitragVerfasst am: 23 Nov 2004 - 06:19:56    Titel:

"Aber bei Staatsrecht kann ich einfach kein bestimmtes Schema erkennen"



tz tz tz *kopfschüttel

Prof. Huster hat doch anfangs ein DIN-A 4-Blatt verteilt, dem das Aufbauschema der Prüfung zu entnhehmen ist!
Das ist sozusagen das "Skelett".
In der Klausur wird es wohl einen Fall geben, denn du dann auf Grundrechtsverstöße prüfen mußt. Ist doch genau wie bie BGB auch...., du hast das Schmema, und du hast einen Fall.
Ausgangslage wird immer sein:

-Ein Gesetz, das einen bestimmten, generell-abstrakten Sachverhalt regeln soll und dabei in Grundrechte eingreift.
-Eine staatliche Maßnahme, die einen konkreten Einzelfall regeln soll und dabei in Grundrechte eingreift.

Es ist doch wirklich nicht allzu schwer, dann entlang des Aufbau-Schemas zu prüfen, ob diese Eingriffe verfassungskonform sind. Du überlegst erst, welche Grundrechte möglicherweise tanguiert sind, und dann legst du einfach los.
Du darfst dich auch nicht verwirren lassen von zu viel Text oder merkwürdigen Formulierungen in Sachverhalten. Häufig ist der wirklich relevante Kern einer Aufgabe klar und übersichtlich.......,aber aufgebläht bis zur Unkenntlichkeit von zusätzlichem Text. Diesbezüglich mußt du lernen, wesentliches von unwesentlichem zu unterscheiden.

Wenn dich das schon zur Verzweiflung bringt, dann warte mal ab, bis du Staatsorga I (Staatsorganisationsrecht) hörst, vielleicht sogar noch bei Siekmann! Das ist noch weitaus ätzender!! Wink
Zapp Brannigan
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2004 - 00:30:37    Titel:

mittlerweile gehts n bissel bergauf seit dem ich das ( ich weiss triviale und unvollständige ) Grundrisse des Rechts von H.P Richter hab komm ich in Staatsrecht mittlerweile schon ganz gut klar. Siekmann ist eigentlich ganz in Ordnung obwohl er die ganze Vorlesung davon redet, dass in Deutschland alles den Bach runter geht. Des Weiteren hat er das weibliche Geschlecht ganz schön auf ´m kieker. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Gravierende Probleme in Staatsrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum