Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Israel - und seine Nachbarn
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Israel - und seine Nachbarn
 
Autor Nachricht
v2.web
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 909

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 19:55:46    Titel: Israel - und seine Nachbarn

http://de.wikipedia.org/wiki/Israel

Zitat:

Da das britische Mandat für Palästina am Freitag, den 14. Mai 1948, um Mitternacht enden sollte, versammelte sich der Jüdische Nationalrat im Stadtmuseum von Tel Aviv um 16 Uhr noch vor Sonnenuntergang und damit vor Beginn des Sabbat. Unter einem Porträt des Begründers der zionistischen Bewegung, Theodor Herzl, verlas David Ben Gurion die Unabhängigkeitserklärung. Die Errichtung des Staates Israel erfolge demnach kraft des „natürlichen und historischen Rechts des jüdischen Volkes und aufgrund des Beschlusses der UNO-Vollversammlung“. Elf Minuten später erkannten die Vereinigten Staaten von Amerika durch US-Präsident Harry S Truman den neuen Staat an, die Sowjetunion folgte am 16. Mai.


Ausgehend von diesem Thread starte ich mal einen neuen Thread um einer Frage nachzukommen.
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/92259,45.html

Adonis84 hat geschrieben:
Zitat:
Israel hat sich nur an einen einzigen Grundsatz zu halten: Allen Juden
der Welt Schutz vor Antisemitismus zu bieten.


Ich meinte dazu:
Zitat:
Findest Du das nicht ein bischen, mh, diskriminierend?


Meine These:
Zitat:
- Zum einen reduzierst Du den Staat Israel darauf eine bestimmte Religionsgemeinschaft schützen zu müssen, sicher mag Israel ursprünglich eine Art "Gottesstaat" (gewesen) sein, möchte sich aber ganz sicher nicht auf diesen einen von Dir vorgegebenen Grundsatz beschränken wollen.
- Zum anderen muß Antisemitismus natürlich in der ganzen Welt bekämpft werden und Sicherheit für Juden darf sich nicht auf dieses kleine Stückchen Erde beschränken.


Adonis:
Zitat:

Israel war nie ein Gottesstaat, ist momentan auch keiner und wird wahrscheinlich auch nie einer sein. Ich frage mich ernsthaft, wie du auf diese absurde Behauptung kommst.

...
Was aber würde man als Jude machen, gäbe es den Staat Israel nicht? Bei der nächsten Deportation hoffen, dass man wenigstens einen Sitzplatz am Fenster bekommt? Sehen wir die Sache also realistisch: Wenn man als Angehöriger einer Minderheit sich vor dem Hass der Mehrheitsgesellschaft schützen will, muss man in einem Land leben, in dem man selbst zur Mehrheit gehört. Im Falle der Juden ist das Israel, im Falle der Deutschen Deutschland usw. So lange ein Großteil der Menschheit noch völkisch denkt, ist es einfach notwendig, dass jedes Volk einen eigenen Staat hat, in dem es vor Verfolgung, Völkermord etc. sicher ist.


Deshalb habe ich ja auch geschrieben, "eine Art", und gewesen. Und genau deshalb, meine ich ja auch das der "Grundsatz" des Staates sich nicht auf Juden beschützen beschränken soll. Irgendwie wiedersprichst Du Dir, bzw. eher die Aussage so wie sie da steht (natürlich weiß ich selber, das Du das nicht diskriminierend meinst!!) auch ein wenig.

Trotzdem meine ich, die Folgerung wäre Israel müßte also auch eine andere Grundlage/"Grundsatz" (parlamentarische Demokratie nämlich ) AUßer das Judentum haben, und umgekehrt müssten sich Juden auch sicher fühlen können ohne Israel, bzw. sollte die Religionsausübung nicht von einer "staatlichen Schutzmacht" abhängen, oder gar einer bestimmten.
Zitat:
Im Falle der Juden ist das Israel, im Falle der Deutschen Deutschland usw.

Juden sind aber eine Religionsgemeinschaft, Israel und Deutschland sind Staaten.
Ich finde solche Aussagen so wie sie da stehen etwas, nunja, seltsam bis hin zu gefährlich. (Auch wenn wir in diesem Falle wissen, daß sie nicht "so gemeint" sind).

Vielleicht finden sich ja Israelis und/oder Juden, die uns die Sache von ihrem Standpunkt aus erläutern könnten.

mfg
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 20:43:45    Titel:

Gut, du scheinst dich ja jetzt schon ein klein wenig mit der Geschichte des Zionismus beschäftigt zu haben. Vielleicht solltest du dich aber mal generell mit der Geschichte der Juden beschäftigen. Dann wüsstest du nämlich, dass die Juden nicht nur eine Religionsgemeinschaft, sondern auch ein eigenes Volk sind - sich zumindest so sehen. Von daher zieht das Gottesstaat-"Argument" nicht.
Deine These, Juden sollten sich zwar auch ohne Israel sicher fühlen können, ist zwar nett gemeint, hat aber oft nichts mit der Realität zu tun. Es gab im Laufe der Jahrhunderte immer wieder anitsemitische Pogrome, warum sollte das heute anders sein? Noch immer werden Juden ermordet, weil sie Juden sind, vor ca. einem Jahr wurde beispielsweise ein jüdischer Verkäufer in Frankreich von Antisemiten brutalst hingerichtet - weil er Jude war. Dass der Antisemitismus gerade in Osteuropa weit verbreitet ist, ist dir wahrscheinlich nicht unbekannt. Viele Juden stellen sich deshalb den realen Gegebenheiten und wandern in ein Land aus, in dem sie als Juden akzeptiert werden: Nach Israel.
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 20:53:19    Titel:

Dem Prinzip nach gebe ich dir Recht @Adonis. Eine der Funktionen, die schließlich auch die Staatsgründer 1948 Israel zudachten, war ein Schutzwall vor antisemitischen Strömungen und Ausschreitungen.

Aber du musst zugeben: den Staat Israel auf einzig diese Funktion zu reduzieren, war wohl im Eifer des Gefechts etwas polemisch überspitzt formuliert, oder?
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 20:56:04    Titel:

Adonis84 hat folgendes geschrieben:
Viele Juden stellen sich deshalb den realen Gegebenheiten und wandern in ein Land aus, in dem sie als Juden akzeptiert werden: Nach Israel.


Du sagtest auch, dass Deutschland ein antisemitisches Land ist. Zum einen befürwortest du das Vorgehen der israelischen Luftwaffe und forderst in deiner geistigen Höchstleistung sogar weitere Angriffe auf die deutsche Marine. Also leben deiner Ansicht nach Juden in Israel sicherer als in Deutschland? Komisch, da erzählen mir die Juden die ich kenne ganz andere Dinge. Ich weiß nicht, bist du ein Jude? Wenn ja: wirklich eine Schande für die jüdische Gemeinde in Deutschland und eine Gefahr für die ansich guten Beziehungen zwischen Deutschland und Israel.
v2.web
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 909

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 21:10:18    Titel:

Nun gut. Ich glaube unsere Meinungen sind eigentlich gar nicht so verschieden. Was mich angeht, gebe ich zu bin ich aus verschiedenen Gründen/Erfahrungen vielleicht auch ein wenig "übersensibilisiert".
Vielleicht so meine These wäre es "der Emanzipation" beider (also Juden/Israel) ganz einfach "pragmatisch dienlicher" die Probleme (Antiisraelismus / Antisemitismus) getrennt voneinander zu behandeln, nichteinmal weil das meiner Idee entspringt oder so, sondern weil es von "der anderen Seite" quasi aufgezwungen wird (Ich weiß nicht wie ich das besser formulieren soll!!!).
mfg
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 21:25:59    Titel:

Carcharoth hat folgendes geschrieben:
Dem Prinzip nach gebe ich dir Recht @Adonis. Eine der Funktionen, die schließlich auch die Staatsgründer 1948 Israel zudachten, war ein Schutzwall vor antisemitischen Strömungen und Ausschreitungen.

Aber du musst zugeben: den Staat Israel auf einzig diese Funktion zu reduzieren, war wohl im Eifer des Gefechts etwas polemisch überspitzt formuliert, oder?


Ich reduziere Israel nicht auf diese Funktion, dies war aber Ausschlag gebend für die Gründung desselbigen Staates. Ansonsten hat Israel Funktionen wie jeder andere Staat dieser Erde auch.

Mark123 hat folgendes geschrieben:

Du sagtest auch, dass Deutschland ein antisemitisches Land ist.


Es kann nicht geleugnet werden, dass ein Großteil der Deutschen zumindest latent antisemitisch ist.

Zitat:
Zum einen befürwortest du das Vorgehen der israelischen Luftwaffe und forderst in deiner geistigen Höchstleistung sogar weitere Angriffe auf die deutsche Marine. Also leben deiner Ansicht nach Juden in Israel sicherer als in Deutschland?


Ja.

Zitat:
Komisch, da erzählen mir die Juden die ich kenne ganz andere Dinge.


Zieh doch mal die ganzen Polizisten vor jüdischen Einrichtungen, seien es nun Schulen, Synagogen etc., ab, dann fühlen sich Juden sehr schnell unsicher hierzulande. Auch ich kenne Juden. Einer wurde vor ca. einem halben Jahr in Ostdeutschland zusammengeschlagen - weil er Jude ist. Der andere würde niemals mit Kippa außerhalb der Synagoge rumlaufen - aus Angst.

Zitat:
Ich weiß nicht, bist du ein Jude?


Rate mal.

Zitat:
Wenn ja: wirklich eine Schande für die jüdische Gemeinde in Deutschland und eine Gefahr für die ansich guten Beziehungen zwischen Deutschland und Israel.


Typische Antisemiten-Argumentation: Du schadest Israel/dem Judentum etc. mit deinen Ansichten. Lasst euch mal was Neues einfallen.
Berliner85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.05.2005
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 21:38:00    Titel:

Hardliner wie du sind der Grund warum es dort unten niemals Frieden geben wird.
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 21:41:03    Titel:

Berliner85 hat folgendes geschrieben:
Hardliner wie du sind der Grund warum es dort unten niemals Frieden geben wird.


Ich wusste gar nicht, dass ich islamischer Fundamentalist und/oder Panarabist bin. Rolling Eyes
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 21:49:21    Titel:

Adonis84 hat folgendes geschrieben:

Ich wusste gar nicht, dass ich islamischer Fundamentalist und/oder Panarabist bin. Rolling Eyes


Wenn nicht, wieso lebst du dann überhaupt noch hier, wenn Israel so schön und sicher ist? Polizisten vor jüdischen Einrichtungen, das ich nicht lache.. Weshalb wohl, weil es allgemein eine Bedrohung durch Terroristen gibt. Daran hat wohl nicht Deutschland Schuld.

Und wie simpel rennst du hier selbst ins eigene Messer:

Adonis84 hat folgendes geschrieben:

Zieh doch mal die ganzen Polizisten vor jüdischen Einrichtungen, seien es nun Schulen, Synagogen etc., ab, dann fühlen sich Juden sehr schnell unsicher hierzulande. Auch ich kenne Juden. Einer wurde vor ca. einem halben Jahr in Ostdeutschland zusammengeschlagen - weil er Jude ist. Der andere würde niemals mit Kippa außerhalb der Synagoge rumlaufen - aus Angst.


Na, kommst du selbst drauf? Israel ist eine einzige Festung. Jedenfalls stehen bei uns hier nicht überall Panzer herum. Von einer Sicherheitslage wie in Europa können die Juden in Israel nur träumen. Wieviele Juden kommen denn jedes Jahr in Israel durch Bombenanschläge ums Leben und wieviele Juden sind Opfer von Mordanschlägen in Deutschland? Deine ganze Argumentation ist so verblendet und unbegründet, das es einem die Haare zu Berge sträubt. Wieso lebst du dann eigentlich hier?

Naja, von Leuten die sich selbst "Adonis" nennen, sollte man wohl keine geistigen Höhenflüge erwarten.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7824
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2006 - 21:51:56    Titel:

Wäre es möglich nicht jeden Post mit der Wertung des Intellekts anderer Personen zu verknüpfen. Das könnte man nämlich durchweg als beleidigend empfinden und bringt unnötige Schärfe in die Diskussion!
Ich bitte darauf zu achten, sonst werde ich es in Zukunft editieren.

Gruß
Pauker
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Israel - und seine Nachbarn
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum