Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

China ante portas
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> China ante portas
 
Autor Nachricht
Demq
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2006 - 18:47:49    Titel:

samba1 das brauchst du mir nicht zu sagen.. adois ist da andere Meinung
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2006 - 21:51:26    Titel:

Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:

Die Frage ist: Wiederholt sich etwas Ähnliches jetzt in China ? Heute haben ja auch alle Angst vor der kommenden Wirtschafts-Supermacht China, so wie in den 50ern vor dem wirtschaftlich aufstrebenden Sowjet-Rußland, daß damals zudem militärisch ebenbürtig und in der Raumfahrt zeitweise überlegen war.
Das chinesische System von heute ist ja ein Mischsystem. Die Kommunistische Partei läßt kapitalistische Eigentumsverhältnisse und Marktwirtschaft garade nur soweit zu, wie nötig.


Die Staatsbetriebe sind im heutigen China doch nahezu bedeutungslos, wenn mich da nicht alles täuscht. Was vom alten "kommunistischen" System übriggeblieben ist, ist der unantastbare Führungsanspruch der KP.


Zitat:
Aber geanu genommen waren ja Großbritannien und die USA die beiden einzigen Staaten der Welt, in denen sich eine funktionierende Marktwirtschaft sozusagen von alleine, ohne Steuerung durch den Staat, entwickelt hat. Sowohl die Industrialisierung Frankreichs und Deutschlands ab dem 19. Jahrhundert als auch z.B. der Aufstieg Südkoreas oder Taiwan in den letzten 50 Jahren waren einer massiven Einflußnahme durch einen autoritären Staat zu verdanken.


Auch der faktische Einparteienstaat Japan darf bei den Letztgenannten nicht vergessen werden.
samba1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 613

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2006 - 23:29:32    Titel:

China soll erstmal sich an internationales Recht halten. Dann gibt es wieder fairen Handel und keine kopierten Dinge aus China. Das ist für die Industrie ein großes Problem mit den Patenten. Warum sicher sich jemand die Rechte als Gebrauchsmuster oder Patent?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> China ante portas
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum