Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kinematik Brunnen Stein
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Kinematik Brunnen Stein
 
Autor Nachricht
ncarlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 343

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2006 - 21:37:58    Titel: Kinematik Brunnen Stein

Sie wollen die Tiefe eines BRunnens bestimmen, indem sie einen Stein hineinwerfen und messen, wie lange es dauert, bis sie den Aufprall hren. Ihr ohr befindet sich an der Oberkante des Brunnens,von der aus sie auch den Stein fallen lassen . Rechnen sie mit der Schallgeschwindigkeit vschall= 340 M/s und der Erdbeschleunigung g= 9,81 m/².


a) Wie tief ist der Brunnen, wenn sie den Aufprall nach 7s hören?

b) Bestmimen sie eine formel für die Teife des Brunnens in abhängigkeit von t!

c) Wie lange dauert es, bis sie den Aufprall bei einem 100 m tiefen Brunnen hören?

d) Bestimmen sie eine Formel für die Dauer in Abhängigkeit von s!


ich hab überhaupt keine ahnung wie sowas noch geht hab voll vergessen könnt ihr mir da behilflich sein Crying or Very sad
TripleT
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 359

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2006 - 00:16:46    Titel:

Das geht alles durch kluges Verwenden der zwei Standardformeln s = v*t und s = 1/2 g t^2. Wobei s die in der Zeit t zurueckgelegte Strecke ist.
ncarlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 343

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2006 - 16:48:38    Titel:

welche formel soll ich denn jetzt bei frage a benutzen , mir wurde eine geschwindigkeit gegeben und eine beschleunigung g und ich hab keine ahnung was ich dajetzt benutzen soll ob ich v mal t machen soll oder s= 1/2 mal a mal t²??? hilftmir bitte Crying or Very sad
ein Stein!
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.11.2005
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2006 - 19:14:16    Titel:

können wir diesen Thread nicht einfach als "Wichtig" deklarieren, damit er immer oben steht? Laughing
ncarlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 343

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2006 - 20:09:23    Titel:

hat keiner eine idee???? Crying or Very sad
Salvathras
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.10.2006
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2006 - 20:33:43    Titel:

Also gut, bin grad mal so nett (verdammte Wiederholungen auf Sat 1....):

a) Sei t(aufprall) die Zeit vom Loslassen des Steins bis zum Hören des Aufpralls, es gilt:

s = (1/2)*g*t(1)^2 ; t(1) ist die Zeit bis zum Aufprall
s = v(schall) * t(2) ; t(2) ist die Zeit vom Aufprall bis zum Hören;

v(schall) *t(2) = (1/2)*g*t(1)^2 ;

Wir wissen es gilt: t(1)+t(2) = t(aufprall) => t(1) = t(aufprall) - t(2) ,
das kann man oben einsetzen und damit t(1) berechnen. Das setzt man in der obigen Gleichung s= (1/2)*g*t(1)^2 ein und erhält die Tiefe des Brunnens.

b)
Die Formel in Abhängigkeit von t....Naja, halt die obige Formeln nehmen. Vielleicht fällt mir noch was ein wie man auf eine Formel mit nur einem t kommt, aber im Allgemeinen müsste das so gehen.

c)Die obigen Formel verwenden, d.h.

100m = 0,5*g*t(1)^2
100m = v(schall)*t(2)
Beides nach dem jeweiligen t auflösen und diese beiden Zeiten t(1) und t(2) addieren.

d)Es gilt natürlich:
s = 0,5*g*t(1)^2
s = v(schall)*t(2)

Wir formen die obigen Gleichungen (s=...) nach dem jeweiligen t um und setzen es in folgende Gleichung:

t(1) + t(2) = t(aufprall) hierbei müsste alles ausser der Strecke konstant sein.
aldebaran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beiträge: 1673

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2006 - 20:43:21    Titel:

Hi,


Lösung a) Tiefe = s

Gesamtzeit: tges = tf (= Fallzeit) + ts (= Schallzeit)
Gleichsetzen der Strecken:
s(schall) = vs*ts
s(fall) = 1/2*g*(tf)²

daraus: vs*(tges - tf) = g/2 *(tf)²
ergibt: (tf)² + 2vs/g * (tf) - 2vs*tges/g = 0

tf = -340/9,81 ± sqrt[(340/9,81)² + 340*7*2/9,81] = -34,658 ± 41,066 = 6,408s (= Fallzeit des Steines) ==> Schallzeit ts = 0,592s

Tiefe s = 340 *0,592m = 201,3m

EDIT: Sehe gerade ein Weiterer hatte ebenfalls Mitleid !
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2006 - 20:55:03    Titel:

Hat keiner von euch auf den Link von ein Stein geklickt?
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2006 - 13:58:03    Titel:

doch - ich!
Leroy42a
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 642
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2006 - 18:03:19    Titel:

Ich auch!

(aber erst nachdem mich Whoooo darauf hingewiesen hat Embarassed )

Ist wirklich ein sehr amüsant zu lesende Mathe-Prosa.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Kinematik Brunnen Stein
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum