Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Israel und die Uranbombe / Antisemitismus und Israel
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Israel und die Uranbombe / Antisemitismus und Israel
 
Autor Nachricht
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 20:19:03    Titel:

Grandizer hat folgendes geschrieben:

Es gibt keinen Antisemitismus mehr.


Definiere mal Antisemitismus und weshalb es diesen deiner Meinung nach nicht mehr geben sollte.
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 20:44:21    Titel: Re: Israel und die Uranbombe

Grandizer hat folgendes geschrieben:
geheime israelische Uranbombe

Hat Israel bei seinen 34tägigen Angriffen im Sommer 2006, bei denen mehr als 1300 Libanesen starben - das meiste davon Zivilisten - im Südlibanon eine geheime neue Uranwaffe eingesetzt?


Mir egal, wer Wind säht, wird Sturm ernten. Bedankt euch bei der Hisbollah.
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 20:51:37    Titel:

Grandizer hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe nicht was du mir sagen willst .
Soll ich etwa niemanden kritisieren können aufgrund seiner vorgeschichte.


Es gibt keinen Antisemitismus mehr. Im Zusammenhang mit der verheerenden Realitaet, die durch den juedischen Staat geschaffen wird, ist Antisemitismus durch eine politische Reaktion ersetzt worden. Ich sage nicht, dass juedische Interessen/ Institutionen nicht verletzt und nicht mutwillig zerstoert werden. Ich sage nicht, dass Synagogen nicht angegriffen und juedische Graeber nicht zertruemmert werden. Ich sage, dass diese Handlungen, die keineswegs legitim sind, eher als politische Antwort gesehen werden sollen denn als rassistisch motivierte Akte oder Verbrechen aus irrationalem Hass.


Alles klar, es gibt also keinen Antisemitismus. Weitere Infos hier:

http://www.h-ref.de/antisemitismus/antisemitismus-dementi.php

Zitat:
Wenn Israel der Staat des juedischen Volkes ist, und das juedische Volk nicht insgesamt gegen die Verbrechen aufsteht, die in seinem Namen begangen werden, dann wird jede juedische Person, jedes juedische Symbol ein Objekt israelischer Interessen und wird so ein potentielles terroristisches Ziel. Es liegt nun am juedischen Volk, sich gegen ihren juedischen Staat zu erheben und sich selbst von seiner radikalen Nationalbewegung zu trennen.


Ein Volk hat keine kollektive Meinung, nur zur Info. Aber gut, dass du kein Schubladendenker bist. Rolling Eyes

Zitat:
Falls wir z.B. morgen frueh aufwachen und erfahren, dass ein weiteres amerikanisches sog. "weiches Ziel" in Stuecke gebombt worden ist, keiner wuerde auf die Idee kommen, dies sei eine rassistisch motivierte anti-amerikanische Attacke.


Natürlich ist es antiamerikanisch. Oder willst du jetzt vielleicht behaupten, die Attentäter des 11. September waren keine Antiamerikaner?

Zitat:
Also lass uns davon lassen immer alles aufs Antisemitismus zuschieben und im rahmen der politik bleiben.


Wenn man auf Antisemitismus stößt, kann man ruhig darauf hinweisen.

Zitat:
Ja, das mag ja sein das all diese länder Uranbomben besitzen, doch wer hat sie bislang einegesetzt und gegen wen ???


Wissen wir das? Weißt du, was die Fremdenlegion alles für Einsätze hat, von denen die Öffentlichkeit nie erfährt?

Zitat:
Hast du heute schon nachrichten geschaut. ??????????


Natürlich.
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 20:52:26    Titel:

Zitat:
Es gibt keinen Antisemitismus mehr


Lies dir mal bitte diesen Spiegelartikel durch.

Spiegel hat folgendes geschrieben:
...In den alten Bundesländern ist dafür der Antisemitismus deutlich stärker ausgeprägt. Für 15,8 Prozent der Westdeutschen arbeiten Juden "mehr als andere Menschen mit üblen Tricks, um das zu erreichen, was sie wollen", was wiederum nur knapp 6 Prozent der Ostdeutschen meinen....


Du siehst also, leider ist Antisemitismus weiterhin (oder verstärkt?) in den Köpfen vieler Menschen verankert.
Grandizer
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 21:10:30    Titel:

Fragen wir mal anders. wo könnt ihr ein geschähness oder ein verhalten was antisemetisch ist ( in europa oder sonst wo ) aufzählen ? Ich meine damit heute
Ich weiss was antisemitismus ist, und dieser begriff hört man auch nur wenn Israel unter kritik steht aufgrund ihre Besatzungspolitik und unmenschliche Kriegsführung.
Wenn ihr vom Nahostkonflikt sprecht, hat absolut nichts mit Rasse oder Religion zutun. Oder glaubt ihr wenn die Besatzung in Palästina christlich oder buddistisch wäre und nicht jüdisch dann würden die Palästinenser sich das gefallen lassen ???
Canislupus²
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 748
Wohnort: Ereignishorizont

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 21:16:52    Titel:

Eine kleine Nebenfrage: Was ist falsch am "Schubladen-Denken"?


Ich mach mir auch Schubladen, für Christen, für Islamisten und auch Juden. Aber es gibt auch unter Schubladen. Außerdem habe ich noch Schubladen für Kommunisten und Faschisten usw. Ich finde, dass ein Mensch nur so denken kann. Denn ich denke nicht, dass ein Mensch jeden einzelnen der 6 Milliarden Menschen absolut als einzelnes Individuum ansehen möchte. Das wäre zu anstrengend.
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 21:24:16    Titel:

Canislupus² hat folgendes geschrieben:
Eine kleine Nebenfrage: Was ist falsch am "Schubladen-Denken"?


Es beruht zumeist auf falschen Vorurteilen.

Zitat:
. wo könnt ihr ein geschähness oder ein verhalten was antisemetisch ist ( in europa oder sonst wo ) aufzählen ?


Was ist ein "Geschähness"?

Ach ja: Ist es nicht antisemitisch, wenn hierzulande jüdische Friedhöfe mit Hakenkreuzen bemalt werden, Juden nur deshalb verprügelt werden, weil sie Juden sind und man sich "Judenwitze" erzählt?
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 21:55:48    Titel:

Zitat:
Ich finde, dass ein Mensch nur so denken kann. Denn ich denke nicht, dass ein Mensch jeden einzelnen der 6 Milliarden Menschen absolut als einzelnes Individuum ansehen möchte. Das wäre zu anstrengend.

Natürlich bereibt jeder Mensch, ganz unbewusst, Systematisierung der Informationen, mit denen er täglich überflutet wird, anders wäre das Gehirn gar nicht in der Lage die Informationen aufzunehmen.
(Bei irgendeiner Krankheit, ich weiss gerade nicht welcher, ist das Gehirn gerade dazu nicht in der Lage)
Dabei muss man natürlich aufpassen, dass die unbewusste Kategorisierung nicht Konsequenzen im realen Handeln hat.
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 22:11:34    Titel:

Adonis84 hat folgendes geschrieben:
Ach ja: Ist es nicht antisemitisch man sich "Judenwitze" erzählt?


Das ist in etwa so antisemitisch wie Witze über Ostdeutsche Ostfriesen Ruhrgebietler Münsterländer usw sich gegen die jeweils genannten Gruppen richten.

Und ich sehe nichts antisemitisches daran den Staat Israel für seine Methoden zu kritisieren.
Leviathan18m
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 397

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2006 - 22:14:08    Titel:

Nutz hat folgendes geschrieben:


Und ich sehe nichts antisemitisches daran den Staat Israel für seine Methoden zu kritisieren.


Begründung?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Israel und die Uranbombe / Antisemitismus und Israel
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 2 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum