Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wellenlängen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Wellenlängen
 
Autor Nachricht
funkyman
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2006 - 13:02:19    Titel: Wellenlängen

Guten Tag!

Mich beschäftig momentan die Berechnung von Wellenlängen. Bisher war es möglich, bei gegebener Energie E von Lichtwellen (als Beispiel) die Wellenlänge Lambda (hier: L) über den Zusammenhang E=h*f und f=c/L herauszufinden.
Warum ist diese Anwendung nicht möglich, wenn ich die Wellenlänge der Elektronen für die Bragg-Reflexion berechnen möchte. Bei gegebener Energie E muss ich dort wohl die DE-Broglie-Wellenlänge verwenden.
Warum scheint das bei beschleunigten Elektronen nötig, bei Photonen aber nicht?
Wo ist welche Formel also einzusetzen?

Vielen Dank!
StudentT
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2006
Beiträge: 1623
Wohnort: Esslingen

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2006 - 14:28:05    Titel:

Hallo,

die de-Broglie-Wellenlänge verwendet man bei Teilchen, die eine Ruhemasse > 0 haben, z.B. Elektronen, Protonen, etc.

Photonen haben aber eine Ruhemasse von 0, also eigtl. keine Ruhemasse. Daher die andere Formel.

Gruß,
Markus
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Wellenlängen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum