Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

lehramt an grundschule anspruchsvoll oder "einfach"
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> lehramt an grundschule anspruchsvoll oder "einfach"
 
Autor Nachricht
sirchnit2
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2005
Beiträge: 215

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 01:44:52    Titel: lehramt an grundschule anspruchsvoll oder "einfach"

hallo,

ich habe da mal eine frage. diese frage gilt vor allem die die studenten die breits Lehramt an Grundschulen studiert haben.

wie anspurchsvoll ist das fach eigentlich? wie ich gelesen habe muss man insgesamt 1 fach wählen und die fächer deutsch und mahte sind plicht.


aber was muss ich mir darunter vorstellen? gibt es spzielle vorlesungen für lehramt studenten oder sitzt man bei den studenten die mathe und deutsch studieren mit in der vorlesungen?
wie anspurchvoll sind die fächer? Ich gehe zur zeit davon aus, dass lehrmant an grundschulen nicht so schwierig sein kann.
oder bin ich da total weltfremd und man macht hardcore mathe und hardcore deutsch?

hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

vielen dank?
DaniiGirl
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 09:16:47    Titel:

Da gibt es doch schon ein Thread darüber, denke ich.
Versuch mal die Suche zu benutzen, dann findest Du ihn bestimmt.
sirchnit2
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2005
Beiträge: 215

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 10:13:21    Titel:

ja es gibt bereits einen thread leider wir dort aber über lehramt an haut und realschulen diskutiert.

ich möchte aber nur wissen wie anspruchsvoll das studium lehramt an grundschule ist.

hoffe ich bekomme viele antworten
danke
munichboy1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 11:57:04    Titel:

Hallo!
In größeren Universitäten gibt es i. d. R. spezielle Lehrveranstaltungen für das Unterrichtsfach (sprich Lehramt an Haupt- Grund- und Realschulen).
Ich kann nur von Mathe und Physik sprechen, weil ich das selbst hier in München an der LMU auf LA RS studiere, dass es eigene Vorlesungen gibt, in denen sich alle Lehramtsstudenten der oben genannten Schularten versammeln. Anspruchsloser bzw. "leichter" würde ich es keinesfalls nennen, man lernt es halt nicht zum Zweck später mal wissenschaftlich tätig zu werden, sonder im Hinblick auf den Einsatz in der Schule. Man lernt im Prinzip die gleiche Mathematik wie Diplomer auch, nur weniger abstrakt und deutlich langsamer. Schwer ist es immer noch, aber wer am Ball bleibt kann alles schaffen.
Wie es in anderen Fächern aussieht, weiß ich nicht, aber bei LA GS muss man nur ein Unterrichtsfach studieren und zusätzlich drei Didaktikfächer, die in Bayern übrigens nicht vorgeschrieben sind. Das mit Mathe und Deutsch als Pflichtfächer ist quatsch.

Das Studium ist nicht leichter als ein anderes auch, du lernst VIEL Fachdidaktik und gut ein Drittel deines Studiums wird mit Erziehungswissenschaften gefüllt sein.

So, ich hoffe ich konnte weiterhelfen.
sirchnit2
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2005
Beiträge: 215

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 12:13:01    Titel:

vielen dank für die gute antwort.


du sagst ich lerne das selbe mathe wie diplomer. was soll dass den genau heißen.
willst du mir etwa damit sagen das ich mathe lerne wie es ein student lernet der diplom in informatik macht?

außerdem schreibst du dass man es viel langsamer lernt.
wenn ich es aber viel langsamer lerne mache ich insgesamt gesehen ja weniger mathe wie ein "normaler" diplomer. weil aufgrund das langsamen arbeiten einfach weniger zeit übrig bleibt, oer wie ist das zu verstehen?!
sirchnit2
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2005
Beiträge: 215

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 14:20:27    Titel:

niemand der mir helfen kann?

kommt schon.......

bitte.................... Sad
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 14:25:26    Titel:

Eine Freundin studiert Lehramt GS/HS/RS u.a. fuer Mathe. Im Vergleich zu mir (Mathe) ist das ziemlich laecherlich, was die Mathematik angeht ist der intellektuelle Anspruch ziemlich niedrig, der Fokus liegt absolut auf der Faehigkeit, das Ganze auch dem groessten Trottel zu vermitteln zu koennen, wenn ich das mal ein wenig provokant formulieren darf.

sD.
sirchnit2
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2005
Beiträge: 215

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 15:25:46    Titel:

someDay
endlich mal jemand der Klartext redet. vielen dank! wo studiert deine bekannte?!


mir kommt es teilweise so vor, als ob die Studenten die auf Lehramt studieren etwas übertreiben. natürlich ist das /(kein) Studium kein Zuckerschlecken aber übertreiben muss man es auch nicht.

Es kommt mir so vor als ob manche Studenten gerade ihren Studiengang als extrem schwierig ansehen um anderen Interessenten davon abzuraten das selbe zu studieren. eventuell habe sie ja davor "angst", dass sie nach Studiums Ende aufgrund der vielen Mitbewerber bei der "Jobsuche" auf der strecke bleiben?


Noch mal danke an someDAY!


Gibt es noch anderen „vernünftige“ Meinungen zum Studiengang Lehramt an Grundschulen (Haupt und Realschulen)
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 15:50:52    Titel:

Das "Laecherlich" bezieht sich selbstverstaendlich lediglich auf die mathematischen Anforderungen, nicht auf die Studiengaenge an sich, wie man eventuell aufgrund der Kommasetzung im letzten Post vermuten koennte. Sie studiert in Landau i.d. Pfalz.

Was deine These angeht: Das waere mir neu, die Leute im eigenen Kurs sehe ich zumindest nicht als potentielle Rivalen. Hoechstwahrscheinlich steckt mehr die eigene Ueberraschung ueber den Anspruch als ein Konkurrenzdenken hinter solchen Aussagen - die meisten Studenten empfinden Universitaet als deutlich schwerer als Schule, zudem ist Stolz auf etwas geschafftes Schweres immer groesser als Stolz auf eine erfolgreich geloeste, aber einfache Aufgabe.

sD.
munichboy1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 16:50:57    Titel:

Also als "lächerlich" würde ich die Mathematik jetzt nicht bezeichnen. Es hat seine Ansprüche, eben in einem anderen Kontext.
Um zum Thema zurückzukommen: Ich studiere LA Realschule für die Fächer Mathe/Physik. Man lernt (so gut wie) die gleichen Inhalte wie ein normaler Mathematik Diplomstudent, nur auf eine andere Weise. Mehr Beispiele, praxisorientierter und einfach nicht so abstrakt. Das liegt dem Einen, dem Anderen nicht. Finessen gibts nicht, aber man bekommt eine solide mathematische Grundausbildung (die weit über den Schulstoff hinausgeht). Inoffiziell heißen diese Lehramtsstudiengänge ja auch nicht umsonst "nicht vertieft", denn man spricht die gleiche Breite an, nur nicht in dem Ausmaß, wie es ein "normaler" Mathe Student tun würde.

Das heißt aber nicht, dass dieser Studiengang easy ist. Man muss genauso lernen wie überall, bzw. regelmäßig seine Übungen machen, sonst ist man genauso schnell weg vom Fester wie ein Diplomstudent. Zudem hast du ja noch eine Reihe anderer Fächer, wie Pädagogik, Schulpädagogik, Psychologie und die Fachdidaktik natürlich auch. Also vom Aufwand her ist es vergleichbar mit jedem anderen Studiengang auch. Teilweise sogar noch zeitaufwändiger, denn die ganzen Praktika musst du in den vorlesungsfreien Zeiten absolvieren.

Viele Diplomstudenten sind in Mathematik am Anfang einfach nur verzweifelt, weil sie keinen Plan haben, worum es geht. Das gibts beim Unterrichtsfach nicht, da kommt man gut mit, wenn man am Ball bleibt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> lehramt an grundschule anspruchsvoll oder "einfach"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum