Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Heutige Bundeswehr
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Heutige Bundeswehr
 
Autor Nachricht
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 18:20:43    Titel:

Die "Projekte" Flugzeugträger, Langstreckenraketen und Bomber gibts bei der Bundeswehr nicht aus dem Grund nicht weils verboten ist, sondern weils viel zu viel kostet, sowas zu entwickeln, anzuschaffen und zu unterhalten...
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 18:29:01    Titel:

[quote="testbild123"]
borabora hat folgendes geschrieben:
Zitat:
atomwaffensperrvertrag und folterverbot sind heutzutage im prinzip muster ohne wert, wenn man sich guantanamo, israel, iran, nordkorea, pakistan indien usw. usf. ansieht.


Israel, Pakistan, Indien, Nordkorea haben den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet. Deutschland schon.


testbild123 hat folgendes geschrieben:
iran hat den atomwaffensperrvertrag unterzeichnet.


Ja, den Iran hab ich auch nicht aufgezählt Wink
Deshalb hat der Iran nun auch das "Problem" mit den Inspektoren... naja, aber was das mit der BW nun zu tun hat? Confused
samba1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 613

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 18:57:24    Titel:

Die BW hat keine gut ausgebildeten und inteligenten Soldaten. Diese Vorschrift verhindert alles andere. Das zeigt sich nun auch in Afghanistan.
silentherodeyu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 19:04:42    Titel:

samba1 hat folgendes geschrieben:
Die BW hat keine gut ausgebildeten und inteligenten Soldaten. Diese Vorschrift verhindert alles andere. Das zeigt sich nun auch in Afghanistan.


Unserem Land mangelt es an gut ausgebildeten, intelligenten Bürgern, das zeigt sich nun in deinem Post ... Rolling Eyes

Spar dir Pauschalkritik, erstens wüßte ich nicht was das speziell mit diesem Thread zu tun hat, dafür gibt es bestimmt schon ein anderes und zweitens, wenn man keine Ahnung hat, sollte man Schweigen. Auf welche Fakten fußt deine These, welche Statistiken hast du zu Rate gezogen?

MfG
Ein recht gut ausgebildeter, in aller bescheidenheit intelligenter Soldat.
testbild123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2006
Beiträge: 311

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 19:11:34    Titel:

dönis hat folgendes geschrieben:
Die "Projekte" Flugzeugträger, Langstreckenraketen und Bomber gibts bei der Bundeswehr nicht aus dem Grund nicht weils verboten ist, sondern weils viel zu viel kostet, sowas zu entwickeln, anzuschaffen und zu unterhalten...


...deutschland "verzichtet" infolge des nato-beitrtitts von 1955 auf atomwaffen und andere weitreichende waffensysteme. die frage ist, ob dieser verzicht trotz der wiedervereinigung noch gilt.
stechus kaktus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 323

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 20:04:15    Titel:

Wieso denn nicht?
Es wurde kein neues Land gegründet, es ist immer noch die BRD, die neue Gebiete hat.
Wurden die Verfassung, die Nationalhymne, die Landessprache, die Gesetze insg. verändert?

Die Befürworter atomarer Aufrüstung würde ich mal nebenbei fragen, wie sie denn darauf regieren wenn z.B. die Tschechen über solche nachdenken würden?
Rhetorische Frage, der Unmut wäre extrem.
Deutschlands Geschichte war nicht nur aufgrund der Weltkriege nicht gerade vom Pazifismus und Humanismus geprägt, vielleicht sollte man in die andere Richtung gehen.
Lieber so lassen wie es jetzt ist, immerhin könnte man angesichts des Wehretats jetzt schon fragen wieso sich Deutschland so stark rüstet. 25 Milliarden gibt nicht jeder aus, man muss sich ja nicht mit Amerika bzw. USA vergleichen.
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 20:28:15    Titel:

Die einzigen Veträge die heute noch begrenzt Wirkung auf die BW entfalten sind der Atomwaffensperrvertrag und der 2+4 Vertrag. Letzterer ist allerdings nur noch auf dem Papier existent. Würde die BRD die Truppenstärke über 370.000 aufstocken würde sich wohl niemand darüber beschweren, geschweige denn gäbe es Sanktionen. Eine Sperrwirkung gegenüber Langstreckenraketen oder Flugzeugträger ist mir nicht bekannt und selbst wenn würde ein Missachten ähnlich unkommentiert bleiben wie bei obigen Beispiel. Deutschland ist ein Staat mit voller Souverenität, dementsprechend würde sich kein anderes Land gegen den Bau eines Flugzeugträgers erfolgreich wehren können. Allerdings sind solche Bestrebungen wohl auch nicht geplant, sowohl aus militär-taktischen wie wirtschaftlichen Gründen.
silentherodeyu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 20:29:07    Titel:

Mit Amerika messen? *hust hust* Also die USA gibt mehr als eine halbe Billion € für das Militär aus, das ist ja wohl kein Vergleich.
Schau mal auf www.sipri.org nach, wir geben gemessen an usnerem Bruttoszialprodukt und der Bevölkerunsgzahl viel zu wenig aus. Ein Sache über die sich unsere Natopartner regelmäßig beschweren... Also erst prüfen dann beschweren Wink
stechus kaktus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 323

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 21:02:27    Titel:

Da stand NICHT an Amerika messen, die Antwort suggeriert andere Interpretation. Wenn ich sage, man soll sich nicht an Amerika messen, dann schwingt doch mit, dass sie mehr ausgeben müssen und dass es kein Vergleich sein soll.
Zu zeigen wie viel sie ausgeben und mein Vergleich als ungültig darstellen, ist nicht kausal.

Nato-Partner werden sich immer beschweren, dass jemand nicht genug an der Gesamtaufgabe gemessen, macht. Sie wollen ja nicht unbedingt ihre eigenen Ausgaben/Aufwendungen maximieren. Das kann kaum ein Kriterium sein, oder dient die Bundeswehr zur Befriedigung der Wünsche anderer Staaten?

Das mit Bruttosozialprodukt ist schon Statistikschönfärberei, könnte man auch in Relation zur Anzahl der PKWs in Deutschland rechnen. Diese statistische Betrachtung beinhaltet einige Probleme/Punkte nicht die bedacht werden, sie wurden schon angedeutet.
Zudem kommt da durch, dass ein reicheres Land mehr Militärausgaben haben muss, wenn man das daran messen möchte. Wenn überhaupt, dann soll es doch bedarfsdeckend sein und nicht ein relativen Anteil am Gesamtvermögen darstellen, mit allen Folgen der Ressourcenverwendung die es hat.
Übrigens Bruttosozialprodukt ist eine seit Jahrzehnten kaum mehr benutzte Betrachtung, Bruttoinlandsprodukt wäre wenn überhaupt die gefragte Grösse...
Immerhin interessiert uns nicht wie viel Karl-Heinz in New York verdient Wink
testbild123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2006
Beiträge: 311

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 21:13:51    Titel:

verglichen mit anderen staaten gibt deutschland eher wenig für militär aus, egal ob man das BSP oder die bevölkerung zugrunde legt. wie man an den usa sieht, bringt eine militärische aufrüstung heutzutage aber auch nichts mehr direkt. indirekt schon, weil man mit rüstung gleichzeitig in high-tech investiert.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Heutige Bundeswehr
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum