Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Reihen- / Parallelschaltung von Widerständen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Reihen- / Parallelschaltung von Widerständen
 
Autor Nachricht
dajens
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 21:57:18    Titel: Reihen- / Parallelschaltung von Widerständen

nabend freaks!

Habe eine Bitte. Könnt ihr mir erklären, wie ich den Unterschied von Reihen und Parallelschaltungen erkenne? In Einzelfällen, gaaaanz einfacher Fall ist es mir klar aber in komplizierten Schaltungen komme ich schnell durcheinander.
Dann hab ich noch eine spezielle Frage:



bei Aufgabe d)

also ic habe die Symmetrie erkannt.

Zwischen welchen Punkten soll der ersatzwiderstand denn angebracht sein?

Und z.B. da komm ich jetzt durcheinander wenn ich Parellel/Reihenschaltungen raussuche....

danke !


Zuletzt bearbeitet von dajens am 13 Nov 2006 - 00:49:00, insgesamt einmal bearbeitet
Electric-phase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 768
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 22:15:56    Titel:

Hallo,
Für eine Parallelschaltung gilt: Beide Seiten müssen leitend (R=0Ohm) verbunden sein.
Für die Reihenschaltung: Auf der leitenden Verbindung zwischen den Widerständen darf keine Abzweigung sein. Also der Strom bleibt konstant.

Aufgabe d) läßt sich nicht in Reihen- und Parallelwiderstände aufteilen.
Das Grundproblem sind 5 Widerstände, die als H geschaltet sind. Oben und unten leitend verbunden. Es gibt keine Reihenschaltung und keine Parallelschaltung. Neben Symmetrieüberlegungen, die Du ja schon angestellt hast, gibt es besser eine Formel: Die Stern-Dreieck-Transformation. Steht im Skript oder im Tabellenbuch. Damit kannst Du Widerstände, die ein Dreieck bilden so in Widerstände, die einen Stern bilden umformen, dass sie an den Anschlüssen die gleiche Wirkung haben.

Der Ersatzwiderstand soll von ganz oben nach ganz unten liegen.

Gruß
Manfred
dajens
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 22:37:51    Titel:

danke manfred.

was meinst du mit von ganz oben nach ganz unten? von oben ist mir klar aber zu welchen Punkt gehts unten?
Electric-phase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 768
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 22:45:36    Titel:

Hallo,

Aufgabe d ?

Schnittpunkt der Widerstände R1, R2, R3 = ganz oben
Schnittpunkt der Widerstände R8,R9,R10 = ganz unten

Er soll alle 10 Widerstände ersetzen.

Gruß
Manfred
dajens
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 22:49:20    Titel:

ja aber ich mache ja dann die Symmetrielinie und ein Teil entfällt ganz. (am ende dann antürlich mit 2 multiplizieren)

dann hab ich noch die hälfte der schaltung, da geht es dann von oben aber bis zu welchem punkt der ersten hälfte?
Electric-phase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 768
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 - 23:24:05    Titel:

Hallo,
die Symmetrieüberlegung führt nur weiter, wenn Du die Potenziale und Ströme mit einbeziehst. Also das Potenzial am Schnittpunkt von R1 und R4 ist gleich dem Potenzial am Schnittpunkt von R3 und R5. Der Strom durch R1 ist gleich dem Strom durch R3. Der Strom durch R4 ist gleich dem Strom durch R5. Also kann man den Punkt (R1+R4) mit (R3+R5) verbinden, ohne dass sich etwas ändert.
Viele Grüße
Manfred
dajens
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 11:13:15    Titel:

also diese Verbindung wird gezogen und die beiden Punkte laufen zusammen. Dieser dann neu entstehende punkt ist der zielpunkt?
M@xxx
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 37
Wohnort: Karlsruhe / Aachen

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 12:50:45    Titel:

Ja, diese Verbindung ist dann der Zielpunkt oder Ausgang der Schaltung.

Es gibt aber - hat uns unser Übungsleiter erklärt, noch eine andere Symmetrielinie, nämlich horizontal von oben nach unten durch R2 und R9 durch. Wenn man beide Symmetrien verknüpft, muss man bloß noch den Widerstand eines Viertels ausrechnen, durch 2 Teilen und Mal 2 nehmen (also gar nichts mehr machen), um auf den Widerstand zu kommen.
Dabei muss man natürlich daran denken, dass sich R2 bzw. R9 in zwei parallele Widerstände mit jeweils doppeltem Widerstand aufspalten.
Dann hat man bloß noch eine Reihenschaltung aus R2 und R4, parallel zu R1, also 30 Ohm parallel zu 10 Ohm >> 300/40 Ohm = 7,5 Ohm.

Die Stern-Dreieck-Transformation machen wir erst am Donnerstag glaube ich.

MfG, Max
dajens
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 22:02:25    Titel:

danke max. zufall, dass man sich so hier trifft ^^
welche Ü gruppe biste?

ok die symmetrielinie sehe ich. das viertel dann auch.

dan hab ich 3 widerstände, die in einem dreieck angeordnet sind !?! mehr kann ich leider nicht erkennen, auch nicht, dass hier eine reihen/parallelschaltung dann vorliegt, sehe halt nur das dreuieck. vllt. kannst du es genauer sagen....
dajens
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 - 22:11:25    Titel:

also hab das jetzt nochmal bedacht: ich zeihe die Symmetielinie, in der R2 und R9 liegen. Da diese Widerstände auf der Symmetrielinie sind, fliegen sie raus.

Dann ziehe ich die andere symmetrielinie. Es bleibt ein Viertel mit R1 parallel zu R4.

R1||R4 --> 20 ohm

20 ohm * 4 = 80 ohm

ist das so auch ok?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Reihen- / Parallelschaltung von Widerständen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum