Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ursachen der unterschiedlich hohen arbeitslosenquote
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ursachen der unterschiedlich hohen arbeitslosenquote
 
Autor Nachricht
Der_Neugierige
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.10.2006
Beiträge: 802

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:01:32    Titel:

testbild123 hat folgendes geschrieben:

was für ostdeutschland bezüglich lohn- und sozialsystem aus wirtschaftlicher sicht wirklich realistisch wäre, kann man anhand von polen, tschechien oder ungarn sehen. aus (nachvollziehbaren) politischen gründen ist das aber nicht machbar. den preis für die zu hohen ostdeutschen sozial- und lohnansprüche zahlt jetzt gesamtdeutschland in form von hohen ostdeutschen arbeitslosenquoten und einem billionen-euro-staatsdefizit.

Was für die neuen BL an Beschäftigungsquote relistisch wäre, kan man auch an Polen, Böhmen und Ungarn sehen.
In der Industrie wurde nach 1990 folgender Anteil der Arbeitsplätze erhalten:
Polen: 85 %
Ungarn 77 %
Tschechien 68%
dagegen:
ehem.DDR 20 %

Zum Glück hatte Osteuropa keine Treuhandanstalt zu ertragen !
Und keine Verstöße gegen die Marktwirtschaft wie in D mit staatlich verordneten 1:1 und 1:2 - Umtauschkursen !


Zuletzt bearbeitet von Der_Neugierige am 15 Nov 2006 - 00:09:06, insgesamt einmal bearbeitet
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:02:16    Titel:

testbild123 hat folgendes geschrieben:
@Der_Neugierige: die schulden wurden verfünffacht - und die guthaben in ostmark nicht??


Als ob es so hohe Vermögen gegeben hätte...

Du vergisst, dass der Durchschnittsverdienst eines Arbeiters bei ca. 800 Mark/Monat lag...


Viele Grüße, Cyrix
Der_Neugierige
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.10.2006
Beiträge: 802

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:04:11    Titel:

testbild123 hat folgendes geschrieben:
@Der_Neugierige: die schulden wurden verfünffacht - und die guthaben in ostmark nicht??

Wir hatten doch über die Ost-Betriebe gesprochen. Und die waren alle hoch verschuldet ! Da gab es keine Guthaben.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:04:33    Titel:

Ich habe so das Gefühl, hier wollen einige die Mauer wieder aufbauen...

Wie dem auch sei.


Viele Grüße, Cyrix
testbild123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2006
Beiträge: 311

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:05:40    Titel:

Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:
Was für die neuen BL an Beschäftigungsquote relistisch wäre, kan man auch an Polen, Böhmen und Ungarn sehen.
In der Industrie wurde nach 1990 folgender Anteil der Arbeitsplätze erhalten:
Polen: 85 %
Ungarn 77 %
Tschechien 68%
dagegen:
ehem.DDR 20 %

Zum Glück hatte Osteuropa keine Treuhandanstalt zu ertragen !


-> und warum sind in tschechien wohl 68% der arbeitsplätze noch vorhanden? weil sie keine hohen ostdeutschen löhne haben.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:08:57    Titel:

lolige Sache. Smile

Erst die Ausländer raus, und dann auch noch die ganzen Ossis! Wink

Die Kosten eh nur...


Viele Grüße, Cyrix
testbild123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2006
Beiträge: 311

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:12:11    Titel:

Der_Neugierige hat folgendes geschrieben:
testbild123 hat folgendes geschrieben:
@Der_Neugierige: die schulden wurden verfünffacht - und die guthaben in ostmark nicht??

Wir hatten doch über die Ost-Betriebe gesprochen. Und die waren alle hoch verschuldet ! Da gab es keine Guthaben.


stimmt, ich hatte vergessen, dass betriebe einen anderen wechselkurs verwenden als privatpersonen. LOL. an diesem beispiel siehst du doch ganz klar, dass die umrechnung ein dilemma war. entweder man senkt die guthaben der ostdeutschen auf null, und lässt die ostwirtschaft am leben - oder man lässt die privatguthaben unangetastet und vergrößert die schulden der betriebe. wie man sieht, hat man sich für die zweite variante entschieden, um einen volksaufstand der ostdeutschen auf kosten ihrer wirtschaft zu verhindern.
Der_Neugierige
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.10.2006
Beiträge: 802

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:13:15    Titel:

testbild123 hat folgendes geschrieben:

-> und warum sind in tschechien wohl 68% der arbeitsplätze noch vorhanden? weil sie keine hohen ostdeutschen löhne haben.

Falls nicht bekannt: Mittlerweile unterscheiden sich die Löhne in der tschechischen Republik (bb) gar nicht mehr so sehr von denen in Ost-Deutschland.
testbild123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2006
Beiträge: 311

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:16:40    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
lolige Sache. Smile

Erst die Ausländer raus,...


wenn meinst du damit? den user "der neugierige"??
Der_Neugierige
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.10.2006
Beiträge: 802

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 00:20:33    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
lolige Sache. Smile

Erst die Ausländer raus, und dann auch noch die ganzen Ossis! Wink

Die Kosten eh nur...


Viele Grüße, Cyrix


???
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ursachen der unterschiedlich hohen arbeitslosenquote
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum