Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Europarecht (Hausaufgaben)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Europarecht (Hausaufgaben)
 
Autor Nachricht
Marx123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 18:19:15    Titel: Europarecht (Hausaufgaben)

Muss einen kurzen Zeitungsartikel aus Österreich kommentieren:

Bundespräsident Heinz Fischer will erst nächste Woche entscheiden, wie es mit der Regierungs-Bildung weiter geht.
Die Regierungs-Bildung in Österreich wird wohl zur unendlichen Geschichte. Die Hofburg will in dieser Woche keine entscheidenden Schritte mehr bei der Regierungsbildung setzen.
Der Sprecher von Bundespräsident Heinz Fischer verwies am Mittwoch in einer Aussendung darauf, dass erst am Freitag Klarheit darüber bestehen werde, ob es zu einer Anfechtung der Nationalratswahl kommt. Zusätzlich teilte er mit, dass es in dieser Woche Kontakte des Bundespräsidenten mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V), SPÖ-Vorsitzendem Alfred Gusenbauer und " anderen Persönlichkeiten" gegeben habe und noch ein Gespräch der Chefs der Großparteien bevorstehe.
Auf der Basis all dieser Fakten werde dann die kommende Woche voraussichtlich jener Zeitraum sein, "wo weitere Entscheidungen im Zusammenhang mit der Regierungsbildung zu treffen sein werden", teilte die Hofburg mit.
Fischer wird morgen zu einem zweitägigen Besuch nach Luxemburg reisen. Am Samstag trifft er in Mürzsteg mit dem früheren slowenischen Staatsoberhaupt Milan Kucan zu einem Gedankenaustausch zusammen.
Quelle: www.oe24.at


Diesen Artikel sollte ich anschließend ein wenig in Verbindung mit dem Europarecht bringen!

Vorschläge?
Marx123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 19:20:20    Titel: Zeitungsartikel

Hab noch einen besseren Arikel gefunden u. bereits kommentiert.

Eure Meinung? - Noch Tipps ? Möchte außerdem einen kurzen Zusammenhang über Europarecht schreiben. Vorschläge?

Umfrage: Mehrheit der ÖsterreicherInnen gegen Türkei-Beitritt
Auch bei Erfüllung aller Kriterien - Großes Interesse an Zypern-Frage - Türkische Botschaft präsentiert Untersuchungsergebnis
Wien - 58 Prozent und somit die Mehrheit der ÖsterreicherInnen spricht sich gegen einen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union aus, selbst falls diese alle politischen und wirtschaftlichen Kriterien erfüllen sollte und auch keine türkischen Arbeitskräfte nach Österreich strömten. Dies ist das Ergebnis einer von der türkischen Botschaft in Wien im September und Oktober 2006 durchgeführten Umfrage unter 2350 Österreichern, die am Mittwoch vom türkischen Botschafter Selim Yenel in Wien präsentiert wurde. "Dieses Ergebnis ist ein wichtiges Signal für uns, wenn es ein Referendum zum EU-Beitritt der Türkei in Österreich geben wird", sagte der Botschafter.

Quelle: oe24.at

Kommentar:

Seit 1963!! will die Türkei Mitglied der Europäischen Union werden. Nun unternimmt das Land große Anstrengungen, um dieses Ziel tatsächlich zu erreichen. Was die Österreicher davon halten, kann man im Zeitungsartikel gut erkennen. Aber es gibt noch weitere wichtige Gründe.
Meiner Meinung nach hängen viele Faktoren davon ab:
Punkt 1: Die Türkei gehört nicht zu Europa! Das tat sie nie, weder geografisch noch kulturell.
Punkt 2: Bis heute leugnen die Regierung und das Parlament den Völkermord an den Armeniern. Folterfälle gehören in der Türkei an die Tagesordnung.
Punkt 3: In der Europäischen Union herrscht das Prinzip der Freizügigkeit. Jeder darf dort hinziehen, wo es ihm gefällt. Das würde nach einem Beitritt auch für die Türkei der Fall sein. Ein Ansturm auf Österreich und Deutschland wäre nicht mehr zum Stoppen!
Punkt 4: Die EU ist keine karitative Anstalt
Punkt 5: Wäre Ankara Mitglied in der EU, stießen Europas Grenzen an die zentralen Konfliktregionen der Erde. Viele Tausend Grenzkilometer müssten streng bewacht werden, um all die Menschen abzuhalten, die aus Asien, der Arabischen Halbinsel, vielleicht sogar aus Afrika über die Türkei nach Europa wollen.
samba1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 613

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 19:28:22    Titel:

Da fehlt noch die fehlende Anerkennung von Zypern durch die Türkei. Wer in die EU will, muß die anderen Mitglieder anerkennen.
Marx123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 22:27:42    Titel: noch Tipps für mich...

zu einem d. Themen??

Frage deshalb. Weil unsere Lehrerin die Direktorin ist u. sicher auch ein wenig kritisch ist...

Kommentar muss also perfekt sein.
Marx123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2006 - 23:02:41    Titel: weiterer Vorschlag f. Beispiel 1....

Die Wahlen sind geschlagen: Der Urnengang brachte massive Verluste für die ÖVP, die SPÖ schob sich auf den ersten Platz. Nach Auszählung der Wahlkarten konnten die Grünen noch zulegen und liegen haarscharf vor der FPÖ auf Rang drei. Die ÖVP hat nach wenigen Verhandlungsrunden die Gespräche mit der SPÖ abgebrochen.
1 ½ Monate nach der Parlamentswahl sind die Verhandlungen über eine große Koalition in eine schwere Krise geraten. Nach Einsetzung des Eurofighter U-Ausschusses hat die ÖVP ihre Drohung wahr gemacht: Die Verhandlungen mit der SPÖ sind vorerst auf Eis gelegt! Wie es jetzt weitergehen soll, ist offen. Kommen Neuwahlen? Wie wird sich Fischer nächste Woche entscheiden? Oder gibt es wieder keine Lösung?
Derzeit steht nur folgendes fix fest: Bei der Angelobung der 183 Abgeordneten im Nationalrat werden nicht weniger als 58 neue Gesichter dabei sein. An der Spitze stehen die Freiheitlichen, die gleich 19 Mandatare aufbieten, die in der letzten Legislaturperiode nicht dem Parlament angehört haben. Groß ist auch der Neulingspool bei der ÖVP, was damit zusammenhängt, dass viele der Regierungsmitglieder zumindest vorläufig einmal ein Mandat annehmen. Am Stabilsten sind die Grünen, die nur einen Abgang zu verzeichnen haben und fünf Neue ins Rennen schicken.

Meiner Meinung nach ist das alles ein Kasperl – Theater - Tri Tra Tralala
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Europarecht (Hausaufgaben)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum